ICE Bahn: Ausfallende Klimaanlagen und Kühlschränke

Kategorie: Travel News ǀ

Nach dem Katastrophensommer 2010, in dem der Ausfall der Klimanlage im ICE fast der Normalfall war, kommt es nun an den heißen Tagen im Sommer 2012 bei der Bahn wieder zu massiven Problemen mit der Kühlung.

 

Mit dem ICE 3 wird alles besser bzw. cooler ... - copyright bahn.de

Die von Siemens gerade frisch renovierten ICE-2-Züge der Deutschen Bahn scheinen nach übereinstimmenden Medienberichten die üble Tradition der Probleme mit der Kühlung ihrer Reisenden, aber auch der Lebensmittel im Bordbistro fortzuführen.

Aktuell fielen einmal wieder die Klimaanlagen z.B. auf der Stecke von München nach Hamburg aus, so dass die Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen mussten, wo angeblich ebenfalls die Kühlung defekt war.

Wer häufiger mit den ICEs der Bahn reist und sich auf den Service des Bordbistros verlässt, der kann ein Lied davon singen, dass in einer signifikanten Prozentzahl der Fahrten dort die Kühlung, aber auch schon mal die Kaffeemaschinen ausfallen. Der hungrige bzw. durstige Bahnkunde muss sich dann erneut mit der lakonischen wie provozierenden Ansage "Wir bitten um Ihr Verständnis ..." abspeisen lassen.

Nun hat diese für ein Hightech-Land wie Deutschland und das "service-orientierte Unternehmen" von Bahnchef Grube peinliche Pannenserie die Chefetage auf den Plan gerufen, wo man "bereits" ein ganzen "Maßnahmenbündel" geschnürt habe, um dem Elend ein rasches Ende zu bereiten.

Erfahrene ICE-Kunden führen allerdings ohnehin seit geraumer Zeit ein survival-kit mit. Sicher ist sicher. Oder man versorgt sich in einer der meist zuverlässig gekühlten DB Lounges, die mittlerweile in 15 Bahnhöfen u.a. für Kunden der 1. Klasse bereit stehen.