Suche innerhalb von reisebuch.de

Städtereise Göteborg, Seite 3

In den Schären vor Göteborg; pixabay CC0

<<< zurück zur vorherigen Seite

Ausflüge in die Umgebung


Klippan Kulturreservat

Restauriertes imposantes Industriegelände des 19. Jahrhunderts hat man umgewandelt in Hotels, Restaurants, Galerien, Museen und Geschäfte. Das attraktive Ensemble rund um das Kulturzentrum Röda Sten von roten Ziegelbauten und modernen Häusern samt Museumshafen erstreckt sich zu Füßen der Älvsborgshängebrücke, die Golden-Gate-Bridge-artig den Fjord überspannt.

 

Hier kann man bummeln, walken, joggen, Radfahren, besichtigen, shoppen, chillen, loungen, speisen, abhängen und bei schönem Wetter das Gesamtkunstwerk genießen.
Anfahrt mit dem Auto oder der Straßenbahn.


Schärengarten

Der Stadt vorgelagert liegen im zerklüfteten Küstenstreifen des Kattegats die kleinen und kleinsten felsigen nördlichen und südlichen Schäreninseln“, die teilweise bewohnt, aber fast völlig frei von Autoverkehr sind. Dort kann man geruhsame Spaziergänge unternehmen und in stillen Sandbuchten baden. Gastronomisch versorgt man sich entweder in den vereinzelten kleinen Kaufmannsläden für ein Picknick oder sucht eins der wenigen (Selbstbedienungs-)restaurants mit improvisierten Terrassen (wie z.B. auf Brännö) auf.

Von Saltholmen im Westen Göteborgs verkehren regelmäßig Personenfähren des öffentlichen Nahverkehrs zu einigen der südlichen Schäreninseln. Den kleinen Fährhafen erreicht man von der Göteborger Innenstadt am besten mit der Straßenbahn. Das Ticket gilt auch als Fahrschein für die Fähren. Auch von Hafen Lilla Bommen in der Innenstadt starten verschiedene kommerzielle Ausflugsfahrten in die Schären.

Reiseführer (Web)

Reiseführer (Print)

 

<<< zurück zum Anfang dieses Artikels