Suche innerhalb von reisebuch.de

Abenteuer Kanada – Informatives zur Reiseplanung für Neulinge

Kategorie: Travel News ǀ

Als zweitgrößter Staat der Welt hat Kanada jede Menge zu bieten. Eindrucksvolle Gebirge, atemberaubende Nationalparks und spannende Metropolen laden zum Entdecken ein. Für Urlauber, die Kanada zum ersten Mal besuchen möchten, bringt die Reisevorbereitung einige Herausforderungen mit sich. Dieser Ratgeber kann bei der Orientierung helfen und die Organisation erleichtern.

Panorama von Toronto, Hauptstadt der kanadischen Provinz Ontario; CC0 iplenio

Mount Robson, mit knapp 4000 m höchster Berg der kanadischen Rocky Mountains; CC0 KeithJJ

Erste Inspirationen und Eindrücke sammeln

Rundreisen durch Kanada sind überaus lohnenswert. Viele Touristen haben nur einmal die Chance das Land zu erkunden und wünschen sich, während ihres Aufenthalts möglichst viel davon zu sehen. Dennoch ist es ratsam nicht zu viele Ziele in eine Reise zu packen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass vor Ort keine Zeit zum Entspannen und Genießen bleibt. Eine große Hilfe für die Planung der Route sind Reiseblogs sowie Internetpräsenzen von erfahrenen Reiseveranstaltern. Wer bereits in Kanada unterwegs war und Reisen organisiert hat, kann am besten beurteilen, worauf dabei zu achten ist und welche Faktoren es zu bedenken gilt.

Reiseberichte und Vorschläge für Rundreisen helfen beim Orientieren und bei der Entscheidung, welche Provinzen, Städte und Sehenswürdigkeiten am besten zu den persönlichen Vorstellungen passen. Der Reiseveranstalter Explorer Fernreisen beschäftigt sich seit 1970 ausschließlich mit der Organisation von Fernreisen und berät Kunden hinsichtlich Flügen, Unterkünften und Unternehmungen vor Ort. Die Reiseexperten des Unternehmens reisen regelmäßig in die Zielländer, um Touristen authentische Eindrücke vermitteln zu können. Auf der Internetpräsenz informiert der Fernreiseveranstalter unter anderem über Angebote für eine Rundreise durch Kanadas fantastische Landschaft in sämtlichen Preisklassen. Beim Stöbern im Internet lässt sich nach und nach ermitteln, was den individuellen Wünschen entspricht. Bei den ersten Überlegungen sollten einige grundsätzliche Faktoren unmittelbar bekannt sein. Beispielsweise, dass Kanada über mehrere Zeit- und Klimazonen verfügt und die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten teilweise tausende Kilometer voneinander entfernt sind. Die schnellste und oft sogar günstigste Option mehrere Provinzen zu besuchen, bieten Inlandsflüge. Ansonsten stehen Fernbusse und Mietwagen als Alternative bereit.

Allgemeine Fakten zu Kanada

• Grenzt im Nordosten an Grönland, im Nordwesten und Süden an die USA.

• Erstreckt sich über rund 9,985 Millionen Quadratkilometer.

• Weist 6 Zeitzonen auf. • Die Hauptstadt ist Ottawa, die Stadt mit den meisten Einwohnern Toronto.

• Amtssprachen sind Englisch und Französisch.

• Umfasst 3 Territorien und 10 Provinzen: New Brunswick, Prince Edward Island, Nova Scotia, Alberta, Yukon, Saskatchewan, Nunavut, Ontario, Québec, Neufundland & Labrador, Manitoba, British Columbia, Nordwest-Territorien (Northwest Territories).

• Die Klimazonen reichen von kühl gemäßigt über polar bis maritim.

• Hat über 45 Nationalparks zu bieten. • Die Währung: Kanadische Dollar

Die Einreise

Bis zu sechs Monate Aufenthalt sind in Kanada ohne Visum möglich. Dennoch muss ein Reisepass mitgeführt werden, der während der gesamten Reisezeit gültig ist. Wer mit dem Flugzeug einreist, muss zudem eine elektronische Einreiseerlaubnis einholen. Die electronic Travel Authorization, kurz eTA, wird vor Anreise nach Kanada online beantragt. Das Auswärtige Amt empfiehlt für Antragsformulare und weitere Informationen zu eTA die Internetpräsenz des Government of Canada. „Nicht-offizielle Webseiten bieten unter Erhebung deutlich überhöhter Gebühren die Vermittlung der electronic Travel Authorization (eTA) an. Hierbei könnte es sich zum Teil betrügerisch um eine nur vermeintliche „eTA“ handeln, die von den kanadischen Behörden nicht anerkannt wird“, so der Reisehinweis des Auswärtigen Amts. Gäste, die über den See- oder Landweg einreisen, benötigen derzeit keine Einreiseerlaubnis. Da sich bezüglich der Einreisebestimmungen jedoch regelmäßig Änderungen ergeben können, sollten diese vor jeder Reise sorgfältig geprüft werden.

Beliebte Routen durch Kanada

Die beiden Reiseblogger Caro und Martin berichten auf We Travel the World über ihre Road Trips durch die Welt. Für einen Artikel über Kanada Rundreisen haben sie Reiseblogger befragt, die bereits in Kanada unterwegs waren und neben praktischen Tipps attraktive Routen empfehlen. Für den schnellen Überblick:

• 3 Wochen durch Kanadas Westen: Vancouver ->Kamloops ->Nakusp ->Revelstoke ->Lake Louise ->Banff ->Jasper ->Clearwater ->Green Lake ->Lillooet ->Whistler ->Vancouver

• 2 Wochen im Westen: Vancouver ->Quilchena ->Emerald Lake ->Banff ->Sulphur Mountain ->Lake Louise ->Icefields Parkways ->Jasper ->Maligne Lake ->Mount Robson ->Wells Gray ->Bridge Lake ->Whistler ->Vancouver

• 2,5-3,5 Wochen im Westen: Calgary ->Kananaskis Country ->Canmore ->Banff ->Lake Louise ->Jasper ->Clearwater ->Whistler ->Vancouver (->Vancouver Island) • 4 Wochen Westen: Vancouver ->Vancouver Island: Robson Bight Ecological Reserve ->Vancouver Island: West Coast Trail ->Sorrento (BC) ->Canmore (AL) ->Banff & Jasper ->Tete Jaune Cache ->Calgary ->Vancouver

• 2 Wochen in Kanadas Osten: Niagara Fälle ->Toronto ->Algonquin Provincial Parc ->Montréal ->Parc de la Maurice ->Québec City ->Sankt Lorenz Strom (Tadoussac)

• 3 Wochen in Kanadas Osten (+USA): Boston (USA) ->Niagarafälle (Kanada) ->Toronto (Kanada) ->Detroit (USA) ->Chicago (USA) ->Sault Ste. Marie (Kanada) ->Algonquin Provincial Park (Kanada) ->1000 Islands (Kanada und USA) ->Ottawa (Kanada) ->Montréal (Kanada) ->Québec City (Kanada) ->Grands Jardins Nationalpark (Kanada) ->White Mountains (USA) ->Portland (USA) ->Boston (USA)

Mietwagen oder Camper

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Kanada-Neulinge fällen müssen, betrifft das Fortbewegungsmittel während der Reise. Da sich viele trotz des finanziellen Vorteils gegen Inlandsflüge entscheiden, um auf den Straßen Kanadas möglichst viel von der Natur zu Gesicht zu bekommen, gilt es zu klären, ob mit einem herkömmlichen Mietwagen oder Wohnmobil gereist wird. Um diese Frage zu beantworten, ist zunächst kritisch zu hinterfragen, ob sich der Fahrer das Steuern eines Campers zutraut. Ein weiterer Punkt sind die zu befahrenden Straßen. Je nach Route ist ein Wohnmobil nicht vorteilhaft. Touristen, die gerne naturnah übernachten und insbesondere in der Nach- und Vorsaison kein Problem mit Kälte haben, sind mit Camper sicherlich gut beraten. Zudem sollte in Hinblick auf Reisen mit Wohnmobil gründlich zu Themen wie Campingplätze, Sanitäranlagen, Vorschriften und Lebensmittelbeschaffung recherchiert werden. Abschließend eine Übersicht mit Vermietern in Kanada:

Für Mietwagen

Für Camper

National Car
Hertz
Avis
Thrifty

Canadream
Cruise Canada
Fraserway RV
Owasco RV
Westcoast Mountain Campers


Weitere Informationen über Kanada

 

Optimale Reisezeiten    

Verkehrsregeln