Suche innerhalb von reisebuch.de

Europäische Sporthauptstädte, die man besuchen sollte

Kategorie: Travel News ǀ

Da die Kosten für Reisen immer günstiger werden und sich die neueren Generationen immer mehr für internationale Städte interessieren, boomen Städtereisen. Manch einer reist in eine attraktive Stadt im IN- oder Ausland, um dort Sightseeing zu machen. Während manche Städte besonders mit alten Bauwerken locken, reisen auch immer mehr Bundesbürger in Städte, um dort die lokale Sportszene kennenzulernen. Doch welches sind die bedeutsamsten Sportstädte in Europa?

 

Das legendäre Fußballstadion des FC Liverpool in der Anfield Road; CC2 Wikimedia

Liverpool

Als ehemalige Industriestadt hat Liverpool in den letzten Jahrzehnten große Umwälzungen durchgemacht. Die Stadt in Nordengland war früher eine der bedeutendsten Industrie- und Handelsstädte Englands, setzt heute aber vermehrt auf den Dienstleistungs- und Tourismussektor. In Deutschland ist vielen Liverpool aufgrund des FC Liverpools bekannt. Diese werden seit einigen Jahren vom sympathischen deutschen Trainer Jürgen Klopp trainiert und konnten vergangene Saison die Champions League gewinnen. Eine Besichtigung des Stadions, egal ob zum Spieltag oder nicht, ist für Sportenthusiasten Pflicht. Das Anfield Stadion gilt als eines der Stimmungsvollsten in Europa. Doch Liverpool hat noch viel mehr zu bieten. Besonders die britischen Sportarten Golf, Segeln und Pferderennen sind in der lokalen Sportszene sehr beliebt und anerkannt.

Den Haag

Den Haag oder ´s-Gravenhage ist die drittgrößte Stadt der Niederlanden und bedeutender Handels- und Verwaltungsstandort. Die Stadt hat etwa eine halbe Millionen Einwohner und ist Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande. Für Sportbegeisterte ist das Beach Stadium im Stadtteil Scheveningen das absolute Highlight der Stadt. Hier können, direkt am Strand mit Blick auf den Atlantik, Beach Volleyball, Beach Soccer, Beach Handball und viele andere Sportarten auf Sand ausgeübt oder beobachtet werden. Zudem ist Wassersport, wie Rudern oder Stand Up Paddling auch in den Kanälen der Stadt sehr angesagt.

Barcelona

Die Hauptstadt Kataloniens ist nicht nur für die imposanten Bauwerke im Stadtzentrum bekannt. Neben der Sagrada Familia, dem Gotischen Viertel und Las Ramblas lockt auch die Heimspielstätte des FC Barcelona jährlich Hunderttausende Touristen in die Stadt. Das Camp Nou ist die größte Fußballarena Europas und die Heimat eines der beliebtesten und bekanntesten Fußballclubs der Welt. Auch dieses Jahr spielt „Barca“ wieder sehr erfolgreich und zählt neben Real Madrid zu den Topfavoriten auf den Meistertitel der spanischen Liga.

London

Die Hauptstadt von England kann auch als eine der Sporthauptstädte Europas angesehen werden. Neben der großen Historie der Stadt, die meist mit dem Britischen Königreich in Verbindung stehen, wird hier auch sehr viel Sport getrieben und erlebt. Die Stadt ist Heimat zweier der größten europäischen Fußballteams, des FC Chelsea und des FC Arsenal, war erst kürzlich Austragungsort der Olympischen Spiele und ist Heimat des bedeutendsten Tennisturniers der Welt. In Wimbledon schlagen jedes Jahr die besten Tennisspieler der Welt vor den Augen der britischen Königsfamilie auf.

Mailand

In der Po-Ebene zwischen Alpen und Mittelmeer gelegen ist Mailand besonders für seine berühmten Modemarken bekannt. Die Mailänder Modewoche gilt als eine der wichtigsten Europas und an der Via Montenapoleone reiht sich ein Luxuslabel an das andere. Aber auch der Sport ist wichtiger Bestandteil der Stadt. Gleich zwei der italienischen Topclubs sind hier beheimatet. AC und Inter konnten in den letzten Jahrzehnten viele Erfolge verbuchen. Besonders die innerstädtischen Derbys ziehen den Großteil der Bevölkerung in ihren Bann und versetzen die Stadt in einen Ausnahmezustand.