Suche innerhalb von reisebuch.de

Istanbul Sehenswürdigkeiten

Blick über Istanbul; pixabay CC0


Istanbul ist die weltweit einzige Stadt, die sich auf zwei Kontinenten liegt, der Westteil in Europa, der Ostteil in Asien. Die Grenze dazwischen bildet der Bosporus, eine Meerenge zwischen dem Schwarzen Meer und dem Marmarameer. Die Kulturen dieser beiden verschiedenen Kontinente - Orient und Okzident - spiegeln sich im ganzen Stadtbild von Istanbul wider. Man sieht Shopping Center und Basare, Hochhäuser und Moscheen, Highheels und Kopftuch.

Besonders positiv fällt auf,  wie diese zwei so verschiedenenen Welten in dieser kontrastreichen Stadt so einvernehmlich nebeneinander leben. Seit dreitausend Jahren existiert die Stadt, das unter dem Namen Byzanz groß wurde, später Konstantinopel genannt wurde und heute Istanbul heisst. Die lange Geschichte der Stadt findet man heute an den Wänden von unzähligen Palästen, Moscheen, Kirchen und Synagogen. Das Stadtbild von Istanbul wird vor allem von seiner jungen Bevölkerung geprägt. Neben den acht Universitäten gibt es zahlreiche Cafes und Bars. 

Die türkische Küche ist vorzüglich. Die gehaltvollen Speisen werden auf einer Basis von frischen Kräutern, Gemüse, Fleisch und Fisch gezaubert. Die Süßspeisen können jeden überzeugen. Alkohol gibt es nur in Bierhallen und Lokantas (Garküchen) mit entsprechender Konzession.

Istanbul lädt zum Shoppingfieber ein. Hier gibt es alles, was man sich nur vorstellen kann, von Teppichen, Antiquitäten, Schmuck und Diamanten über Kleidung bis hin zu Gewürzen für die Küche. Jedoch sollte man sich vor dem Shoppen genau über die Zollbestimmungen informieren. 

Die schönste Reisezeit für Istanbul ist im Frühjahr und im Herbst.

Istanbul - Sightseeing-Tipps 

Um sich ersteinmal ein Überblick über die vielen Sehenswürdigkeiten Istanbuls zu verschaffen lohnt es sich einen Blick von dem 67  Meter hohen Galata Turm am Nordufer des Goldenen Horns. Von dort oben hat man einen traumhaften Ausblick über die Stadt.

Die Süleymaniye Camii, Tiryaki Carsisi Sokak, ist eine der ältesten Moscheen der Stadt. Sie wurde in den Jahren 1550-1557 unter dem berühmten osmanischen Architekten Sinan erbaut.

Im Zentrum der Altstadt befindet sich auf 31.000 qm der Große gedeckte Basar mit etwa 4.000 nach Branchen sortierten Läden.

Gegenüber der Sultan Achmed Moschee steht der Ibrahim Pascha Palast aus dem 15. Jahrhundert. Seit 1993 beherbergt er das Museum für türkische und islamische Kunst.



Istanbuls Hauptmoschee ist die Sultan Achmet Moschee, ein Hauptwerk osmanischer Architektur. Sie wird auch die Blaue Moschee genannt wegen ihrer vielen blau-weißen Fliesen im Inneren. Sie hat sechs Minarette, wie sonst nur Moscheen in Mekka und Medina.

Zu den Wahrzeichen Istanbuls gehört die Hagia Sophia Moschee, deren Ursprünge auf das Jahr 532 zurück gehen. Sie wurde als Byzantinische Kirche erbaut und war damals das größte christliche Gotteshaus der Welt. Seit 1934 dient sie als Museum.

Gegenüber der Hagia Sophia und ebenso alt wie diese befindet sich die eindrucksvolle Yerebatan Zisterne. Dieser Wasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 80.000 Kubikmetern. Das Gewölbe wird von 336 jeweils acht Meter hohen Säulen getragen, die sich im Wasser spiegeln und den Eindruck einer versunkenen Kathedrale erzeugen.

Der Topkapi Serail, der Sultanspalast, mit seinen vier Höfen und vielen Parkanlagen, war viele Jahrhunderte die Residenz der Sultane. Unter Atatürk wurde er zum Museum. Neben den zu osmanischer Zeit genutzten Räumen und dem Harem kann man heute Porzellansammlungen, Waffen, Juwelen, islamische Reliquien und sogar Barthaare des Propheten Mohammed besichtigen.

Gegenüber der Galatabrücke im Stadtteil Eminönü ziehen die Gerüche des Orients den Besucher in ihren Bann. Hier befindet sich der Ägyptische Basar oder Gewürzbasar.

Istanbul - Insidertipps

Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsfahrt auf dem Bosporus. Von Bord eines Schiffes aus kann man nicht nur die wunderschöne Kulisse von Istanbul betrachten, sondern man hat auch einen sehr guten Ausblick auf die alten Sultanspaläste und Villen am Ufer. Man kann kurze und lange Touren buchen. Dampfer, Motorboote, Fähre oder Meer-Busse fahren verschiedene Strecken. Tickets gibt es an jeder Anlegestelle.

Zur Übersicht: Istanbul >>