Suche innerhalb von reisebuch.de

Menorquinischer Gin - das Getränk der Festes



Gin Tonic; pixabay CC0

Pomada bzw. Gin amb Llimonada, das Getränk der Festes

Das Getränk der Festes auf Menorca ist Pomada, ein Cocktail aus Gin, Bitter Lemon oder Zitronenlimonade (Sprite) plus Zitronensaft mit mehr oder weniger Eis. Bei einem Mischungsverhältnis bis zu 50% Gin entfaltet Pomada seine volle Wirkung schnell. In Ciutadella nennt man Pomada nur ungern beim überall sonst üblichen Namen und sagt Gin amb Llimonada.

Gin trinkt man auf Menorca gern auch bei anderen Gelegenheiten, entweder pur oder als Pellofa mit etwas Soda. Gin lässt sich ebenfalls gut mit Bitterkas (die alkoholfreie Variante von Campari) mixen. Trotz der langen Tradition, die einheimischer Gin auf Menorca hat, muss man in Lokalen oft extra auf lokalem Gin bestehen, damit nicht eine – oft teurere – internationale Marke serviert wird.

Den Gin verdankt Menorca den Engländern, die ihn im 18. Jahrhundert auf die Insel brachten. Gins unter den Markennamen Xoriguer, Son Petit, Beltràn, Es Menorquí oder Biniar bolla stehen für hohe Qualität und eigene Geschmacksrichtungen. Die Besonderheit der menorquinischen Varianten liegt darin, dass sie keinen Alkohol auf Getreidebasis, sondern Weinalkohol enthalten.

Die Herstellung orientiert sich bis heute an traditioneller Methodik. Gebrannt wird der menorquinische Gin vorwiegend mit dem Holz wilder Olivenbäume, der mitverantwortlich für das unverwechselbare Aroma ist. Die rund 10 Tonnen Wacholderbeeren, die man für die jährliche Produktion von über 400.000 Litern Gin benötigt, werden ausschließlich vom spanischen Festland importiert.

Menorquinischer Gin ist farblos und klar. Er verfügt über einen ausgeprägten nicht von allen als angenehm empfundenen Geruch. Beim Genuss entwickelt sich ein sanftes und zugleich fruchtiges Wacholderbeeraroma, das bei keiner anderen europäischen Ginsorte zu finden ist und entfernt an Genever erinnert.

Die bekannte Ginmarke Xoriguer wird in Maó gegenüber der Fähr- und Kreuzfahrermolen hergestellt, Moll de Ponent 93. Dort gibt’s Erläuterungen zur Ginproduktion und Fabrikverkauf samt passender Souvenirs einschließlich Caneques, traditionellen, schmalen Tonflaschen mit kleinem Rundgriff.