Suche innerhalb von reisebuch.de

Andalusien-Urlaub: Tipps rund um Estepona

Kategorie: Travel News ǀ

Sonne, Strand und vieles mehr – das hat ein Urlaub im andalusischen Estepona an der spanischen Costa del Sol am Mittelmeer zu bieten, egal ob für Singles, Paare oder Familien, Aktiv- oder Erholungsurlauber und auch Golfliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

 

Die Costa del Sol ist die sonnenreichste Urlaubs-Region Europas; (c)vrstudio / Fotolia.com

Das malerische Estepona befindet sich im westlichen Abschnitt der spanischen Sonnenküste, der Costa del Sol, am Fuße der prachtvollen Bergkette Sierra Bermeja. Ohne Zweifel ist das Städtchen eines der am wenigsten vom Massentourismus geprägten Urlaubsgebiete an dieser Mittelmeerküste, das sich bis heute das ursprüngliche Flair eines andalusischen Fischerdörfchens bewahren konnte. Dabei finden sich hier Unterkünfte für jedes Budget und jeden Geschmack, wie etwa im Hotel Fuerte Estepona: komfortable Zimmer, Ferienwohnungen oder Appartementanlagen, aber auch ein luxuriöses Hotel Estepona für gehobene Ansprüche ist schnell gebucht. Auch preiswerte Angebote sind verfügbar, etwa Hostals oder günstige Hotels in der Altstadt. Die Estepona Hotels befinden sich alle inmitten einer hervorragenden touristischen Infrastruktur, egal ob in Strandnähe oder in der Altstadt.

 

Shopping und Schlemmen in Estepona

In den engen Gässchen des Städtchens laden zahlreiche Bars und Tavernen zum Verweilen und Genießen ein: Traditionelle Tapas, das sind kleine Imbisse, verlocken zum Bleiben. Herrlich schlemmen lässt es sich aber auch in Restaurants und anderen Lokalen. Viele Souvenir-Shops haben schöne Artikel für daheim oder zum Verschenken zu bieten. Dabei kommt in der kleinen Altstadt, wie an keinem anderen Urlaubsort an der Costa del Sol, nach wie vor das Gefühl auf, tatsächlich in Andalusien zu sein: Unzählige weiße Häuschen, von sattem Grün umgeben, charakterisieren das alte Stadtzentrum rund um die bezaubernde Plaza de las Flores, wo sich auch die Einheimischen gerne treffen. An diesem Platz finden sich auch noch einige Traditionslokale Esteponas mit typisch andalusischer Küche.

Zwischen dem alten Stadtzentrum und dem familienfreundlichen Strand La Rada verlockt die Strandpromenade Paseo Maritimo zum Flanieren, die einladenden Strandlokale, die sogenannten Chiringuitos, servieren köstlichen frischen Fisch. Am westlichen Promenadenende befindet sich Estepona Marina, der Jachthafen, mit unzähligen Cafés und Restaurants. Abends pulsiert hier das Partyleben: Discos und Clubs sind Anziehungspunkt für Nachtschwärmer. Frühaufsteher bevorzugen hingegen den Fischerhafen, westlich des Jachthafens: Hier kann man morgens fangfrischen Fisch kaufen oder im bunten Markttreiben untertauchen.

Entspannen und Sonne tanken an den Stränden Esteponas

Die Strände der knapp 58.000 Einwohner zählenden Stadt locken mit vielen Sonnenstunden, Wasserspaß und Badefreuden.

  • Punta Pinillos: 1,1 km langer Strandabschnitt mit dunklem Sand, geeignet für Ruhe Suchende, da aufgrund weniger Zugangsmöglichkeiten sich hier nur wenige Besucher einfinden.
  • Padrón Strand: Viele Angebote, wie Schließfächer, Duschen, diverse Bars mit Sonnenliegen, Rollstuhlzugang, Tretboote und Ambulanz, warten hier.
  • Velerin Strand: Strand mit dem typisch dunklen Vulkansand, Duschen, Kiosk, Parkplatz, Rettungsschwimmern
  • Rada Strand: Gepflegter Strand mit vielen Angeboten und Rollstuhlzugang.
  • Del Cristo Strand: Viele Einrichtungen, windgeschützt und auch geeignet für Kleinkinder.
  • Bahia Dorada: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, Reinigungsdienst vorhanden.
  • El Castor: 2 km langer, dunkler Sandstrand, mit einigen Steinen, Rettungsschwimmern, viele Angebote, wie Duschen, Umkleidekabinen, Liegestühle, vorhanden.
  • Costa Natura: Sehr ruhiger Nudistenstrand mit dunklem Vulkansand und vielen Angeboten –einer der bekanntesten FKK-Strände Spaniens lockt auch nationale Besucher an.

Viele Hotels, oft der gehobenen Klasse, befinden sich an den Stränden rund um Estepona, oft umgeben von großflächigem Grün.

Eldorado für Golfsportler

Estepona bietet nicht nur großen und kleinen Strandurlaubern beste Bedingungen, sondern auch Golf-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Die Region ist nämlich ein wahres Golf-Zentrum mit gleich vier Golfplätzen im Umkreis von lediglich 15 Kilometer – diese heißen Estepona Golf, Los Almendros, Los Flamingos Golf und Atalaya.

Estepona ist auch ein Zentrum für Golf-Freunde, befinden sich doch im Umkreis von nur 15 Kilometern gleich vier Golf-Plätze: Estepona Golf, Los Almendros, Los Flamingos Golf und Atalaya.

Ausflugsziele in der Umgebung

Auch die Region rund um Estepona bietet genügend Abwechslung vom Strandleben.

  • Parque de la Naturaleza Selwo: Eine besondere Attraktion in der Nähe des Urlaubsortes ist der bekannte Parque de la Naturaleza Selwo – dabei handelt es sich um einen weitläufigen Tierpark mit einer Safarizone. Dieser reicht über vier Täler und beherbergt über 2.000 Tiere, wie Elefanten, Löwen oder Zebras, die sich hier gut beobachten lassen.
  • Ronda: Die sogenannte weiße Stadt ist ein lohnenswertes Ausflugsziel in den Bergen der weiteren Umgebung.
  • Felsen von Gibraltar: Auch diese sind von Estepona aus erreichbar.
  • Marbella: Im berühmten Nachbarort kann man in die Luxusvariante der Costa del Sol, d.h. exklusiven Urlaub in Andalusien, eintauchen
  • Málaga: Natürlich ist auch die Hauptstadt der Sonnenküste stets einen Besuch wert.

Sommerfeste

Spanien ist bekannt für seine Volksfeste und auch in Estepona werden diese ausgiebig zelebriert, so locken im Sommer folgende Feste:

  • 23. Juni: San Juan. Viele Umzüge in den einzelnen Viertel mit dem Höhepunkt, nämlich der nächtlichen Puppenverbrennung
  • 1. Juli-Woche: Ferias und das große Estepona-Stadtfest werden gefeiert.
  • 16. Juni: Virgen de Carmen, schöne Prozession am Meer
  • 15. August: Santa Maria de los Remedios