Suche innerhalb von reisebuch.de

Porreres / © RKH-Verlag
Porreres / © RKH-Verlag Grundmann GmbH

Im abseits der Hauptstraßen – im zentralen Süden Mallorcas zwischen Llucmajor und Felanitx – gelegenen, freundlich wirkenden Porreres gibt es nur das mächtige Kirchengebäude der Nostra Senyora de Consolació als Sehenswürdigkeit.

Am Rathausplatz hat sich in einem alten restaurierten Gebäude das Restaurant S'Escrivania der regionalen Küche verschrieben; Tel. 971647094. Aprikosen ziehen sich in vielen Zubereitungsarten durch die Karte; auch ein Shop existiert.



Santuari de Montí Sion

Ungefähr 3 km südlich (Zufahrt von der westlichen Ortsumgehung Ma-5030) liegt jedoch mit dem Santuari de Montí Sion ein weiterer besuchenswerter Klosterberg. Die Straße führt in Kehren durch Bergwald zu einem Vorplatz, von dem der Blick bis zur Süd- und Südostküste fällt. Im Innenhof des Klosters beeindrucken der Kreuzgang und die kleine Barockkirche. Eine einfache Herberge (Tel. 971 647185) mit Restaurant ist auch vorhanden.

Zubringer

Größere Umwege hierher lohnen sich wohl nicht, ein Abstecher auf einer Fahrt von Palma an die südliche Ostküste könnte insbesondere dann erwogen werden, insbesondere dann, wenn als (Zwischen-) Ziel Felanitx angepeilt wird. Die Verbindung Llucmajor-Porreres ist eines der schöneren Straßenstücke in diesem Teil Mallorcas und auch die Fortsetzung bis Felanitx attraktiver als die Hauptstrecke über Campos. Allerdings kosten diese Routen etwas mehr Zeit.

Grundmann RKH Mallorca