Suche innerhalb von reisebuch.de

Menorquinischer Gin - das Getränk der Festes


Gin Tonic; pixabay CC0

Auf den menorquinischen Festes kommt man an Gin, gemixt mit Limonade gar nicht vorbei. Vielmehr stellt sich die Frage, wie viele dieser so genannten Pomadas man verträgt. Gin kann man auf Menorca aber auch bei allen anderen Gelegenheiten trinken. Entweder pur oder als Pellofa mit etwas Soda.

Ein Tipp ist es auch, einmal Gin mit Bitterkas (die alkoholfreie Variante von Campari) zu mixen. Obwohl Gin auf Menorca eine lange Tradition hat, muss man beim Bestellen in Restaurants oder Bars extra auf einheimischen Gin wie zum Beispiel Xoriguer hinweisen, damit man nicht eine viel teurere internationale Ginmarke bekommt.

Die Menorquiner verdanken den Gin den Engländern, die den Wacholderschnaps vermutlich im 18. Jahrhundert auf die Insel gebracht haben. Gins unter den Markennamen Xoriguer, Son Petit, Beltràn, Es Menorquí oder Biniarbolla stehen für Qualität und eine ganz eigene Geschmacksrichtung. Die Besonderheit des menorquinischen Gins liegt darin, dass er keinen Alkohol auf Getreidebasis, sondern Weinalkohol enthält. Die Produktion ist sehr traditionell geblieben. Gebrannt wird der menorquinische Gin vorwiegend mit dem Holz des wilden Ölbzw. Olivenbaum, eines typischen, von den Arabern eingeführten Baums der Balearen, dessen Holz mit für das unverkennbar fruchtige und zugleich kräftige Aroma sorgt. Die rund 10 Tonnen Wacholderbeeren, die man für eine jährliche Produktion von rund 500.000 Liter Gin benötigt, werden ausschließlich vom spanischen Festland importiert.

Menorquinischer Gin ist farblos und klar. Er verfügt über ein starkes, etwas penetrantes Geruchsaroma. Dabei entwickelt er beim Trinken ein sehr sanftes und zugleich sehr fruchtiges Wachholderaroma. Ein Geschmack, der so bei keiner anderen europäischen Ginsorte zu finden ist. Möglichkeiten zu Degustation, Besichtigung der Fabrikation und zum Kauf von Gin in Reproduktionen der typischen Caneques, traditionellen, schmalen Tonflaschen mit kleinem Rundgriff, bietet die Ginfabrik Xoriguer im Hafen von Maó, Moll de Ponent 93.