Suche innerhalb von reisebuch.de

Bielefeld Reiseführer: Sehenswürdigkeiten


Bielefeld Sehenswürdigkeiten

Crüwellhaus
Im Botanischen Garten

Der Alte Markt war lange Zeit Umschlagplatz für Leinenprodukte. Heute ist er die „gute Stube“ Bielefelds. Im Zentrum von vier Einkaufsstraßen (Niedernstr., Obernstr., Rathausstr. und Gehrenberg) ist er Treffpunkt, Marktplatz und Highlight der Altstadt. Der Alte Markt wird dominiert von den alten Renaissance-Fassaden des Crüwellhauses und des Bankhaus Lampe auf der einen Seite und dem Theater am Alten Markt (TAM) gegenüber. Nicht weit davon in der Niedernstr. steht die Altstädter Nicolaikirche aus dem 14. Jahrhundert.

Das Alte Rathaus am Niederwall und das Stadttheater Bielefeld gleich daneben wurden 1904 eingeweiht. Beide Gebäude sind 1944 bei einem Bombenangriff stark zerstört worden. Der Wiederaufbau beider Häuser erfolgte in den Fünfziger Jahren. Nach der Gebietsreform von 1970 und der sich nahezu verdoppelten Einwohnerzahl wurde der Bau des Neuen Rathauses zur Erweiterung notwendig. 1988 wurde es eröffnet. Im Neuen Rathaus befinden sich die Tourist Information und die Bürgerberatung.
Das Stadttheater ist das größte Theater in Ostwestfalen. Pro Jahr werden etwa 500 Vorstellungen in den Bereichen Schauspiel und Musiktheater.

Die von Rudolf August Oetker gestiftete Kunsthalle wurde 1968 erbaut. Sie beherbergt Kunstwerke aus dem 20. Jahrhundert, wie z.B. Bilder von Pablo Picasso, Max Beckmann und dem Blauen Reiter. Auf dem Gelände der Kunsthalle befinden sich Skulpturen von Auguste Rodin, Henry Moore, Richard Serra und anderen namhaften Künstlern.

Der Botanische Garten, der 2012 sein hundertjähriges Bestehen feierte, kann von der Innenstadt aus bequem zu Fuß erreicht werden. Ein Besuch lohnt sich in jeder Jahreszeit, besonders aber im Frühling zur Rhododendronblüte.

Der Heimattierpark Olderdissen, Dornberger Str. 149 a, in dem etwa 450 Tiere leben, ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt.

Das Bauernhaus-Museum, das fast 100 Jahre alt ist, vermittelt bäuerliches Leben aus alter Zeit. Nachdem 1995 das Haupthaus durch ein Feuer zerstört worden ist, hat man einen anderen Hof aus dem Jahre 1590 aufgebaut.

 

Informationen zu Theater, Wandern, Radfahren und Unterhaltung finden Sie auf der nächsten Seite.