Suche innerhalb von reisebuch.de

Einreise nach Kanada: Alles, was Sie für eine eTA für Kanada wissen müssen

Kategorie: Travel News ǀ

Das Land der unendlichen Wälder, Seen und Flüsse entdecken immer mehr als lohnenswertes Reiseziel für sich. Die Einreise nach Kanada gestaltet sich für Deutsche bzw. EU-Bürger meist einfach: Sie benötigen in der Regel kein Visum, sondern nur die Electronic Travel Authorization (eTA).

 

Kanada lockt mit wilder Landschaft; CC0

Seit dem 15. März 2016 haben alle Deutschen, die mit dem Flugzeug in Kanada ankommen oder sich auf der Durchreise befinden, also Transitreisende sind, und kein kanadisches Visum von der Botschaften brauchen, eine sogenannte eTA für Kanada vorzuweisen, bevor sie für ihren Kanada-Flug einchecken. Das gilt für Geschäfts- und Urlaubsreisen, Studium, Besuch bei Freunden oder Verwandten.

Flugpassagiere, die keine eTA Kanada haben, können nicht für ihren Kanada-Flug einchecken und das Boarding wird ihnen nicht gestattet – auch wenn der Flug nach Kanada nur deshalb stattfindet, um mit einem Zwischenstopp in Kanada in ein anderes Land weiterzufliegen, ist eine eTA erforderlich. Das gilt übrigens auch, wenn Sie den Airport während des Transits nicht verlassen

Was ist die Electronic Travel Authorization (eTA)?

  • Bei der eTA handelt es sich um eine elektronische Reisegenehmigung, nicht um ein Visum.
  • Diese ist erforderlich bei der Einreise per Flugzeug
  • Gültig ist eine eTA 5 Jahre lang bzw. bis die Gültigkeit des Reisepasses endet.
  • Während der Gültigkeitsdauer eTA ist eine beliebig häufig (Wieder-)Einreise möglich, jeder einzelne Aufenthalt darf aber eine Länge von sechs Monaten nicht überschreiten.

Was benötige ich für den eTA-Antrag?

  • Reisepass mit entsprechender Gültigkeit
  • Kredit- oder Debitkarte

Wie beantrage ich eine eTA Kanada?

Die Beantragung einer eTA Kanada lässt sich einfach im Internet ermöglichen. Die Bestätigung erhalten Reisende per E-Mail. Zunächst müssen Sie dazu online ein Formular ausfüllen – das dauert in der Regel circa fünf Minuten. Wer die Beantragung über die offizielle Website der kanadischen Regierung vornimmt, bezahlt dafür eine Gebühr von 7 CAD. Im Anschluss erhält man per E-Mail eine Bestätigung des Antrags. Meistens wird der Antrag innerhalb von wenigen Minuten genehmigt – es sei denn, der Antragsteller muss weitere Unterlagen einreichen, um eine Genehmigung des Antrags zu ermöglichen. Ist dies notwendig, bekommen Betroffene innerhalb von 72 Stunden die entsprechenden Anweisungen per E-Mail.

Hilfe bei der Beantragung einer eTA für Kanada

Wer sich Unterstützung bei der Beantragung einer eTA für Kanada wünscht – beispielsweise weil man gerne einen Ansprechpartner für mögliche Rückfragen hätte, sich nur ungern mit behördlichen Angelegenheiten befasst oder unsicher im Umgang mit Internet/Computer fühlt –, kann damit einen kommerziellen Serviceanbieter für die eTA Kanada beauftragen: In diesem Fall betragen die Kosten 19,95 Euro pro Person und die Bezahlung ist mit Sofortüberweisung, Giropay, Kreditkarte oder PayPal möglich. Die Zustellung der eTA erfolgt dann ebenfalls per Mail, bei Eilanträgen bereits nach 18 Minuten. Eine Bestätigung erhalten Nutzer dieses Services per E-Mail und SMS. Bei Fragen ist der Serviceanbieter unkompliziert telefonisch erreichbar und hilft bei allen Problemen rund um die Beantragung kompetent weiter.

Weitere wesentliche Informationen zur eTA Kanada:

  • Die Gründe für eine Kanadareise müssen sich auf Folgendes beziehen: Geschäftliches, Studium oder Urlaub (zu Letzterem zählt auch ein Besuch bei Freunden oder der Familie). Demzufolge sind Geschäftsreisen mit einer eTA erlaubt, doch darf mit einer eTA kein Beschäftigungsverhältnis bei einem Arbeitgeber in Kanada eingegangen werden.
  • Die kanadischen Einwanderungsbehörden können zu jeder Zeit die Gültigkeit einer eTA Kanada oder auch eines Visum Kanada aufheben oder beschränken, wenn dies ihrer Meinung nach begründet ist.
  • Bei der Ankunft am Flughafen in Kanada muss schon ein Ticket für die Weiter- oder Rückreise vorliegen.

Benötige ich ein Visum oder eTA?

Es ist wichtig, für einen Aufenthalt in Kanada die richtige Einreiseerlaubnis zu beantragen – das vermeidet, dass ein Einchecken für den Flug verweigert wird oder Betroffene bei der Ankunft in Kanada direkt durch die kanadischen Einwanderungsbehörden zurückgeschickt werden. Auch das Auswärtige Amt bietet Informationen zu Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger hinsichtlich eines Aufenthaltes in Kanada.

Vor der Einführung der eTA Kanada (2016) musste jeder Reisende, der keine kanadische Staatsbürgerschaft vorzuweisen hatte, ein Visum beantragen. Seit 2016 ist die Beantragung eines Visums für Kanada nur mehr dann notwendig, wenn eines oder mehrere der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Sie planen, sich länger als sechs Monate hintereinander in Kanada aufzuhalten.
  • Sie gehen ein Beschäftigungsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber ein.
  • Sie möchten eine Firma in Kanada gründen.
  • Sie müssen eine der Hintergrundfragen im eTA-Antrag mit „Ja“ beantworten – anders ausgedrückt: Sie stellen somit ein potenzielles Risiko für die Sicherheit, öffentliche Ordnung oder die Gesundheit der kanadischen Bevölkerung dar.                                                                                   

Generell lassen sich die kanadischen Visa in zwei Hauptkategorien unterteilten: zeitlich befristete Aufenthaltsvisa (Temporary Resident Visa – TRV) und unbefristete Aufenthaltserlaubnis (Permanent Resident Visa – PR).

Eine Beantragung für ein befristetes Aufenthaltsvisum ist für Transit, Studium, Geschäftsreisen, Urlaubszwecke und Arbeit in Kanada möglich, wenn man – egal aus welchem Grund – keine eTA erhält. Damit ist es möglich, auch länger als sechs Monate in Kanada zu verweilen, so lange die Gültigkeit dauert (bei einer sogenannten work permit zum Beispiel maximal vier Jahre). Für Freunde- oder Familienbesuch gibt es ebenfalls ein zeitlich befristetes Aufenthaltsvisum, wobei (Groß-)Eltern, die ihre (Enkel-)Kinder in Kanada besuchen möchten, eine Aufenthaltsdauer von bis zu zwei Jahren genehmigt werden kann. Auch online kann man festzustellen, ob ein bzw. welches Visum für Kanada notwendig ist.

Darüber hinaus sind kommerzielle Serviceanbieter u.a. behilflich, um abzuklären, ob ein eTA Kanada oder ein Visum erforderlich ist.