Suche innerhalb von reisebuch.de

Günstiger Reisen mit Discountern

Kategorie: Travel News ǀ

Immer mehr Menschen nehmen die Dienste von Discountern in Anspruch, wenn es an die Planung der persönlichen Urlaubsreise geht. Lidl, Aldi und Co. treten seit Jahren mit einem eigenen Sortiment von Reisen an, um die Verbraucher womöglich beim Gang durch den Supermarkt von einem Trip zu überzeugen. Doch welche Qualitäten stehen damit tatsächlich in Verbindung? Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Aspekte des Themas.

Budapest ist ein beliebtes Ziel von Gruppenreisen; CC0

Rundreisen, Städtereisen und Fernreisen

Wer sich mit dem Angebot der Discounter vertraut macht, blickt zunächst auf ein sehr vielseitiges Portfolio. Auf der einen Seite sind es Rundreisen durch die schönsten Länder Europas, die in den Katalogen angepriesen werden. Doch auch der kurze Trip nach Rom, Berlin oder Krakau ist in den Angeboten enthalten. Gespickt wird die Offerte zudem von der einen oder anderen Rundreise, mit der der Blick auf weit entfernte Kontinente gelenkt werden kann. Je nach Saison und Komfort reichen schon niedrige vierstellige Beträge aus, um sich diesen Wunsch zu erfüllen.

Auf Analysen vertrauen

Doch ist es nun möglich, diese Angebote mit einem guten Gewissen in Anspruch zu nehmen? Experten verweisen auf die Bedeutung, sich im Vorfeld ein Bild von der Qualität der Angebote zu verschaffen. Das Portal Erfahrungen24.eu erweist sich dabei als richtige Anlaufstelle. Dort wird Verbrauchern die Möglichkeit geboten, über ihre persönlichen Erfahrungen zu berichten, etwa mit dem Reiseveranstalter Lidl.

Schon im Vorfeld der Buchung ist es auf diese Weise möglich, einen Eindruck von den Qualitäten zu bekommen, die mit dem Angebot in Verbindung stehen. Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten lassen sich auf diese Weise zu den eigenen Gunsten nutzen.

Der Anspruch der Discounter


Selbst in der Sparte der Reisen wird deutlich, dass die Discounter ihrem Motto treu bleiben möchten. Reisen mit hoher Qualität werden den Verbrauchern zu günstigen Konditionen angeboten. Möglich ist dies nicht zuletzt aufgrund der großen Mengen, in denen diese von Drittanbietern gebucht werden können. So ist es etwa bei den Lidl Reisen möglich, vom Logo des bekannten Unternehmens Rückschlüsse auf das Verhältnis von Preis und Leistung zu ziehen, das letztlich mit der Reise in Verbindung steht.

Dennoch wäre es falsch, alle Reisen nur der günstigen Preisklasse zuzuordnen. Selbst ein Publikum, welches Wert auf ein höheres Maß an Komfort legt, kommt derzeit bei den Discountern auf seine Kosten. Diese wissen um die Bedeutung, eine große Zielgruppe mit den eigenen Angeboten erreichen zu können. An und für sich lässt sich dies mit dem starken Wachstum in Einklang bringen, welches die Tourismusbranche ohnehin an den Tag legt.

Doch auf was müssen Verbraucher verzichten, wenn sie sich für die Reisen der Discounter verzichten? Einerseits handelt es sich um Reisekonzepte, die kaum abgewandelt werden können. Während dies aus der Sicht mancher Urlauber die Chance zur persönlichen Gestaltung etwas einschränkt, wissen andere den Komfort zu schätzen, sich selbst nicht um die Details der Buchung kümmern zu müssen. Gleichsam ist es notwendig, auf ein bislang klar begrenztes Angebot zu setzen. Obwohl die Kataloge der Discounter im Takt weniger Monate aktualisiert werden, konzentrieren sich die Schnäppchen zunächst auf einen Kernbereich.