Suche innerhalb von reisebuch.de

Lissabon - Mythos und Wirklichkeit



Lissabon Altstadt Brücke
Lissabon mit Tejo und "Ponte de 25 Abril"; (c)if/reisebuch.de

 

Lissabon Überblick und Einschätzung

Die portugiesische Hauptstadt (ca. 550.00 Einwohner, -1 Stunde MESZ) am Fluss Tejo, der gut 20 km Kilometer westlich von Lissabon in den Atlantik mündet, gehört zu den bei Touristen beliebtesten Metropolen Europas. Das bezieht sich vor allem auf das Gebiet der allseits romantisierten Altstadt, die allerdings in den letzten Jahrzehnten einen massiven Verlust an Einwohnern zu beklagen hat. Diese zieht es aufgrund der infrastrukturellen Probleme (hohes Verkehrsaufkommen in oft zu engen Straßen, marode Bausubstanz, Lärm, Schmutz, ...) vermehrt in die Neubaugebiete der Vor- oder Satellitenstädte.

 Weite Teile der (Alt)stadt liegen darüber hinaus in der Ein- bzw. Ausflugschneise des Flughafens, was je nach Wetterlage zu einer kontinuierlichen Lärmbelästigung führt. Seit 2006 haben sich die jährlichen Besucherzahlen in Lissabon auf über 6.000.000 verdoppelt. Der dramatische Anstieg des Flugverkehrs erfordert nun einen zweiten Flughafen, der auf der südlichen Seite des Tejos nach 2020 in Betrieb genommen werden soll.

Seit 2016 zahlt jeder Übernachtungsgast in Lissabon eine sehr moderate Touristensteuer von einem Euro pro Nacht. Dies wird allerdings nicht ausreichen, um die gewaltigen Verkehrs- und Umweltprobleme der Altstadt, die der Tourismus mit verursacht oder verschärft, auch nur im Ansatz bewältigen zu können.

Was erwartet den Besucher Lissabons und was sind die Vor- und Nachteile eines Städtetripps in die portugiesische Hauptstadt und seine Umgebung?

 Im Folgenden haben wir die Pro- und Contra-Punkte in subjektiver Auswahl und Gewichtung gelistet. Auf dieser Basis kann sich jeder Leser seine eigene Meinung bilden, ohne sich von der Schönfärberei vieler einseitig positiv ausgerichteter Reiseführer blenden zu lassen.

Das Fazit sei aber bereits vorweggenommen: Natürlich lohnt ein (längerer) Besuch in Lissabon, es ist nur hilfreich und nützlich, wenn man schon im Vorwege auch über die Schattenseiten dieser Stadt informiert ist. Dann fällt die Enttäuschung vor Ort deutlich geringer aus, als wenn man sich vom Mythos des „romantischen Lissabons“ gänzlich illusionieren lässt.

 

>>> nächste Seite <<<