Suche innerhalb von reisebuch.de

Lüneburg Reisetipps

Die über tausend Jahre alte Salz- und Hansestadt im nördlichen Niedersachsen mit gut 70.000 Einwohnern hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer verschlafenen Garnisons- und Beamtenstadt zu einem attraktiven Kultur-, Bildungs- und Wirtschaftszentrum der Metropolregion südlich von Hamburg gewandelt. Geschickt hat man es hier in den letzten Jahren verstanden, die weitgehend konservierte und moderat, aber effektiv den Bedürfnissen der Moderne angepasste Altstadt für touristische Zwecke zu vermarkten.

Die typische Landschaft der Lüneburger Heide, deren namensgebende Vegetation noch im frühen 19. Jhd. bis an die Stadttore heranreichte, findet man heute zusammenhängend und intakt nur noch im Naturschutzpark um den Wilseder Berg, zwischen Undeloh und Wilsede in knapp 40 km Entfernung von Lüneburg.

Sehenswürdigkeiten / Aktivitäten

Altstadt

Mehr oder weniger geschlossenes Ensemble von historischen Gebäuden z.T. im Stil der norddeutschen Backsteingotik zwischen den dominierenden Plätzen der Stadt (Am Sande, Marktplatz, Lambertiplatz), weitgehend verkehrsberuhigt. Neben dem Rathaus am Marktplatz ragen die drei imposanten mittelalterlichen Stadtkirchen als historische Baudenkmäler hervor.

 

Deutsches Salzmuseum

Alles über die ursprüngliche Quelle des Reichtums der alten Hansestadt. Die Folgen des Abbaus der Sole kann man heute im „Senkungsgebiet“ der unteren Altstadt an deformierten Steinhäusern bestaunen. Schöne Dauersonderausstellung im Museum über das Alltagsleben in den 50er Jahren, dargestellt anhand einer archetypischen Wohnung aus der Zeit.
Sülfmeisterstraße 1
http://www.salzmuseum.de

Kalkberg

Reste eines ursprünglich deutlich höheren, aber über die Jahrhunderte zu Bauzwecken weitgehend abgetragenen Gipsberges mit prima Aussicht auf die Altstadt. Gut für einen leicht anfordernden Spaziergang.
http://kalkberg-lueneburg.de/

Kurpark

Der schöne, stadtnahe, im Stil eines englischen Landschaftsgarten 1907 angelegte Park lädt mit seinem alten Baumbestand, einem Gradierwerk sowie einem netten Café zum entspannten Bummeln und Verweilen ein. Ein Anziehungspunkt für alle Generationen!

http://www.lueneburg-erleben.de/de/sehenswert/umgebung/kurpark-lueneburg.html

Neues Museum

Das 2015 in einem architektonisch anspruchsvollen Gebäude neu eröffnete Museum befasst sich mit der regionalen Kulturlandschaft und der Hansestadt Lüneburg. Es stellt Zeugnisse der Natur- und Kulturgeschichte von Stadt und Region aus und präsentiert diese auf innovative Art.
Wandrahmstraße 10
http://www.museumlueneburg.de/

Stadttheater

Gelungen renoviertes Drei-Sparten-Haus aus den frühen 60er Jahren mit ansprechendem Programm und Inszenierungen auf gutem Niveau für alle Generationen.
Lindenstraße 24
http://www.theater-lueneburg.de

Wasserturm

Restaurierter und zum Kulturzentrum ausgebauter schöner Wasserturm von Anfang des 20. Jhd. mit tollem Panoramablick von der Aussichtsplattform über Stadt und Land. Wird auch für kleinere Veranstaltungen genutzt.
Bei der Ratsmühle 19
http://www.wasserturm.net

„Rote Rosen“

Lüneburgs Altstadt dient der erfolgreichen ARD- Telenovela „Rote Rosen“ als romantische Kulisse für Herz & Schmerz-Geschichten. Montags bis freitags von 14.10 Uhr bis 15.00 Uhr gibt es die Fernsehserie mit bislang über 2100 Folgen.
http://www.lueneburg.info/de/rote-rosen/
http://www.daserste.de/unterhaltung/soaps-telenovelas/rote-rosen/index.html

Scala Programm-Kino

Die besseren Filme laufen hier im sympathischen Schachtelkino mitten in der Altstadt.
Apothekenstraße 17
http://www.scala-kino.net/

Wasserviertel

Geschlossenes, kleines Altstadtareal rund um die Nikolaikirche und den Stintmarkt (siehe unten) an der Ilmenau mit vielen kleinen Geschäften, Betrieben, Kneipen und Restaurants.

 

Das Wasserviertel mit dem Alten Kran in der historischen Altstadt von Lüneburg
(c) if-Reisebuch.de

  <<<   Fortsetzung auf Seite 2   <<<