Suche innerhalb von reisebuch.de

Am besten schmeckt vielen die Kruste (cuiro), die nicht lederartig sein darf, sondern fest und kross. Dem Erzherzog Lluis Salvador von Österreich erschien das Porçella das beachtlichste Gericht der mallorquinischen Küche.



• 1/2 Spanferkel (für eine größere Gruppe auch ein ganzes Spanferkel)

• Salz, Pfeffer, Knoblauch nach Belieben

• Zitronensaft

• 1 Eßlöffel Weinbrand

• 1 Eßlöffel Schweineschmalz

Das Fleisch bzw. das ganze Spanferkel einige Stunden bis einen Tag vor der Zubereitung mit Zitronensaft einreiben, mit Knoblauchstückchen spicken und gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch unmittelbar vor dem Grillen/Rösten mit dem Schmalz einreiben und mit der Schwarte nach oben in einer geeigneten Form in den auf 200°C vorgeheizten Backofen legen. Ab und zu mit dem austretenden Sud übergießen. Kurz vor dem Herausnehmen den Weinbrand und einen Eßlöffel Zitronensaft über den Braten gießen.

 



Empfehlenswerte Restaurants für das Spanferkel:

● C’an Jaume in Orient

● Sa Teulera in Sóller (Porcella a la Brassa)

● Porxada beim Torre de Canyamel (an der Ostküste)

● Ca N`Antuna in Fornalutx

Mehr authentisch mallorquinische Rezepte gibt es in unserem Mallorca Kochbuch hier...

Menzel Kochbuch Mallorca