Suche innerhalb von reisebuch.de

Drei tolle Roadtrip-Routen auf dem amerikanischen Kontinent

Kategorie: Travel News ǀ

Spontanität, Abenteuer, Emotionen - ein Roadtrip gilt als das Nonplusultra für Individual-Touristen. Mit seiner riesigen Ausdehnung, seinen zahlreichen Nationalparks und seinen schier endlosen Straßen ist der amerikanische Kontinent wie geschaffen für einen solchen Trip. Die Vielfalt der Landschaften auf dem amerikanischen Kontinent macht es nicht leicht, sich für eine Strecke zu entscheiden. Allerdings sollte man im Voraus zumindest den Start- und Endpunkt der Reise festlegen, damit die Organisation etwas übersichtlicher wird. Hier drei Vorschläge für einen unvergesslichen Roadtrip in Nord- bzw. Südamerika.

Chile kann aussehen wie die Alpen; (c) flickr.com, Dan Lundberg CC BY-SA 2.0

Kanadische Wildnis

Im Westen Kanadas, genauer gesagt in der Provinz British Columbia, führt der Icefields Parkway durch den kanadischen Teil der Rocky Mountains. Der Highway, der als die beeindruckendste Straße Kanadas gilt, zieht sich über eine Länge von 200 Kilometern durch die Nationalparks von Banff und Jasper. Auf diesem Roadtrip erwarten die Urlauber spektakuläre Aussichten auf die Berggipfel der "Rockies", Gletscherseen, Wasserfälle und Canyons. Die berühmteste Touristenattraktion ist das Columbia-Eisfeld, das der Route ihren Namen verleiht und die wichtigsten Gletscher und Flüsse der beiden Nationalparks speist. Wer sich ein bisschen Zeit für die Route nimmt, kann abseits der Straße sowohl kurze als auch lange Wanderungen unternehmen. Besonders lohnenswert sind Ausflüge zu den Gletscherseen, die aufgrund ihres hohen Mineralgehalts in einer markanten türkisgrünen Farbe erstrahlen.

Dreaming of California

Kalifornien ist der Inbegriff von Lebensfreude, Sonne und Abenteuerlust. Surferleben und Hippie-Lifestyle ziehen jedes Jahr viele Entdeckungsfreudige an, die den US-amerikanischen Bundesstaat mit dem Auto oder Van auf eigene Faust erkunden wollen. Die großen Städte San Francisco und Los Angeles sind interessante Startpunkte, an denen man bequem vor Ort ein Auto mieten kann, um dann die Reise Richtung Inland oder an der Küste entlang zu beginnen. Sinnvoll ist es, das gewünschte Fahrzeug bereits im Vorfeld zu reservieren, zum Beispiel über TUI Cars. Eine besonders beliebte Strecke ist der Highway 1, der der Küste folgt und immer wieder Panorama-Aussichten auf den Pazifischen Ozean und seine wilden Wellen gewährt.

Abenteuer in Patagonien

Auch auf dem südamerikanischen Kontinent gibt es viele spannende Straßen für einen Roadtrip. Das wohl berühmteste Beispiel ist die Carretera Austral, die den kompletten, befahrbaren Teil des chilenischen Patagoniens von Norden nach Süden durchquert. Aufgrund der abgeschiedenen Lage und den schwierigen geographischen Begebenheiten war dieser Patagonien-Highway ein denkbar schwieriges Bauprojekt, das immer noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Da weite Strecken der Fernstraße nicht asphaltiert und zusätzlich extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, gleicht ein Roadtrip auf der Carretera Austral einem echten Abenteuer. Auf die Urlauber, die gewillt sind, sich den Herausforderungen eines patagonischen Roadtrips zu stellen, warten die imposanten Bergkulissen der Anden, unberührte Wälder und eine Vielzahl von Gletschern und Fjorden. Auch bei Motorrad- und Fahrradfahrern ist diese Strecke beliebt.