Der für Mallorca eher untypische Ferienort Son Serra de Marina liegt im östlichen Teil der Bucht von Alcudia im Nordosten Mallorcas zwischen Can Picafort und Colonia de Sant Pere. Man gelangt mit dem Auto dorthin über die Landstraße von Port d’Alcúdia nach Artà (MA-12), indem man der ausgeschilderten Abzweigung folgt. Im Ort fährt man die gerade Straße knapp einen Kilometer hinunter bis zum Strand, wo man kostenlos parken kann. Vom Flughafen Palma de Mallorca braucht man je nach Verkehrslage eine gute Stunde (oder etwas länger).

An der Küste vor dem Ferienort Son Serra de Marina liegen drei Strände mit bräunlichem, meist feinkörnigem Sand, der von Kieseln durchsetzt sein kann. Im östlichen Bereich erstreckt sich die Platja de Son Serra de Marina. Dieser beliebte Sandstrand ist knapp 400 m lang und ca. 50 m breit. Am Ortsrand geht er in den fast 2 km langen Naturstrand von Sa Canova über, der auf Grund seiner Lage besonders von Wassersportlern und FKK – Anhängern geschätzt wird und sich bis kurz vor den Nachbarort Colonia de Sant Pere erstreckt.

Der ursprünglich belassene Küstenstreifen ist Teil des Naturschutzgebietes Area natural Sa Canova, das eine weitläufige Dünenlandschaft einschließt. Südöstlich vom kleinen Hafen mit dem Yachtclub samt aufpolierter Bar für jedermann liegt die rund 200 m lange Platja de s’Home Mort. Vor allem der westliche Abschnitt bietet bei Nord-/Ostwind ideale Bedingungen zum Kite- und Windsurfen.

Surfer Son Serra de Marina © if-Reisebuch.de
Surfer am Strand von Son Serra de Marina © if-Reisebuch.de

Ein Torrent (Wildbach) trennt die Strandbereiche von Son Serra de Marina und Sa Canova voneinander. Touristische Einrichtungen wie stationäre Sonnenschirme, Liegen und WCs gibt es hier nicht, dafür aber einige Duschen. Auch wird während der Saison nur der Abschnitt von Ortsstrand von Son Serra de Marina von Rettungsschwimmern überwacht.

Hotels bzw. Pensionen findet man im weitläufigen, schachbrettartig in drei bis vier Reihen angelegten Ort aus den 50er Jahren des 20. Jhd. nur einige wenige, kleine, dafür umso mehr Ferienhäuser und Apartments aller Kategorien und Preisklassen. Jedoch handelt es sich bei allen Bauten ausschließlich um ein- oder zweistöckige Häuser, von denen viele auch noch Zweitwohnsitze wohlhabender mallorquinischer Eigentümer sind.

Son Serra de Marina © if-Reisebuch.de
Ferienwohnungen mit Strandblick © if-Reisebuch.de

Einheimische und Besucher schätzen Son Serra de Marina als ruhigste Urbanisation in der Bucht von Alcúdia, die jedoch vor allem außerhalb der Hauptsaison und unter der Woche zuweilen den Eindruck einer „Geisterstadt“ macht.
Neben einigen Bars und Restaurants gibt es nur zwei kleine Supermärkte, einen Kiosk (Tabaco/Estanco), einen Laden für Kunstgewerbe (Mercadet Artesanal) und eine Apotheke (Farmacia)im Ort.
Zwischen Can Picafort und Son Serra de Marina verkehrt mehrfach täglich die Buslinie 316. Die Fahrzeit beträgt ca. 15 Minuten.

Naturschützer und die zuständige Gemeinde Artá konnten bislang verhindern, dass das Gebiet samt Hinterland für den Massentourismus erschlossen wurde. Die Dünenzone der Marina de Sa Canova wurde 1991 nach langem Kampf unter Naturschutz gestellt. 

Leider gibt es immer wieder Bemühungen, diese einzigartige Landschaft und Urbanisation mit für Mallorca typischen massentouristischen Einrichtungen zu durchsetzen. Man kann nur hoffen, dass die auf der Insel von den politisch Verantwortlichen oft propagierte Abkehr vom "Overtourismus" endlich in die Tat umgesetzt wird und Son Serra de Marina über  den größten Teil des Jahres weiter ein Refugium für Ruhesuchende bleiben kann. 

Restaurants und Bars

Im Ort in dritter Reihe oberhalb des Hafens liegt das auch besonders bei Einheimischen beliebte Restaurant Sis Pins u.a. mit landestypischer Kost.
Etwas weiter an der ruhigen Uferstraße (2. Reihe) dient die einfache und günstige Bar Sa Botigeta auch als Dorfladen.

Son Serra de Marina Beach Club Moomba © if-Reisebuch.de
Beach Club Moomba, hier lässt sich's aushalten © if-Reisebuch.de

Moomba Beachcafe

Relaxter Beachclub oberhalb des Strandabschnitts östlich neben dem Yachthafen mit guten, preiswerten Snacks und Getränken.
Regelmäßig live Musik.
Täglich geöffnet
www.instagram.com/moomba.beachcafe/

El Sol - Sunshine Bar

Am Ortsausgang Richtung Colonia de Sant Pere liegt direkt am Strand neben dem Torrent die nicht nur bei Wassersportlern beliebte Sunshine Bar El Sol mit Café del Mar Feeling.
www.sunshine-bar.net
mit Webcam Richtung Sa Canova Strand
livecam-pro.com/mallorca-son-serra.html

Restaurante Lago

Unmittelbar dahinter in zweiter Reihe, aber mit seitlichem Blick auf Strand und Meer, kann man im Restaurant Lago etwas ruhiger, aber gepflegt essen und trinken.
Ganzjährig geöffnet.
Parkplätze direkt vorm Haus.
www.restaurantelagosonserra.com

 

Strandwanderungen

Von Son Serra de Marina kann man relativ bequem am Strand entlang in östlicher Richtung nach Colonia de Sant Pére (ca. 4 km) wandern oder westlich etwas beschwerlicher zur Finca Son Real und ggf. weiter nach Son Bauló und Can Picafort (ca. 7 km).

Strandwanderung bei Son Serra de Marina
Strandwanderung bei Son Serra de Marina; (c) if/reisebuch.de

© Hartmut Ihnenfeldt, Reisebuch.de  2021