Suche innerhalb von reisebuch.de

Gratinierter Reis mit Entenfleisch – Arroz de Pato

Kategorie: Rezepte ǀ

Der gratinierte Reis mit Ente verlangt etwas Vorarbeit, ist jedoch ein traditionelles Gericht, das man jederzeit im Jahr gerne isst.

 

1 Ente
2 Tassen Langkornreis
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
4 Eidotter
1 Paprikawurst in Scheiben schneiden
120 g Speck mit Schwarte in Scheiben schneiden

Ente in 10 bis 12 Stücke tranchieren und in einem hohen Topf in Salzwasser mit einer geschälten halbierten Zwiebel und 4 ganzen Knoblauchzehen aufsetzen und kochen, bis das Fleisch nach ca. 75 Minuten gar ist. Die Entenstücke mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abkühlen lassen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Streifen zupfen.

In einem zweiten Topf mit einem Klecks Schweineschmalz 1 Zwiebel, fein gewürfelt andünsten, salzen, eine Prise 122 Paprikapulver dazugeben, den Reis einrühren, und unter stetigem Rühren die Entenbrühe hinzufügen und eventuell mehrmals nachfüllen, bis der Reis gar ist. Der Reis soll saftig sein.

Den gekochten Reis in eine Auflaufform umfüllen und das Entenfleisch untermischen, den Reis glatt streichen.

Eidotter mit einer Gabel verquirlen und mit einem Pinsel auf dem Reis verteilen.

Paprikawurstscheiben und Speckscheiben auflegen.

Den Entenreis im vorgeheizten Ofen bei ca. 180° C mit Oberhitze für 15-20 Minuten gratinieren, bis der Eidotter eine leichte Kruste bildet, der Speck schwimmt und die Wurstscheiben gebräunt sind.

Die restliche Entenbrühe kann man in Kaffeetassen mit frischen Lauchkringeln und gehackter Petersilie als kleine Vorspeise servieren.

 

Aus dem Kochbuch von Catrin George Algarve genießen *