Suche innerhalb von reisebuch.de


Plaza Espana © by Hans-R. Grundmann - Reise-know-how - Verlag
Plaza España

Als Tourist in Santa Cruz

Santa Cruz ist einen Tagesausflug wert, mindestens aber einen Stopp auf dem Weg zum »Hausstrand« Las Teresitas. Englisch und mehr noch Deutsch hört man vormittags auf dem bunten Lebensmittel- und Blumenmarkt mit dem melodischen Namen Mercado de Nuestra Señora de Africa und sonntagmorgens auf dem angrenzenden Flohmarkt. Auch in der Fußgängerstraße Castillo erkennt man die Touristen zwischen den sommerlich, aber immer korrekt gekleideten Spaniern auf Anhieb.



Rundwege

Im folgenden werden zunächst die Lage des Stadtkerns, die optimale Stadtzufahrt, sowie gute Park- und Ausgangspunkte für eine Stadtbesichtigung beschrieben, danach drei Rundwege durch Santa Cruz mit Tipps zum Shoppen und Pausieren. Zum Schluß folgt eine Abstecher-Empfehlung zur 7 km nordöstlich gelegenen Playa de Las Teresitas, weiter zum Strand Las Gaviotas und eventuell nach Igueste de San Andrés.

Stadtzentrum

Die für Touristen interessanten Viertel befinden sich alle nördlich des Barranco Santos. Der Altstadtkern mit Szenekneipen für den Abend und die ruhige Einkehr mittags findet sich oberhalb der Iglesia de la Concepción. Das geschäftige Zentrum zum Flanieren, Kaffeetrinken auf Plazas und Einkaufen wird im Norden von der Rambla Santa Cruz und im Osten von den Parks García Sanabria und Plaza del Príncipe begrenzt. Eine neue Downtown entsteht zwischen der Avda 3 de Mayo und dem Parque Marítimo südlich des Barranco Santos.

Wichtigste Fußgängerzone ist die autofreie Calle Castillo. Sie verläuft von der zentralen Plaza de España sanft aufwärts zur Plaza General Weyler und geht dann über in die Hauptgeschäftsstraße Rambla de Pulido, die an der Plaza de la Paz auf die Prachtallee Rambla Santa Cruz stößt.

Santa Cruz expandiert mit seiner neuen Downtown nach Südwesten. Seit den 1990er-Jahren wird deswegen mit viel baulichem Aufwand versucht, auch das bisherige Gewerbegebiet südlich des Mercado attraktiv zu gestalten: mit Messehalle, Parque Marítimo, Auditorium und dem zukünftigen Hügel Palmetum.