Die deutschen Seebäder haben Urlaubern immer mehr zu bieten

Kategorie: Travel News ǀ

Lange Zeit galt der Urlaub im eigenen Land noch als peinlich, gerade in den Jahren, als die Deutschen Fernreisen für sich entdeckten. Der aktuelle Bericht des Deutschen Reiseverbands bestätigt aber einmal mehr, dass ein Urlaub im Heimatland Deutschland heutzutage wieder voll im Trend liegt. Gleich hinter Bayern stehen dabei Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein auf den vorderen Plätzen der Beliebtheitsskala. Sie sind die Vertreter für die immer beliebteren Küstenregionen in Deutschland, die in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung gemacht haben.

Urlaub an der deutschen Nordseeküste liegt auch 2014 voll im Trend - © Comstock/Thinkstock

Lange Zeit galt der Urlaub im eigenen Land noch als peinlich, gerade in den Jahren, als die Deutschen Fernreisen für sich entdeckten. Der aktuelle Bericht des Deutschen Reiseverbands bestätigt aber einmal mehr, dass ein Urlaub im Heimatland Deutschland heutzutage wieder voll im Trend liegt. Gleich hinter Bayern stehen dabei Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein auf den vorderen Plätzen der Beliebtheitsskala. Sie sind die Vertreter für die immer beliebteren Küstenregionen in Deutschland, die in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung gemacht haben.

Die Küstenstädte im Wandel der Zeit

Längst sind die Dörfer an der Nordsee nicht mehr die verschlafenen kleinen Orte, die nur Fischkutter und Leuchttürme für Ihre Gäste bereithalten. Auch die Küstengebiete haben ihre Leistungen der Zeit angepasst, sodass auch Wellness und Lifestyle nicht länger zu kurz kommen.

 

  • St. Peter-Ording an der Nordsee: Bereits im Jahre 1877 wurde hier das erste Hotel erbaut. Für den kleinen Ort war der Tourismus also früh wichtig, unter anderem weil Fischen und Landbebauung nie genug Erträge in dem karg bebauten Gebiet brachten. Seitdem hat sich die komplette Infrastruktur gewandelt. Auf dem Meer prägen im Sommer Kitesurfer und Strandsegler das Bild. Auch die Hotels haben sich den Bedürfnissen der Besucher angepasst. So vereint beispielsweise das Strandgut Resort im Stadtteil Bad Designmöbel, Beauty- und Massageanwendungen aller Art mit einer Dünen-Therme. So bleiben auch die Ursprünglichkeit und die wohltuende Wirkung von Salzluft und Wattenmeer den Besuchern erhalten.
  • Prerow an der Ostsee: Unter anderem auch auf einer Halbinsel gelegen und heute umgeben von einem Nationalpark bietet dieser Ort seit jeher seinen Besuchern eine außergewöhnliche Landschaft. Seit jeher wurde hier Fischerei und lange Jahre sogar Werften betrieben. Heute wird das Bild von Prerow geprägt von der langen imposanten Seebrücke. Auch Kulturinteressierte werden hier nicht enttäuscht. Im Kulturkaten "Kiek in" findet man regelmäßig Kabarett, Theater und Musik. Das Darß-Museum hingegen zeichnet die Geschichte des kleinen Ortes nach und zeigt interessante Kunst in ihren Sonderausstellungen. Für 2014 stehen unter anderem noch Ausstellungen der Bilder von Harry Billig und Gisela Stenzel auf dem Plan.