Suche innerhalb von reisebuch.de

Hanoi Pho Bo - Vietnamesische Rindfleischsuppe

Kategorie: Rezepte ǀ

Im Sommer, so sagt die alte vietnamesische Tradition, ist die heiße Pho (Suppe) sehr gut gegen die Hitze, besser als ein eisgekühltes Getränk.

Das vietnamesische Nationalgericht Pho wird auch mit Hühnerfleisch zubereitet.© Bill Kasman-pixabay.com

Hanoi Pho Bo (Rindfleischsuppe) für 4 Personen
1,5kg Rindfleisch und Knochen zum langen Kochen der Pho-Brühe
1 große Zwiebel
1 Stück Ingwer (daumengroß)
2 Sternanis und 1 Zimtstange
300 g Rinderfilet
500 g Reisbandnudeln
1 Bund Lauchzwiebeln
pro Portion ca. 4 Stängel Vietnam-Basilikum, Minze und Koriander
Soja-Sprossen
1 Chilischote Nuoc Mam (Fischsauce nach Bauchgefühl)
1 – 2 Limetten je nach Geschmack
Phu Quoc Pfeffer und Salz
Die Gewürze und Nudeln erhält man in Asia-Läden.
Zubereitung:
Vorerst die Brühe zubereiten. Gesäuberte Knochen und Rindfleisch in genügend großem Topf möglichst lange kochen, je länger desto besser. Schaum oben abschöpfen. Zwiebeln schälen und halbieren. Ingwer in Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Öl braun rösten und alles in die Brühe geben.
Sternanis und Zimtstange eine Stunde mitkochen und Brühe mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 3 – 4 Stunden Fleisch, Knochen und Gemüse aus der Brühe nehmen, Suppenfleisch lösen und beiseite stellen.
Brühe abschmecken, evtl. mit Nuoc Mam und Salz würzen und weiter köcheln lassen.
Rindfleisch in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Reisbandnudeln, je nach Geschmack, mehr oder weniger als 10 Minuten in Salzwasser kochen, danach abtropfen lassen. Abgewaschene und abgetropfte Minze, Koriander und Basilikum kleinhacken, Lauchzwiebeln zerkleinern und Chilischote in kleine Ringe schneiden.
Limette und Soja-Sprossen waschen und Limette in Scheiben schneiden.

Servieren der Hanoi-Pho:
Reisbandnudeln, Suppenfleisch und Sojasprossen werden in eine große Schüssel gegeben und mit der Suppe übergossen, dann werden die Rindfleischstücke dazugegeben und während des Essens die Kräuter und Lauchzwiebeln, sowie die Limetten. So bleiben die Rindfleischtranchen schön rosa und die Kräuter knackig und würzig. Auch darf nach Bedarf nachgewürzt werden. – Viel Spaß beim Essen, oder „Chuc ngon mieng“, auf Vietnamesisch.
(Alessandra Bulut Meier)

 

 

Rezept aus dem Buch: Pfurtscheller/Ihnenfeldt (Hrsg.), Alle Iren haben rote Haare - Länderklischees und die Wirklichkeit *

Dieses Buch enthält für jedes der 24 ausgewählten Länder ein Kapitel über dessen traditionelle Gerichte sowie ein bis zwei einfache Rezepte zum Nachkochen..