Suche innerhalb von reisebuch.de

Günstige Flüge nach Teneriffa

Dank massiver Werbung der Discountflieger wie Ryanair, TUIfly und anderer hat sich herumgesprochen, dass Flüge ins europäische Ausland für 49€ und weniger zu haben sind. Von einer ganzen Reihe deutscher Flughäfen geht es tatsächlich mit Glück auch direkt nach Teneriffa für Preise unter 60€ pro Flugstrecke.

Ein paar Tage früher oder später kann der identische Teneriffa-Flug oder zurück auch über 300€ kosten, in der Hochsaison, speziell über Weihnachten/Neujahr und Ostern sogar über 400€ pro Flugstrecke, meist dazwischen. Das Schnäppchen macht nur, wer durch die Websites der Anbieter surft und rasch zuschlägt, wenn es passt, denn morgen könnte der Tarif schon höher sein.

Teneriffa-Flugangebote der Billigflieger

Air Berlin (von vielen, auch kleineren Flughäfen),

Condor (von vielen, auch kleineren Flughäfen),

TUIfly (von vielen, auch kleineren Flughäfen),

 

Die günstigsten Flüge aller Airlines nach Teneriffa suchen >>

Da man bei dieser Art der individuellen Buchung nicht mit derselben Airline zurückfliegen muss, kann das so genannte KombiJetting optimal sein: mit Linie A hin und Linie B zurück.

Airline Cards

LTU und Air Berlin offerieren zu ähnlichen Bedingungen die LTU Card bzw. Air Berlin Top Bonus Silver Card. Erstere kostet 30€ letztere 50€ jährlich. Mit beiden erhöht sich die Freigepäckgrenze auf 30 kg, Sportgepäck reist gratis und sonst nicht vorgesehene Sitzplatzreservierungen im Voraus sind möglich. Außerdem gibt es Meilenprämien. Die teurere Air Berlin Card bietet u.a. den Vorzug eines Sonder-Check-in-Schalters für Karteninhaber, bei Andrang eine sehr angenehme Einrichtung. Ab Ende 2007 ist die LTU auf der Kurzstrecke vollständig von AirBerlin integriert worden.

Rückflug von Teneriffa

Üblicherweise wird mit dem Hinflug bereits ein bestimmter Rückflug reserviert. Bei Änderungswünschen bleibt es der Airline überlassen, inwieweit sie flexibel ist bzw. sein kann. Meist werden Umbuchungskosten fällig ( 25- 50€). Bei den größeren Gesellschaften lässt sich das direkt bei der Repräsentanz auf Teneriffa regeln.

Unter dem (Rückflug-) Flexibilitätsaspekt ist die Buchung bei einer Airline mit möglichst vielen Starts von einem Flughafen in Heimatnähe empfehlenswert. Damit hat man bessere Chancen zur Realisierung von eventuellen Ticketumschreibungen als bei einer Gesellschaft mit nur wenigen Abflügen.

Verspätungen

Ein Wort noch zu den Verspätungen, die auch im Teneriffa-Flugverkehr dann und wann vorkommen. Die Gründe liegen neben wetterbedingten Verzögerungen und ggf. Technikproblemen der Maschine überwiegend im eng besetzten Luftraum über Mitteleuropa und in gelegentlichen Streiks und Dienst nach Vorschrift der Fluglotsen in Frankreich und Spanien. Auch das Personal im Airport auf Teneriffa oder Streiks der Bus- und Taxifahrer sorgen bisweilen indirekt für verspätete Abwicklungen.

Das Risiko, von Verspätungen genervt zu werden, ist an Wochenenden mit starkem Verkehrsaufkommen größer als bei Abflügen Montag bis Donnerstag. Grundsätzlich gilt, daß Flüge am Morgen weniger verspätungsgefährdet sind als solche am Nachmittag, da Probleme oft erst im Laufe des Tages voll durchschlagen: zunächst kleinere Verzögerungen in den Vormittagsstunden können sich wegen aller möglichen Folgewirkungen bis zum Abend zu stundenlangen Staus in der Luft auswachsen.