Suche innerhalb von reisebuch.de

Bielefeld Reiseführer: Kultur, Sport, Unterhaltung



Bielefeld Kultur - Sport - Unterhaltung

Oetkerhalle

Theater und Veranstaltungsorte

 

Das Stadttheater mit seiner schönen Jugendstilfassade wurde 1904 eröffnet und 2004 bis 2006 von Grund auf saniert. Aufgeführt werden pro Jahr etwa 500 Stücke aus Schauspiel, Oper, Operette und Musical.

Das Gebäude des Kleinen Theaters am Alten Markt wurde auf 700 Jahre alten Kellergewölben errichtet, die heute Wernings Weinstuben beherbergen. Hier wurde das erste Bielefelder Rathaus errichtet. Der aktuelle Bau geht auf das Jahr 1820 zurück.

Die Rudolf-Oetker-Halle, 1930 eröffnet, steht gleich neben dem Bürgerpark. Neun markante Bögen bilden eine Arkade. Die beiden Säle der Oetkerhalle bieten Platz für 1561 und 300 Personen.

Die Stadthalle am Willy-Brandt-Platz wirkt von vorn wie ein großer Dampfer. Hier ist Raum für Großveranstaltungen, Konzerte, Kongresse, Verkaufsausstellungen, Börsen etc. Es gibt einen direkten Zugang zur Stadtbahn.

Im Ringlokschuppen, Stadtheider Str. 11., finden vor allem Konzerte und Discobetrieb statt. 80 Jahre diente er als Bahnbetriebswerk, dann stand das denkmalgeschützte Bauwerk lange leer, bis es 2003 als kulturelles Veranstaltungszentrum neu eröffnet worden ist.

 

Wanderwege

 

Der Hermannsweg beginnt in Rheine und endet nach 156 km am Lippischen Velmerstot. Er ist der Kammweg des Teutoburger Waldes. Knapp 30 km führt der mit einem weißen H markierte Weg durch Bielefelder Stadtgebiet.

Der Wappenweg verläuft knappe 90 km so gut es geht entlang der Stadtgrenze einmal um Bielefeld herum.

Der 12 km lange Hasenpatt führt vom Stadtteil Schildesche nach Enger.

Der Bielefelder Lämmerweg trägt seinen Namen zu Recht, denn er ist seit 1995 der Zuweg einer Schafherde zwischen dem Naturfreundehaus in Ubbedissen und dem Landschaftspflegehof Ramsbrock im Südwesten der Stadt. Ohne die durch zu Rundwegen der fünf Etappen erweiterten zusätzlichen Kilometer ist er 22 km lang.

Weitere Wandermöglichkeiten oder Spaziergänge bieten die Parks und zahlreiche Grünanlagen, die Bielefeld durchziehen.

 

Radwege durch Bielefeld

 

Durch Bielefeld verlaufen einige beliebte Radfernwege. Die 160 km lange BahnRadRoute Teuto-Senne führt von Osnabrück nach Paderborn.

Die BahnRadRoute Hellweg-Weser verbindet Soest mit Hameln und ist 275 km lang.

Die mit 300 km längste der BahnRadRouten, die Weser-Lippe Route, führt von Bremen nach Paderborn.

 

Großveranstaltungen- Märkte

 

Der Hermannslauf, an dem sich jährlich etwa 7.000 Läufer beteiligen, findet immer am letzten Sonntag im April statt. Er beginnt in Detmold und endet nach 31 km an der Sparrenburg.

Während des Leinewebermarkts Ende Mai wird die Bielefelder Innenstadt jedes Jahr für drei Tage zu einem großen Rummelplatz.

Das Sparrenburgfest Ende Juli lässt das Mittelalter hautnah erleben. Das ganze Burggelände wird für drei Tage in die Zeit vor 600 Jahren zurück versetzt. Dafür sorgen Minnesänger und Ablassprediger, Burgfräulein und Ritter, Handwerker und Warenhändler. Auch die Gaumenfreuden sind der Zeit angepasst.

An sechs Tagen Anfang September wird Bielefeld zum Weindorf. Auf dem Weinmarkt kredenzen Winzer Weine aus den besten Weinanbaugebieten Deutschlands, kulinarisch ergänzt durch die kulinarischen Angebote der Bielefelder Gastronomie.

Beim Stadtwerke run & roll day im September wird für einen Tag die Stadtautobahn, der Ostwestfalendamm, für den Autoverkehr gesperrt und freigegeben für Biker, Walker, Läufer, Skater und Fußgänger.

Ab Ende November bis Silvester ist in der kompletten Fußgängerzone Weihnachtsmarkt. Mehr als 100 geschmückte Buden bieten neben Glühwein und Bratwurst auch viel Handwerkliches und Kunstgewerbe.

Zurück zu Seite 1

Copyright: ek/reisebuch.de

Reisebuch-Tipps

99x Bielefeld - wie Sie es noch nicht kennen - von Andreas Beune und Steffi Behrmann: Für Menschen, die Bielefeld abseits der ausgetretenen Pfade dieser touristischen Hochburg kennen lernen wollen. Lesen Sie unsere Rezension hier ...