reisebuch

===================================================
Mallorca-Newsletter - ISSN 1610-9848
Dezember 2007/2
===================================================

Hallo Mallorcafans,

vor wenigen Jahren wurde auf Mallorca damit begonnen, auch die Winterlücke
zwischen Ende November und Anfang März touristisch zu erschließen.
Finca- und Landhotels blieben ganzjährig geöffnet, typische Strandhotels begannen,
ihre Zimmer wintertauglichen auszustatten und in den Touristikzentren wurde das
Kulturprogramm ganzjährig ausgebaut.
Ermutigt wurden die Hoteliers durch das steigende Flugangebot der (überwiegend
deutschen) Fluggesellschaften, die ihre Flugfrequenz ganzjährig steigerten.
Spezialangebote zum "Weihnachtsshopping" sollten die Kurzurlauber in der
Vorweihnachtszeit zu Glühwein und Weihnachtsmarkt nach Mallorca locken.
Nach diesem etwa dreijährigen Winter-Experiment, ist aktuell ein neuer Trend zu
erkennen: Die Aktivitäten konzentrieren sich in diesem Winter ausschließlich auf
die Bucht von Palma - und als Zielgruppe sind spanische Rentner offenbar beliebter
als deutsche Kurzurlauber. Zudem werden die guten Flugverbindungen zwischen
Mallorca und Deutschland eher als Verbindung für "Exil-Deutsche" in die alte
Heimat genutzt als zum mediterranen Wochenendshopping.
Der nasskalte und windige Dezember hat in diesem Jahr wieder seine Bedeutung
zurückbekommen, die er in den 70er-, 80er- und 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts
hatte. Die Hoteliers nutzen die Zeit, um notwendige Renovierungsarbeiten
durchzuführen, sich von den heißen Sommermonaten zu erholen oder um selbst ein paar
Wochen Urlaub fernab der Insel zu machen.
Und Sie, lieber Leser? Gaben Sie in diesem Jahr beim Besuch des Weihnachtsmarktes
auch dem deutschen "Original" den Vorzug und besuchten nicht nach zwei Stunden
Flugzeit den Weihnachtsmarkt in Palma? Nutzten Sie lieber die verlängerten
Öffnungszeiten in deutschen Großstädten um Ihre Weihnachtsgeschenke zu kaufen,
als einen Drei-Tages-Trip nach Mallorca einzuplanen? Oder besuchen Sie die Insel
jetzt erst recht, weil Sie sich darüber freuen, dass die ruhigen und einsamen
Monate nach Mallorca zurückgekehrt sind? Dann schreiben Sie uns
an feedback@mallorca.de - wir freuen uns auf Ihre Winterpläne. (mb)

Ihr Team von
mallorca.de und reisebuch.de


P.S.: Mit dieser letzten Ausgabe im Jahr 2007 wünscht Ihnen das Team vom
Mallorca-Newsletter Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.
Wir freuen uns, wenn Sie uns auch im Jahr 2008 als Leser die Treue halten.


Den kompletten Newsletter können Sie wie gewohnt auch noch einmal im WWW nachlesen.

http://reisebuch.de/mallorca/newsletter/



Sie erreichen die Newsletter-Redaktion per E-Mail an feedback@mallorca.de


===================================================
Mallorca-News
===================================================


Traditionelle Weihnachtskrippen auf Mallorca

Der Christbaum, wie er etwa aus Deutschland bekannt ist, hält zwar seit wenigen
Jahren in immer mehr Haushalten Einzug, traditionell steht aber die Krippe beim
mallorquinischen Weihnachten im Mittelpunkt.
Die Weihnachtskrippe ist nicht nur in fast jedem mallorquinischen Wohnzimmer zu
finden, sondern auch an vielen verschiedensten Standorten in Palma.
Eine große Freude für Kinder ist die Krippenlandschaft mit der Darstellung
traditioneller mallorquinischer Handwerksmethoden im Erdgeschoss des Rathauses
von Palma. Einige weitere besuchenswerte Krippen befinden sich im ehemaligen
Herrenhaus Can Marqués, im Santa-Catalina-Markt, im Kulturzentrum La Misericordia
und natürlich in zahlreichen Kirchen der Stadt. Zudem ist eine Krippenausstellung
im Kapuzinerkloster von Palma zu sehen. (mallorca.de, mab)

Schnee im Tramuntana-Gebirge
Im Tramuntana-Gebirge sind erneut einige Zentimeter Schnee gefallen. Schon am
Wochenende fiel im Osten Mallorcas vereinzelt Schnee. Die Schneefallgrenze sank
am Sonntag auf knapp 300 Meter. Besonders betroffen war die Bergregion um Sóller.
Zudem sanken in den frühen Morgenstunden die Temperaturen stellenweise unter den
Gefrierpunkt.
Die Landstraße MA-10 zwischen Escorca und Fornalutx musste auf einer Strecke von
20 km vorübergehend geschlossen werden. Gegen Ende der Woche sollen die Temperaturen
wieder deutlich steigen. Zwar ist weiterhin vereinzelter Schneefall möglich, die
Schneefallgrenze steigt aber auf 900 Höhenmetern. (mallorca.de, mab)

Ausbau des Golfplatzes Son Servera genehmigt
Mallorcas Inselrat hat den Ausbau des Golfplatzes Son Servera bei Costa del Pins
(im Nordosten der Insel, zwischen Cala Ratjada und Cala Millor) auf 18 statt der
bisherigen 9 Löcher genehmigt. Die Erweiterung war lange Zeit fraglich, da sich
in ummittelbarer Nähe Trinkwasserbrunnen befinden. Techniker haben nach ihren
aktuellen Untersuchungen versichert, dass die Trinkwasserqualität durch die
zusätzlichen Löcher nicht beeinträchtigt wird. (mallorca.de, mab)

Pläne zur Straßenbahn von Palma nach S'Arenal werden konkret
Innerhalb von vier Jahren soll die geplante Straßenbahn zwischen Palma und S'Arenal
Realität werden. Die Straßenbahnlinie soll an der Plaza España beginnen, über die
Avenidas, den Paseo Maritimo zum Flughafen führen, bevor sie schließlich in S'Arenal
ihre Endstation erreicht. Die Stadt Palma hofft, dass durch dieses Projekt der
private Autoverkehr innerhalb des Stadtzentrums um rund 40% reduziert werden kann.
Palmas Stadtrat Joanquín Rodríguez ist bei dieser aktuellen Planungen des
300-Millionen-Vorhabens sehr zuversichtlich. (mallorca.de, mab)

Bundeskanzlerin will spanischen Regierungschef auf Mallorca treffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird sich am 31. Januar in Palma mit dem spanischen
Regierungschef José Luis Zapatero treffen. Die Beiden hätten sich für Mallorca
als Treffpunkt entschieden, da die Balearen für viele Deutsche ein beliebter Ort
sei, hieß es von Seiten der spanischen Regierung. Im Jahr 2000 hatte sich
Zapatero bereits mit Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder auf Mallorca getroffen.
(mallorca.de, Inselradio)

Balearenbewohner sind Energiesparer
Statistisch gesehen sind die Bürger der Balearen die sparsamsten Energieverbraucher
in Spanien. Obwohl der Gesamtverbrauch auf den Inseln über dem spanischen Durchschnitt
liegt, ist nach Angaben des Nationalen Statistikinstituts der Verbrauch in den
einzelnen Haushalten geringer als in anderen Regionen Spaniens. Auf den Balearen
werden in überdurchschnittlich vielen Haushalten energiesparende Geräte benutzt.
Auch achten die Bewohner der Inseln verstärkt darauf, keinen Strom zu verschwenden.
(mallorca.de, Inselradio)

Balearenregierung unterstützt katalanisches Weihnachtsfest
Das Ministerium für Erziehung und Kultur auf den Balearen hat eine neue Initiative
zur Förderung der katalanischen Sprache (català) gestartet. Demnach sind die
Geschäfte auf den Balearen angehalten, in dieser Weihnachtssaison mehr Weihnachtsmusik
und Weihnachtsgrußkarten in katalanischer Sprache, zu der auch das auf Mallorca
vornehmlich gesprochene Mallorquinisch (mallorquí) zählt, zu vertreiben. Insgesamt
sollen so rund 15.000 CDs und knapp 100.000 Grußkarten auf Katalanisch verkauft
werden. Das neu aufgelegt "Katalan-Gesetz" der Balearenregierung sieht sogar vor,
Geschäfte und Läden mit einem Bußgeld zu belegen, falls sie ihre Kunden nicht
in der Sprache der Region bedienen können. (mallorca.de, mab)


===================================================
Hotel mit Charme
===================================================

Hotel ||| Tres - Design-Hotel

Elegant und komfortabel - im Top-Design-Hotel, mitten im Zentrum der Altstadt
von Palma gelegen, können die Gäste auf zwei Dachterrassen über den Dächern
Palmas relaxen und den Blick übers Meer, die Berge und die berühmte Kathedrale
La Seu schweifen lassen.
Das Hotel besteht aus zwei Gebäuden, die in einem spannungsreichen Kontrast
zueinander stehen: Das alte Gebäude wurde 1576 erbaut und diente lange Zeit
als privater Palast. Die historischen Säulen und Balken blieben erhalten und
wurden mit Glas, edlen Hölzern und hellen Stoffen kombiniert. Brücken und Treppen
auf dem Dach verbinden diesen Bau mit dem neueren Haus, das den skandinavischen
Einfluss seines Besitzers widerspiegelt.

Hotel ||| Tres
Calle Apuntadores 3
07012 Palma de Mallorca
Tel.: +34 971 717 333
Fax: +34 971 717 372
E-Mail: reservation@hoteltres.com

weitere Infos unter

http://reisebuch.de/mallorca/hotel-tres/

===================================================
Veranstaltungstipps
===================================================
Zusammengestellt von mallorca.de
(alle Angaben ohne Gewähr)

Weihnachtsmärkte auf Mallorca
Die beiden größten Weihnachtsmärkte in Palma (auf der Plaza Major und der Plaza
España) wurden pünktlich zum Nikolaustag am 6. Dezember geöffnet. Bis zum 6.
Januar bieten die Marktstände alles an, was man auf einem Weihnachtsmarkt erwartet:
Weihnachtsgebäck, Süße Leckereien, Krimskrams, Weihnachtsschmuck, Krippenfiguren,
Kunsthandwerk und vieles mehr.

Verkaufsoffene Feiertage
Als verkaufsoffene Feiertage in der Weihnachtszeit wurden in diesem Jahr der 23.
Dezember festgelegt - dagegen sind die Geschäfte außer an den Weihnachtsfeiertagen
noch am 6. Januar geschlossen.
Zudem haben die Geschäftsleute in der Altstadt von Palma ein besonderes Programm
mit Musik und Unterhaltung für die Adventszeit organisiert.

Konzert
Symphonieorchester der Balearen
20. Dezember 2007, 21:00 Uhr
Auditorium de Palma
Paseo Marítimo, 18
Palma de Mallorca
Eintritt: 18 bis 26 Euro

Deutscher Gottesdienst
Ein ökumenischer Weihnachtsgottesdienst der deutschsprachigen katholischen und
evangelischen Kirchengemeinden.
Heiligabend, 15:30 und 17:00 Uhr
Kathedrale
Palma de Mallorca

Mallorquinische Christmesse
mit traditionellem Gesang
Kathedrale
Palma de Mallorca
Heiligabend, 23:00 Uhr

Tanztheater
Romeo und Julia
Color Danza Española (Barcelona)
Eine einzigartige Musik-Mischung zwischen Flamenco und Hip Hop in Kombination
mit modernem Ausdruckstanz.
29. Dezember 2007, 21:00 Uhr
Cala Millor
Auditorio Sa Maniga. Son Galta, 4
Eintritt: 10 Euro

Konzert
"Jazztic"
22. Dezember 2007, 22:00 Uhr
Auditorium de Palma, Sala Magna
Paseo Marítimo, 18
Eintritt: 30 Euro

Der Barbier von Sevilla
"Il Barbiere di Seviglia"
Die bekannte Oper von Gioacchino Rossini
22. Dezember 2007, 19:00 Uhr
23. Dezember 2007, 12:00 Uhr
Palma de Mallorca
Teatre Xesc Forteza
Eintritt: 10 Euro

Weihnachtskrippen
Typische mallorquinische Krippen können bis zum 6. Januar in vielen Standorten
der Insel besichtigt werden.
Die größte Krippenauswahl findet sich in Palma. Der Besucht lohnt sich u.a.
besonders bei den Krippen im Rathaus von Palma, im ehemaligen Herrenhaus Can
Marqués, im Santa-Catalina-Markt, im Kulturzentrum La Misericordia und in
zahlreiche Kirchen.
So z.B. die Kirche der heiligen Familie (Sagrada Familia), die Kirchen Sant
Antoniet, Sant Antoni Abat, Santa Catalina Tomàs und Sant Roc.
(manche Kirchen öffnen nur kurz vor und kurz nach den Gottesdiensten auch
für Besucher)

Ausstellung
"Das Vermächtnis Miró."
bis 31. Dezember 2007, täglich 10:00 bis 20:00 Uhr.
Palma de Mallorca
Caixa Fòrum, Platz Weyler, 3

Ausstellung
"Metapaisatges"
Ausstellung digitaler Kunst
Künstler: Joan Fontcuberta, Mauro Ceolin, Adam Chapman, Thorsten Kanub, Scott
Snibbe, Carlo Zanni
bis 5. Januar 2008
Fundació Pilar i Joan Miró
Joan de Saridakis, 29
Palma de Mallorca
Eintritt: 5 Euro

Ausstellung
Irene Bordoy
ABA Art Contemporani
Plaça de la Porta de St. Catalina
Palma de Mallorca
bis 12. Januar 2008
Öffnungszeiten:
dienstags bis samstags 11:00 bis 14:00 Uhr und 17:00 bis 20:30 Uhr


++++++++++++++++ Werbung ++++++++++++++++++++++++++

MALLORCA-HANDBUCH

Die Neuauflage des Klassikers unter den Mallorca-Reiseführern von Dr. Hans-R.
Grundmann bietet hinter dem frischen, zeitgemäßen Cover nicht nur einiges an
optischen Veränderungen wie mehr und neue Bilder und ein moderneres Layout,
sondern auch viele inhaltliche Innovationen, wie z.B. weitere Themen und mehr
Detail- und Übersichtskarten.

Hans-R. Grundmann
Mallorca
Das Handbuch für den optimalen Urlaub
18. Auflage Juli 2007, 488 Seiten

Beileger:
- Natur & Wandern auf Mallorca - 48 Seiten
- Optimal unterkommen auf Mallorca - 60 Seiten
  (200 Unterkunftsbeschreibungen, mit allen wichtigen Internetadresse).
- Ausflugskarte Mallorca mit den neuesten Entwicklungen

Bei mallorca.de und reisebuch.de für 19,90 Euro versandkostenfrei lieferbar!

http://reisebuch.de/mallorca/


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


===================================================
TV-Tipps
===================================================
Zusammengestellt von mallorca.de
(kurzfristige Programmänderungen und -verschiebungen möglich)

22.12. | WDR | 01:40 Uhr
Die Fussbroichs
"Tod am Ballermann"
Fred, der TV-Held aus einer Kölner Arbeiterfamilie, vertritt die Meinung, dass
deutsche Rentner zum Sterben nach Mallorca gehen würden.
Die WDR-Dokumentation verfolgt Fred bei dieser und anderen Thesen bei einem
Urlaub auf der Insel.

22.12. | VOX | 12:40 Uhr
Mein Traumhaus am Meer
Folge 9, "Auf der Suche nach der Urlaubsimmobilie"
Mallorca zählt immer noch zu den beliebteste Ferieninsel der Deutschen. Und
immer noch träumen viele davon, dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen.
Immobilienmakler Timm Esser versucht diesen Traum seit 30 Jahren Wirklichkeit
werden zu lassen - allerdings hat er überwiegend Objekte für den wohlhabenden
Deutschen im Angebot.
In Folge 9 der Dokumentationsreihe steht ein 6,5-Millionen-Euro-Objekt im
Vordergrund.

22.12. | SWR | 17:00 Uhr
Mallorca - Paradies der Gesetzlosen?
Reportage
Zwischen 40.000 und 70.000 Deutsche wollen mehr als nur Urlaub auf Mallorca,
sind auf der Baleareninsel sesshaft geworden und bilden so eine Welt für sich.
Aber nicht alle der vielen Residenten und Dauergästen sind offiziell gemeldet -
eine Meldepflicht besteht nicht. Daher ist nicht nur die genaue Zahl unbekannt,
sondern es haben sich für viele "Zwangsaussteiger" viele Lücken in Gesetz und
Lebensform geöffnet, die gnadenlos ausgenutzt werden.
Der Film versucht einen Einblick in dieses "Paradies der Gesetzlosen" zu erhalten.

23.12. | SR | 07:00 Uhr
José - Der Engel von Mallorca
"Deutsche Rentner in Not"
Für den gemeinsamen Lebensabend hatten der 75-jährige Willi Meyer und seine Frau
alles aufgegeben. Nachdem Willis Frau und auch sein bester Freund Pepe verstorben
sind, sind ihm nur Armut und Einsamkeit im spanischen Altenheim geblieben.
Dieses ist nur eins der Einzelschicksale unter den zahlreichen deutschen Rentnern
auf Mallorca, die in dieser TV-Dokumentation gezeigt werden.

31.12. | RTL | 19:05 Uhr
Die Autohändler erobern den Ballermann
Die Kultautohändler Jörg und Dragan aus Köln wollen auf Mallorca erobern.
Das Kamerateam von RTL begleitet sie dabei.


aktuelle TV-Tipps finden Sie auch unter
http://reisebuch.de/mallorca/tv/


===================================================
Feedback - E-Mails an die Newsletter-Redaktion
===================================================

Im letzten Mallorca-Newsletter fragten wir Sie, lieber Leser, wie Ihre
Erfahrungen mit dem Gepäcktransport per Flugzeug nach oder von Mallorca sind.
Hier einige Ihrer Zuschriften.


Ich flieg ca. 8 mal pro Jahr nach Mallorca. Das Gebäck ist immer angekommen. Die
Wartezeiten am Gepäckband sind in den Monaten Juni bis Oktober ungewöhnlich lang.
Ich habe schon bis zu 45 min gewartet. (Josef Ostermair)

Auch wir hatten das böse Erlebnis nach der Ankunft einen unserer Koffer zu vermissen.
Das zuständige Personal beruhigte uns aber sehr schnell und versicherte, dass die
Koffer auf jeden Fall nachgeliefert würden.
Nachdem wir die Formalitäten zügig abwickeln konnten und wir uns Richtung Hotel
begaben (ich muss dazu sagen, dass wir unser Hotel immer selber buchen und ab/bis
Flughafen auch einen Leihwagen haben - so verpassten wir natürlich auch nicht den
Bus), waren wir schon beruhigt.
Schon am nächsten Vormittag kam dann ein freundlicher Herr mit unserem Koffer ins
Hotel und alles war gegessen. Netter und schneller Service.
Ich habe Verständnis dafür, dass mal ein Koffer verschwinden kann, wenn man sich
die Logistik mal annähernd vor Augen hält. Und wenn einem so unproblematisch
geholfen wird ist der Ärger sehr gering. (Ulrich Hüfner)

Im Herbst 2007 ging auf dem Flug Düsseldorf-Palma de Mallorca mein Koffer verloren.
Ziemlich schnell war klar, dass der Koffer mit der SAS über Stockholm nach New
York York unterwegs war. Der Versuch seitens Air-Berlin, den Koffer in Stockholm
aufzuhalten, schlug fehl. In den folgenden Tagen hatte weder Acciona in Palma noch
Air-Berlin die geringste Ahnung über den Verbleib meines Koffers. Stattdessen
bekam ich nach 6 Tagen einen Anruf vom Airport JFK New York mit der Frage, ob ich
vielleicht einen Koffer vermissen würde, und dass der Koffer dann am selben Tag mit
der Lufthansa nach Deutschland geschickt würde. Über diesen gesamten Vorgang mit
täglichen Anrufen von Palma nach Berlin und Palma New York, natürlich auf meine Kosten,
habe ICH Air-Berlin informiert, nicht etwa umgekehrt. Der Koffer war dennoch erst
nach dem 9. Tag in Palma, weil ICH Air-Berlin den Koffer von Frankfurt nach München
und nicht direkt nach Palma weitergeleitet hatte. Fazit: 9 Tage
auf Mallorca, ohne Gepäck, Entschädigung: 3 x 71 Euro, angeblich entsprechend der
Luftverkehrsordnung. Ich war dermaßen genervt, dass ich die Rechtslage nicht weiter
verfolgt habe. (Heike Hecker)

[...] die Anzahl der Koffer u.ä. hat sich nicht zuletzt durch die übertriebene
Regelung und Bestimmungen für das Handgepäck enorm vergrößert. Für die Mitnahme
von Flüssigkeiten (Kosmetika z.B.) müssen wir (Non-Residente) jetzt immer unser
Mini-Gepäck am Schalter aufgeben, was bisher Handgepäck war. Sehr zeitraubend
und aufwendig für uns, die Airline und die Airport-Logistik.
Hoffentlich wird das bald wieder rückgängig gemacht - dann geht auch weniger
Gepäck verloren! (Norbert Eckart)

Sommerurlaub Juni-Juli 2007 auf Mallorca. Hin- und Rückflug mit Condor ab und
zurück von / nach Hannover. Hat soweit alles gut geklappt. Einchecken, auschecken,
Transfer. Lediglich beim Auschecken in Hannover nach dem Rückflug: 2 Sonnenschirme
fehlten, 2 Samsonite-Koffer beschädigt. Teilweise fehlten die Rollen. Nachts um 2 Uhr
am Flughafen reklamiert. Fehler konnte an Ort und Stelle nicht behoben werden. Wir
haben alles der Versicherung gemeldet. Nach Darstellung der Situation hat die
Versicherung den gesamten Schaden sehr kulant geregelt und letztendlich hatten
wir somit keinen Verlust erlitten. (Rolf van Halder)


An dieser Stelle veröffentlicht der Mallorca-Newsletter ausgewählte Leserzuschriften.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion
wider. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Einsendungen zu kürzen. Es besteht
kein Recht auf Veröffentlichung oder Vollständigkeit.
Die Newsletter-Redaktion erreichen Sie per E-Mail an feedback@mallorca.de


===================================================
Werben im Mallorca-Newsletter
===================================================

Sichern Sie sich Ihren Platz im Mallorca-Newsletter!
Zeigen Sie unseren Lesern, was Sie auf Mallorca zu bieten haben, zum Beispiel
Unterkünfte (Fincas, Hotels, Apartments), Autos, Bikes, Yachten, Gesundheitsdienste,
Immobilien, Versicherungen, Sprachkurse, Gastronomie, Flüge, etc.

Die genauen Konditionen erhalten Sie von Björn Kaspring, kaspring@mallorca.de.


===================================================
Impressum
===================================================

Der Mallorca-Newsletter wird herausgegeben von

Reisebuch.de
Dr. Hans-R. Grundmann, Hartmut Ihnenfeldt GbR
Am Hamjebusch 29, D-26655 Westerstede
Website: www.reisebuch.de
Impressum: http://reisebuch.de/wir-ueber-uns/impressum.html
E-Mail: info@reisebuch.de

und

mallorca.de
Website: mallorca.de
Impressum: mallorca.de/impressum/
Bonkowski & Kaspring GbR
Bredeneyer Straße 28, D-45133 Essen
Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Marco Bonkowski und Björn Kaspring
Tel. +49 201 4377344, Fax +49 201 4377345
E-Mail: info@mallorca.de
St.-Nr.: 112/5818/3616, Finanzamt Essen-Süd
USt.-IdNr. DE 241 061 082

mit Beiträgen von: mallorca.de, reisebuch.de

Inhaltlich Verantwortlich:
Marco Bonkowski (mb, mallorca.de) / Hartmut Ihnenfeldt (hi, reisebuch.de) 

Suche innerhalb von reisebuch.de