Suche innerhalb von reisebuch.de

Existenzgründung auf Mallorca

Auf Mallorca eine eigene Existenz gründen



Existenzgründung auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es eine Menge Leute, die es auf Täuschung angelegt haben. Da werden Grundstücke verkauft, die nicht bebaut, und Häuser, die nicht erweitert werden dürfen, Landhotels, die keine Lizenz besitzen und Geschäfte, auf denen Lasten ruhen. Dabei werden gern Genehmigungen präsentiert, die einen amtlichen Eindruck machen, aber nicht die Sache betreffen. Doch die sind auf Mallorquinisch verfasst, daher erkennen Ausländer das oft nicht.

»Berater« kassieren auch gern Vorschüsse für angebliches Schmiergeld – etwa wegen Beschaffung von Genehmigungen. Das leuchtet manchem ein, wenn es argumentativ gut verpackt ist, und so wird vertrauensvoll gezahlt. Das funktioniert nicht nur aus Gutgläubigkeit, sondern auch, weil sich dergleichen oft mit Bargeld (ggf. also »Schwarzgeld«) abwickeln lässt.

Eine Klage schließt sich so meist von vornherein aus. Im Übrigen vertrauen die schwarzen Schafe auf die Langsamkeit und Ineffizienz der spanischen Gerichtsbarkeit. Es gibt nur eine Methode, um sich gegen solche Elemente zu schützen: nichts glauben, was man nicht schwarz auf weiß in Dokumenten eingesehen und zweifelsfrei verstanden hat.