Suche innerhalb von reisebuch.de

FKK-Camping ist der neue alte Trend

Kategorie: Travel News ǀ

FKK hat in Deutschland eine lange Tradition. Kein Wunder also, dass Deutschland zu den beliebtesten FKK-Urlaubszielen gehört, neben Frankreich und Kroatien.

Viele FKK-Urlauber suchen die Nähe zur Natur und verbringen deshalb ihren Urlaub auf einem FKK-Campingplatz – ganz romantisch auf einem Stellplatz im eigenen Zelt oder etwas luxuriöser in einem Mobilheim, aber stets geschützt vor neugierigen Blicken.

 

Camping in allen Variationen ist seit Jahren ein Megatrend; CC0

Vom traditionellen FKK-Camping bis zum FKK-Glampingangebot

Am Meer, im Wald, unweit eines Sees, inmitten von Weinbergen - in Europa finden sich vielerorts  große FKK-Campinganlagen. Und diese erfüllen die mittlerweile üblichen Standards vom traditionellen Stellplatz bis zum luxuriösen geräumigen Mobilheim oder der Safari-Lodge mit zusätzlichen Serviceleistungen wie Brötchendienst, WIFI, Klimaanlage und Wellnessangeboten.

FKK-Camping in Deutschland und Frankreich

Besonders gute FKK-Bedingungen findet man in Deutschland an der Ostsee. Zwischen Stralsund und Rostock entlang der Küste der Region Fischland-Darß-Zingst gibt es fast 40 km FKK-Badestrand.
Aber auch in Frankreich finden sich zahlreiche FKK-Campingplätze. Die Anlagen sind meist sehr geschmackvoll und stilecht - auf einem alten Gutshof oder mitten in der Provence zu Füßen des Mont Ventoux. Überall finden sich Freunde der Freikörperkultur und Campingplätze, die geschützte FKK-Bereiche anbieten oder sich ganz der Freikörperkultur verschrieben haben.

FKK-Camping und Alltag

Wer sich fragt, wie der Alltag auf einem FKK-Campingplatz aussieht. Ganz normal. Man kann einkaufen, essen gehen, Sport treiben, faulenzen. All das aber eben ohne Kleidung. Das einfache und bewusste Leben in der Natur steht im Vordergrund und nicht etwa das Nacktsein. Für FKK-Neulinge ist das sicher gewöhnungsbedürftig, fühlt sich aber ganz schnell wie selbstverständlich an. Wenn es übrigens einmal etwas kälter ist, zieht auch der Naturist T-Shirt oder Pullover über, bleibt aber „unten ohne“. FKK-Anfänger wählen am besten einen Campingplatz mit FKK-Bereich und nicht gleich einen reinen FKK-Campingplatz. So haben sie die Möglichkeit sich langsam mit der Freikörperkultur vertraut zu machen. Und wer ganz praktische Informationen rund um das Campen sucht, informiert sich am besten beim Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland.