Suche innerhalb von reisebuch.de

All you can eat - einmal um die Welt

Kategorie: Reisebücher des Monats ǀ

Ein Gourmet aus Leidenschaft begibt sich auf eine kulinarische Weltreise, um sämtliche Spezialitäten zu probieren, die der Erdball zu bieten hat.

 

Wie man sich um die Welt isst

In Simon Majumdars Welt dreht sich alles ums Essen. Er liebt gute Restaurants, kann aber auch Fish and Chips etwas abgewinnen, vorausgesetzt, sie sind gut zubereitet und werden seinen kulinarischen Ansprüchen gerecht. Auf seiner Website berichtet er detailliert über jede Mahlzeit, die er zu Hause und unterwegs zu sich genommen hat und die Restaurants bewertet. Auf diese Weise hat er unzählige Kontakte zu Feinschmeckern in aller Welt knüpfen können.

Eines Tages packt ihn die Midlife Crisis, und er beschließt, dass sich in seinem Leben etwas ändern müsse. Er hängt seinen gut bezahlten Job an den Nagel, nimmt sämtliche Übernachtungs- und Essenseinladungen an und begibt sich auf eine mehr als einjährige Weltreise. In 30 Ländern taucht er, den Mund voraus, in die lokalen Küchen und Kulturen ein und schreckt vor nichts zurück. Wenn Simon Majumdar von gutem Essen schwärmt, läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Im Gegensatz dazu gibt es auch etliche Angriffe auf seine Geschmacksnerven, bei deren Schilderung sich ein leichter Brechreiz einstellen kann. Er hat einen sehr eigenen Geschmack, so dass sich seine Begeisterung bzw. Ablehnung nicht immer mit der seiner Leser decken muss. Pizza verabscheut er, Salat kommt nur als Dekoration vor, und er liebt Porridge und Kutteln.

Auf der Website, die er zusammen mit seinem Bruder betreibt, sind jedes einzelne Gericht, die Restaurants und Gastgeberküchen bis hin zum einfachen Imbiss in Bild und Text dokumentiert.

Eine deftige Unterhaltung, was sich zum Teil sowohl auf die Speisen als auf den Schreibstil bezieht. Die durchweg sehr persönlichen Ess- Erlebnissen sind eine amüsante, kurzweilige Lektüre, bei der man lachen kann und... Hunger bekommt.

Jetzt anschauen und bestellen...