Suche innerhalb von reisebuch.de

Die Reiseapotheke für Kinder: Sicher mit der Familie unterwegs

Kategorie: Travel News ǀ

Ein Urlaub mit Kindern erfordert besonders viel Vorbereitung. Da die Kleinen mitunter empfindlicher auf ungewohnte Umgebungen reagieren, sollte auch die Reiseapotheke nicht vernachlässigt werden.

Bei Reisen mit Kindern auch an die Reiseapotheke denken! (c) Flickr Nassfeld CC BY-SA 2.0

Grundsätzlich ähnelt die Reiseapotheke für Kinder der von Erwachsenen. Trotzdem gilt es einige Dinge zu beachten. Kontrollieren Sie schon einige Tage vor der Abreise, ob alles vorhanden ist. Denn: Sofern doch etwas fehlt, können Sie die fehlenden Utensilien und frei verkäuflichen Reise-Medikamente für die Reiseapotheke noch besonders günstig online kaufen und auf diese Weise Geld sparen, was Ihrer Urlaubskasse zu Gute kommt. Prüfen Sie vorher, wie lange bereits vorhandene Medikamente noch haltbar sind und tauschen Sie sie bei Bedarf aus. Es ist außerdem wichtig, regelmäßig zu kontrollieren, ob die Wirkstoffdosierung noch für das Körpergewicht des Kindes geeignet ist. Fieberzäpfchen gibt es z. B. in vielen verschiedenen Dosierungen.

Insbesondere bei größeren Reisen empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Reisebeginn einen Termin beim Kinderarzt zu machen. Dort können Sie den Impfstatus prüfen und gegebenenfalls nötige Impfungen auffrischen lassen. Der aktualisierte Impfpass gehört übrigens ebenfalls in die Reiseapotheke. Führt Ihre Reise Sie in die Tropen, ist zudem eine Beratung bei einem speziellen Reisemediziner zu empfehlen. Dieser kennt sich mit häufigen Reise- und Tropenkrankheiten besonders gut aus. Entsprechende Beratungsstellen finden Sie über das Centrum für Reisemedizin.

Auch die Aufbewahrung der Reiseapotheke ist wichtig. Viele Medikamente vertragen keine Hitze; Fieberzäpfen z. B. schmelzen bei Temperaturen über 30 Grad Celsius. Deshalb sollten die Medikamente an einem kühlen Ort gelagert werden, z. B. unter dem Autositz. Auf Flugreisen gehört die Reiseapotheke ins Handgepäck. Empfindliche Packungen wickeln Sie zum Schutz in Alufolie ein. Beachten Sie bitte, dass die Gesetzgebung bezüglich erlaubter Arzneimittelwirkstoffe in einigen Ländern komplett anders ausfallen kann. Informieren Sie sich beim Auswärtigen Amt darüber, welche Medikamente ggf. nur zusammen mit einem Rezept eingeführt werden dürf

Das gehört in die Reiseapotheke


Eine gut ausgestattete Reiseapotheke für Kinder setzt sich aus einer Grundausstattung, Medikamenten sowie Präparaten zum Sonnen- und Insektenschutz zusammen. Bei Bedarf wird sie durch spezielle Medikamente ergänzt.

Grundausstattung

• Verbandsmaterial und Pflaster

• Desinfektionsmittel

• Wund- und Heilsalbe

• Fieberthermometer

• Zeckenkarte

• Pinzette

Medikamente

• Kindgerechte Erkältungsmedikamente (Salzwassernasenspray, Halsschmerztabletten, Hustensaft, Ohrentropfen)

• Fieberzäpfchen oder -saft

• Mittel gegen Durchfall

• Medikamente gegen Übelkeit und Erbrechen

• Mittel gegen Blähungen und Magenbeschwerden

Sonnen- und Insektenschutz

• Kindersonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 • Salbe gegen Sonnenbrand

• Insektenschutzpräparat (bei Kindern unter 2 Jahren sollte auf den Wirkstoff DEET verzichtet werden)

• Kühlgel gegen Insektenstiche