Suche innerhalb von reisebuch.de

Heinrich der Seefahrer war Portugiese

Entdeckerdenkmal Heinrich © Logga Wiggler - Pixabay
Auf dem Denkmal der Entdeckungen in Belem führt Heinrich der Seefahrer die Reihe der Entdecker an © Logga Wiggler - Pixabay

Infante Dom Henrique

Jeder hat schon gehört von Heinrich dem Seefahrer. Die Wenigsten jedoch wissen, dass Prinz Heinrich tatsächlich nur ein einziges Mal zur See gefahren ist. Vielmehr war der Sohn des portugiesischen Königs Johann I. ein kluger Organisator und Investor in zahlreiche Seefahrten und Expeditionen.

Heinrich der Seefahrer förderte die Forschung in allen wichtigen Bereichen der Seefahrt wie Astronomie, Navigation und Kartografie. Er sammelte und katalogisierte Informationen von Reisenden und Händlern aus Afrika und veranlasste Forschungsfahrten entlang der westafrikanischen Küste. Seine Bemühungen führten im 15. Jahrhundert zu Portugals Aufstieg zur See- und Kolonialmacht.

In der Casa do Infante, dem ältesten Stadthaus und ehemaligen Zollhaus von Porto (14. Jh.), soll Heinrich der Seefahrer 1394 geboren worden sein. Das Museum dokumentiert die Geschichte Portos anhand von Ausgrabungen und verwaltet das historische Archiv der Stadt.
Vor dem Börsenpalast steht seine Statue. Rua da Alfândega, 10, www.reisebuch.de/porto19