Suche innerhalb von reisebuch.de

Nützliche Apps für den Urlaub – eine aktuelle Übersicht

Kategorie: Reise Apps ǀ

Egal ob beim Kofferpacken, bei der Suche des besten Sitzplatzes im Flieger oder beim Entziffern der Speisekarte am Urlaubsort – Reisende mit Smartphone können mithilfe der praktischen Helferlein den Urlaub noch mehr genießen.

 

Nützliche Apps für den Urlaub gibt es mittlerweile im Überfluss

Längst ist das Mobiltelefon auch auf Reisen für die meisten ein treuer Begleiter und in vielen Situationen vor und während des Urlaubs hilfreich – wer ein schlaues Telefon hat, braucht etwa Zettel und Papier für die Packliste nicht mehr, muss kein Wörterbuch mitschleifen und bekommt sogar Unterstützung beim Aufspüren von Bettwanzen.

Apps für die Reisevorbereitung

Bei der App „Pack The Bag“ (iOS, kostenlos, werbefreie Version für 1,79 Euro ) können Urlauber ihren Reisetermin eingeben, aus diversen Gepäckkategorien – wie „Reiseapotheke“ oder „Segeln“ – auswählen und bestimmen, was in den Trolley, ins Auto oder ins Handgepäck gegeben werden soll. Beim Packen können alle Dinge, die bereits verstaut sind, abhaken. Die Auswahl an Gegenständen reicht übrigens vom Abschleppseil bis zum Zahnspangenreiniger. In Test schneidet ebenso die „Packing List“ (Packing List, Android, kostenlos, werbefreie Version 1,22 Euro) gut ab.

Apps rund ums Fliegen

Besonders beliebt ist der „Seat Guru“ (iOS und Android, kostenlos), der hilft, günstige Flüge zu finden und zu buchen und auch den besten Sitzplatz in den Flugzeugen von mehr als 100 Fluggesellschaften weltweit verrät. Vielflieger mit iPhone können mit „Flying“ (iOS, kostenlos) einen Überblick über eigene Flüge bewahren und sich dabei mit anderen Usern vernetzen – das ist etwa für größere Unternehmen ein Plus, deren Mitarbeiter sich an Airports treffen können. Unterhaltsam sind Auswertungsmöglichkeiten, wie eine Grafik die zeigt, wie weit man mit seinen Flügen auf dem Weg zum Mond gekommen wäre. Apple-Nutzer erfahren mit dem „Time Travel Pack“ (iOS, 0,89 Euro) außerdem von Gate-Änderungen, Flugverspätungen oder -Annullierungen, das Add-on „Flightright“ unterstützt Flugpassagiere im Rechtsfall.

Eine weitere Alternative zu Flying ist übrigens „TripIt“ (Android und iOS, kostenlos), mit dem auch Bestätigungsmail der Reiseveranstalter (Flug, Mietwagen, Unterkunft) direkt an eine TripIt-E-Mail-Adresse weiterleiten kann und dementsprechend wird ein Reiseplan automatisch innerhalb der App erstellt – auch hier stehen Firmenfunktionen zur Verfügung.

Apps helfen aber auch in der Luft: Mit „Travel Fitness Remedies Pro“ (Android, 0,73 Euro) oder „iFly Safe“ (iOS, kostenlos) kann man Verspannungen und Thrombosen entgegenwirken – beide Anwendungen verraten, wie Flugpassagiere sich auf wenig Platz entspannen und bewegen können. Selbst bei Flugangst gibt es für Apple-User eine Lösung: „iFlyHigh“ (iOS, 8,99 Euro) geht mit elf Programm (wie „Sich angstfrei klopfen“, „Selbstprogrammierung“ oder „Yoga Nidra“) gegen Panik vor. „Get relaxes Flights“ (Android, 1,79 Euro) bietet Hypnose-Übungen gegen Flugangst – diese sollten nicht nur an Bord des Flugzeugs, sondern über 30 Tagen hinweg immer wieder vorgenommen werden.

Nützliche Apps am Urlaubsort

Übersetzungen: „World Lens“ (Android und iOS, Preis abhängig von Sprachpaketen) ist eine tolle Übersetzungshilfe, die unabhängig vom Internet und einfach funktioniert: Man richte die Smartphone-Kamera wird bei gestarteter Anwendung auf ein Wort, einen ganzen Satz oder ein Hinweisschild - die Software spuckt in Kürze die englische Übersetzung aus, egal ob Speisekarte oder Hotelinformation. Verfügbar sind Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Russisch – übersetzt wird jeweils ins Englische oder aus dem Englischen.

Toilettensuche: Auch im Urlaub muss es manchmal schnell gehen – das nächste stille Örtchen zeigt die App „WC-Finder“ (iOS, kostenlos) an, mit der sich weltweit mehr als 600.000 Toiletten finden lassen. Der „WC-Finder Deutschland“ (Android, kostenlos) weist den schnellsten Weg zu mehr als 160.000 WCs in Deutschland.

Stadtspaziergänge: „Yopegu“ (Android und iOS, kostenlos, Inhalte teils kostenpflichtig) ist der Name einer App, die Stadtführungen per Audioguide – auch für Schwerhörige und Gehörlose – im Programm hat: Die Rundgänge durch historische Innenstädte oder zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten dauern jeweils eine Stunde und sind ebenso in einer Version mit Gebärdensprache erhältlich. 30 Städte, in erster Linie in Europa, aber auch in den USA, können teilweise kostenlos oder zu einem Preis von einem und sieben Euro mithilfe dieser Anwendung entdeckt werden.

Ungeziefer: Auf Bettwanzen trifft man leider häufiger als man denkt – in neun von zehn amerikanischen Hotelzimmern teilt man sich mit ihnen sein Nachtlager. Die App „Bed Bug Proof“ (Android und IOS, kostenlos) hilft, die winzigen Tiere zu finden, geboten werden: eine Beschreibung, wie und wo man suchen sollte, eine Leuchtlupe sowie eine Fotofunktion für Beweisbilder und Vergleichsaufnahmen. Entwickelt wurde die Anwendung übrigens von einem Unternehmen, das ein Spray gegen die Bettwanzen im Angebot hat.