Suche innerhalb von reisebuch.de

Route 6: Transkontinentalreise von Toronto nach Vancouver

Route quer durch Kanada: Von Toronto nach Vancouver
Route quer durch Kanada: Von Toronto nach Vancouver





Eckpunkte der Route:
Toronto – Midland – Bruce Peninsula – Manitoulin Island – Sault Ste. Marie – Abstecher Sleeping Giant – Pukaskwa National Park – Thunder Bay – Fort Frances – Kenora – Winnipeg – Portage La Prairie – Riding Mountain National Park – Good Spirit Lake – Regina – Cypress Hills Provincial Park – Dinosaur Provincial Park – Calgary – Banff – Lake Louise – Abstecher Yoho National Park – Icefields Parkway – Jasper – Mount Robson Provincial Park – Wells Gray Provincial Park – Clearwater – 100 Mile House – Lillooet – Duffey Lake Road – Whistler – Vancouver

  • Ausgangspunkte: Toronto oder Vancouver
  • Streckenlänge: ca. 6.000 km einschließlich aller oben aufgeführten Abstecher
  • Zeitbedarf: 4 Wochen
  • Empfohlener Reisebeginn: Ab Ende Mai bis Mitte August; bei Start in Vancouver ab Mitte Juni bis Anfang September.
  • Bemerkungen: Die Route entspricht weitgehend der beschriebenen Transkontinentalfahrt durch Ontario, Manitoba und Saskatchewan. Bis Calgary ist dies die reizvollste Strecke durch die Prärieprovinzen. Sie verläuft ab Toronto über die Bruce Peninsula und folgt anschließend dem Trans Canada Highway bis Winnipeg. Mit einem Schlenker über den Riding Mountain National Park gehtes auf der Straße weiter bis Calgary. Von dort folgt man entweder den beschriebenen Richtungen der Route 1 oder 2 oder wendet sich nach Jasper und folgt der Route 1 in Gegenrichtung.
  • Alternative Routenführung: Für den Fall, daß Ziele weiter nördlich reizen (Saskatoon, nördliches Saskatchewan und Alberta), könnte man westlich des Riding Mountain Park den Yellowhead Highway nehmen, statt über Fort Qu’Appelle und Regina zurück auf denTrans Canada Highway zu fahren. Von Edmonton ginge es dann nach Jasper, den Icefields Parkway nach Süden bis Lake Louise und Banff und weiter wie in Route 2 (5.800 km) .