Suche innerhalb von reisebuch.de

Definition von Hippie: "Als Hippie (abgeleitet von engl. hip = „angesagt“) bzw. im Plural Hippies bezeichnet man Mitglieder einer gegenkulturellen Jugendbewegung, die in den 1960er Jahren entstand und sich an den Lebensstil der "Hipster" der 1950er Jahre anlehnten.(...)

Bei den Hippies etablierte sich ein eigener Musik- und Kleidungsstil. Manche Männer und Frauen trugen wallende Batikgewänder mit bunten Farben und zumeist die so genannten Jesuslatschen an den Füßen. Beliebt waren auch Gegenstände wie Räucherstäbchen, Geruchskerzen etc. Hippies schmückten sich zum Zeichen für Frieden und Liebe mit Blumen, einem Attribut, das die Modeindustrie bald verwertete und damit gesellschaftsfähig machte. Sie wurden daher auch „Blumenkinder“ genannt. Männer wie Frauen trugen lange Haare.
„Freie Liebe“ und freier Drogengenuss setzten sich durch. Die psychedelische Musik, neben Folk der dominante Musikstil der Hoch-Zeit der Hippies in den späten 1960ern, war durch den Drogengenuss der Musiker geprägt. Die ursprünglichen Hippies trugen ihre Kultur 1967 symbolisch zu Grabe, als die Hippiekultur von der Nischenkultur zur Massenkultur wurde und bis in die späten 1970er Jahre, als sie vom Punk abgelöst wurde, die dominante Jugendkultur blieb. Quelle: Wikipedia.de

Budda © by Reise-Know-How-Verlag
Gebatikter Budda auf dem Hippiemarkt

Hippie-Treffpunkte auf Ibiza

Auf Ibiza und Formentera gibt es mehrere Orte, wo sich einst die »Blumenkinder« trafen und nach wie vor treffen. Der wichtigste Strand z.B. ist die Cala Benirràs , wo man sich zum Sonnenuntergang und jeden Sonntag sowieso zum gemeinsamen Trommeln versammelt.

Zu den ebenfalls unter diesem Aspekt beliebten kleineren Buchten zählen die Cala d’Aubarca, die Cala Xarraca und die Racó de sa Galera, die unterhalb der Cala Salada liegt, außerdem das ibizenkische Atlantis unter dem Mirador del Savinar. Auf Formentera gilt die Platja de Migjorn als Hippietreffpunkt.

Hippie-Wohnorte auf Ibiza

Die – bis heute als solche zu identifizierenden – Hauptwohnorte der (ehemaligen) Hippies auf Ibiza sind Sant Carles und Sant Joan; eine wichtige Adresse ist dort die Café-/Shopkombination Eco.

Hippie-Bars auf Ibiza

In den zahlreichen einstigen Hippie Bars verkehrt heute jedermann. Die Vergangenheit am besten erahnen lassen die Bar Vista Alegre in Sant Joan, die Bar Anita’s in Sant Carles und das Sulayetas zwischen Sant Mateu und Sant Miguel de Balansat.

Auf Formentera sind die bekanntesten Anlaufstellen der sich mittlerweile im Seniorenalter befindlichen Hippies und deren Nachahmer die Bar Fonda Pepe in Sant Ferran und vielleicht noch die Blue Bar an der Platja de Migjorn.

 

Markt in Las Dalias © by Reise-Know-How-Verlag
Markt in Las Dalias

Hippiemärkte auf Ibiza

Anfang der 1970er-Jahre begannen die Blumenkinder auf Ibiza, ihren Lebensunterhalt durch Handel zu finanzieren. Sie verkauften Handarbeiten und importierte Kunst und Kleidung aus Asien, und eigene »Hippiemärkte« entwickelten sich. Einige überlebten bis heute, wenngleich sie sich stark kommerzialisiert haben und dort mittlerweile alles Mögliche angeboten wird, was mit »Hippie« nichts zu tun hat. Auch die Preise sind teilweise »überzogen«.

Vor allem zwei Märkte lohnen den Besuch:

  • Punta Arabi auf Ibiza

Jeden Mittwoch (9.30-19 Uhr) findet 1 km südlich von Es Canar beim Gelände des Club Punta Arabi der größte und schrillste Hippiemarkt der Insel statt. An bis zu 400 Ständen und Buden gibt es ibizenkische Pareos, Baumwollhemden, T-Shirts, Strandoutfits und Abendkleider, Schmuck und Kunsthandwerk aus fünf Kontinenten. Natürlich fehlen auch Straßenmusiker, Porträtmaler, Wahrsager, Tattoo- und Piercingspezialisten nicht. Ibizenkisches wird dort aber kaum angeboten, und störend ist die zunehmende Präsenz von Ständen für billigen Schnickschnack.

Es Canar liegt 4 km nordöstlich von Santa Eulària. Zum Markt geht es durch den Ort an der Cala Caná vorbei einfach geradeaus. Man kann Punta Arabi nicht verfehlen. Parken kostet €3. Von Eivissa, Sant Antoni und Santa Eulària gibt es direkte Busverbindungen zum Markt.

  • Las Dalias auf Ibiza

Der Hippiemarkt (samstags 10-20 Uhr) beim Kulturzentrum Las Dalias von Sant Carles ist vor allem für Schmuck, Stoffe, Kleidung, Keramik und Leder bekannt. Er ist kleiner als Punta Arabi und im allgemeinen nicht so voll, auch anspruchsvoller und teurer, insgesamt aber sehenswerter als der Markt von Punta Arabi. Im Las Dalias kann man nach einem Marktbummel den Tag gut mit einem Drink oder Essen abschließen.

Man erreicht den Hippiemarkt mit dem Auto auf der PM 801 von Santa Eulària nach Sant Carles (5 km). Das Las Dalias liegt bei Kilometer 12 auf der linken Seite (Parken €3). Alle Busse, die über Santa Eulària in Richtung Sant Carles fahren, halten dort.