Suche innerhalb von reisebuch.de

Karte von Colonia de Sant Jordi / © RKH-Verlag
Karte von Colonia de Sant Jordi / © RKH-Verlag Grundmann GmbH

Zwischen Arenal und der Cala Santanyi ist Colonia de Sant Jordí der einzige Ferienort im südlichen Mallorca, dazu in relativ isolierter Lage 13 km südöstlich von Campos mit einem weitgehend reizlosen Hinterland. Dennoch ist er für Ausflügler ein attraktives Ziel. Denn nordwestlich liegt der dünengesäumte Strand Es Trenc, der mit Unterbrechung durch die Sommersiedlung Ses Covetes bis zum 5 km entfernten Yachthafen von Sa Rapita reicht.

Der südliche, viel kürzere (aber auch ruhigere) Strand Ses Roquetes lässt sich nur zu Fuß erreichen (vom Hafen etwa 25-30 min). Auch direkt am Hafen und gegenüber der Hafenbucht gibt es hellsandige Strände.

Der Ort ist zweigeteilt. Die hauptsächliche touristische Zone mit der Mehrheit der Hotels besetzt die flache Felsküste im Anschluß an den Es Trenc-Strand. Zwischen diesem Bereich und dem Hafen mit einer Art »Altstadt« (Distanz ca.1,5-2 km) gibt es nur wenig Infrastruktur. Diese scharfe Trennung von Hafen und Hotel-Neustadt wurde durch eine verbindenden Küstenpromenade gemildert (über 2 km lang, z.T. als Holzbohlenweg über Klippen).

Hafen

Im Hafen sorgen die Boote neben der Strandszenerie und den Restaurantterrassen für ein buntes Bild. Auch eine Touristeninfo befindet es dort. Zwischen Hafen und der ein paar hundert Meter entfernten Platja Els Dols auf der linken Seite der Bucht sitzt man schön auf der Terrasse des Hostal Es Turo. Schräg gegenüber steht das neue Infocenter des Nationalparks Cabrera.

Anfahrt Es Trenc

Zum Strand Es Trenc gelangt man auch ganz ohne »Ortskontakt« ab der Straße aus Richtung Campos (an der Ma-6040 ausgeschildert). Für Autofahrer endet die Zufahrt an einem Parkplatz (€6! von Mai bis Oktober) 200 m von Strand und Restaurant Playa Es Trenc entfernt.



Strandsäuberung in Colonia de Sant Jordi / © RKH-Verlag
Strandsäuberung in Colonia de Sant Jordi / © RKH-Verlag Grundmann GmbH

Flor de Sal

Die Begründer der Firma Flor de Sal d’es Trenc machten innerhalb weniger Jahre aus dem simplen Meersalz, das man seit Jahrhunderten in den Salinen von Colonia de Sant Jordi »erntet«, ein »neues« Lebensmittel. Das Basisprodukt wird in Handarbeit von der oberen Wasserschicht abgenom men und getrocknet. Es hat einen 16-fach höheren Mag ne sium anteil und über die doppelte Menge an Kalzium wie normales Salz. Das Salz und aromatisierte Varianten sind in Flor de Sal Boutiquen an der Straße nach Campos, in Santanyi und Alcudia, auf Märk ten Mallorcas und in ausgesuchten Läden auch in Deutschland erhältlich. Mehr Details im Internet unter www.flordesalestrenc.com/de.

 

Thermalbad Sant Joan

Auf der Strecke Campos-Colonia de Sant Jordi passiert man die Banys de Sant Joan, eine nostalgische Badeanlage an der Font Santa (fluoridhaltigen Thermalsole), die kürzlich renoviert wurde. Die Einrichtungen entsprechen seither moderneren Anforderungen. Die Anwendungen sind aber teuer. Auch altmodischschlichte Hotelzimmer und ein Restaurant warten. http://www.fontsantahotel.com/

 

Käserei

An der Straße nach Campos kurz nach der Abzweigung nach Ses Salines befindet sich die Käserei Burguera. Der dort produzierte Käse ist hervorragend und relativ preiswert. www.formatgesburguera.com

Grundmann RKH Mallorca