Suche innerhalb von reisebuch.de

Rezepte aus Formentera - die Küche der Insel


Caragols sofregits – geschmorte Schnecken

Schnecken über Nacht in einen Topf legen, damit sie sich entleeren. Achtung! Stein auf den Deckel, sonst sind sie morgens weg. Schnecken mit Wasser und Salz waschen. Den Boden eines Tontopfes mit frischem Fenchelkraut, Majoran, Minze und Thymian auslegen; Schnecken darauf verteilen und mit kaltem Wasser bedecken. Ganz langsam erwärmen, bei kleinster Flamme, sonst ziehen sich die Schnecken in ihr Haus zurück und man kriegt sie nicht mehr heraus. Salzen und etwa 45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit eine Zwiebel, zwei Tomaten und drei Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Schnecken aus dem Tontopf nehmen, abtropfen lassen, Olivenöl im Tontopf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Tomaten und Knoblauch, scharfe Pfefferschote und Gewürznelke hinzugeben und einkochen lassen, zuletzt Schnecken mit einer Tasse Weißwein und reichlich Petersilie in den Topf geben und aufkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, heiß servieren.

Zahnstocher nicht vergessen!

Ensalada payesa

Kartoffeln in der Schale kochen, schälen und in Würfel schneiden. Paprika, Zwiebeln und Tomaten in eine Salatschüssel geben, mit Öl, Essig oder Zitronensaft, Salz und Pfeffer anmachen, die Kartoffeln, eingeweichtes hartes Bauernbrot sowie Stückchen von getrocknetem Fisch hinzugeben, alles gut mischen und eine Weile ziehen lassen.

Coca amb pebreres

Mit Mehl, Wasser, etwas Olivenöl und ein wenig Salz den Teig zubereiten, ihn ausrollen und mit Paprikaschoten belegen, die zuvor gegrillt, gehäutet und in Streifen gerissen wurden. Gehackten Knoblauch darüber streuen, grüne Oliven in den Teig drücken und das Ganze mit Öl beträufeln. Im Ofen backen.

Wahlweise kann man die Coca auch mit zuvor angebratenem Knorpelfisch (Katzenhai) Tunfisch oder Mangold anreichern. Petersilie und Pfeffer nach Belieben.

Sepia a la marinera

Kalmare oder Sepien vierteln, Köpfe halbieren, Schnabel entfernen, gut waschen und abtropfen lassen. Stücke in einem Tontopf bei langsamem Feuer und wenig Wasser weich kochen, Öl und eine kleingeschnittene Zwiebel hinzugeben. Ein guter Schuß Kognak, Pfeffer und Salz geben der blauschwarzen Soße die richtige Würze.

Conejo picante

Kaninchenhälften in kleine Portionen teilen, das Fleisch in Olivenöl scharf anbraten. Dann ungeschälte Knoblauchzehen und grob gehackte Zwiebeln sowie Lorbeerblatt und Chilischoten hinzugeben, alles dünsten lassen und zuletzt mit Weißwein abschmecken.