Suche innerhalb von reisebuch.de

Blumeninsel Madeira – ein vielseitiger Urlaubsort für jeden Geschmack

Kategorie: Travel News ǀ

Jahr für Jahr steht man bei der Wahl des Reiseziels vor demselben Problem: Ein bisschen Strandurlaub, ein wenig Sightseeing aber auch eine Prise Abgeschiedenheit und Naturnähe sollte die Destination bieten. Wer dafür weder nach Indonesien oder Brasilien reisen oder auf Mallorca an überfüllten Stränden sonnenbaden möchte, muss nicht den Kopf in den Sand stecken: Madeira gilt als die Blumeninsel Portugals und ist immer noch so etwas wie ein Geheimtipp, denn die grüne Insel bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen rundum gelungenen Urlaub.

 

Madeiras Steilküsten sind legendär; (c) flickr.com photos exumo CC BY-SA 2.0

Strandurlaub ohne Sardinenbüchsen-Feeling

Wer sich für die schöne portugiesische Insel entscheidet, sollte bei der Kleidung Vielfalt walten lassen. Im Koffer sollten neben Badekleidung ebenso festes Schuhwerk wie wetterfeste Kleidung Platz finden, da auf der Insel verschiedene Mikroklimata herrschen. Von milden Temperaturen an den Küsten, feuchtem Klima in den Wäldern und extremen Wetterbedingungen in den Bergen ist auf Madeira alles zu finden. Nichtsdestoweniger verspricht die Insel ganzjährig angenehme Temperaturen, sodass auch hitzeempfindliche oder mollige Menschen, die schnell ins Schwitzen kommen, hier die Sonne genießen können. Am besten vorbereitet ist man, wenn man sich vorab eine bunte Mischung aus schönen Kleidern und robuster Sportbekleidung zusammenstellt. Dafür kann man heutzutage die Vorteile des Internets für sich nutzen und sich bei Anbietern wie Emilia Lay nach hochwertigen Sommerkleidern auch in großen Größen umschauen und bei Sportartikel- und Outdoorgeschäften wie Bergfreunde.de nach robuster Wanderausrüstung Ausschau halten. Gut ausgestattet können die Vorteile der vielfältigen Insel dann gänzlich ausgekostet werden. Für Sonnenanbeter zum Beispiel bietet die grüne Insel kleine aber dafür feine Badebuchten, die beste Bedingungen für einen erholsamen Tag am Meer bieten. Besonders beliebt ist Bucht Calheta mit ihrem pudrig-gelben Sandstrand, die auch für Familien mit Kindern bestens geeignet ist. Action- und Naturliebhaber kommen auf den unberührten Wanderwegen auf ihre Kosten.

Das Paradies für Wanderfreunde und Naturliebhaber

Madeira gilt nicht ohne Grund als Wanderparadies und "grüne Insel" Portugals. Typisch für die Blumeninsel sind die sogenannten Levada, ein raffiniertes Bewässerungssystem, an dessen Gräben man sich bei Wanderungen orientieren kann. Insgesamt gibt es auf Madeira allein 2.100 km lange Wanderwege entlang der Wasserkanäle – und dabei sind noch nicht einmal die extremeren Wanderwege auf die Berge mit einberechnet. Anspruchsvoller und eher für erfahrene Wanderer- und Kletterer zu empfehlen ist die Tour hoch zum Pico do Arieiro. Der Berg ist die dritthöchste Erhebung Madeiras und der einzige, der über ein Straßennetz erschlossen ist. Für schwindelfreie Wanderer kann der Weg auch entlang des Pico das Torres gehen – hier wandert man am Grat entlang und ist fernab jeglicher Zivilisation auf sich selbst gestellt. Für solche Touren empfiehlt es sich daher, einen Wanderguide zu buchen, der einen sicher über die Berggipfel führt. Madeira hat ein vielseitiges Gesicht – ob nun die leeren Strände und milden Temperaturen an der Küste, das pulsierende Leben in Städten wie Funchal oder aber die einsame Stille und atemberaubenden Aussichten inmitten der Blumeninsel – ein vielseitiger Urlaub ist auf Madeira garantiert.