Schwierige Unterscheidung: Ferienwohnung oder Hotel?

Kategorie: Travel News ǀ

Die Wahl des Urlaubsorts ist schnell geklärt. Was bleibt, ist die Frage nach der Unterbringung. In beliebten Regionen stehen sowohl Hotels als auch Ferienwohnungen in großer Auswahl zur Verfügung. Beide Varianten haben ihre Vorteile, je nach Anforderungsprofil aber auch Nachteile.

Die Qual der Wahl für die Urlaubsunterkunft: Ferienwohnung oder Hotel? - © Digital Vision/Photodisc/Thinkstock

Leben wie zu Hause – in sonniger Umgebung

Im Ferienhaus fühlt man sich eigenständig und entspannt in familiärer Atmosphäre. Der Tagesablauf kann völlig individuell gestaltet werden, das private Ambiente kommt gerade Familien und Paaren entgegen. An der Auswahl soll es nicht scheitern, da z.B. Immobilienportale auch Ferienhäuser und –wohnungen im Sortiment haben. Ein weiterer Pluspunkt: In Ferienhäusern gelten weniger Restriktionen als im Hotel, beispielsweise für Familien mit Hunden.

Im Hotel: Service und munteres Drumherum

Andere Faktoren sprechen wiederum für das Hotel. Der Service erleichtert den Aufenthalt in jeder Hinsicht, zumindest das Frühstück ist täglich in Buffet-Form erhältlich, Kleidung und Bettwäsche können gereinigt werden lassen. Kurzum: Beim Urlaub im Hotel legt man sich ins gemachte Bett. Wer auf Reisen vor allem eine Auszeit vom stressigen Alltag sucht, dem kommt diese Bequemlichkeit entgegen. Außerdem bieten sich im Hotel zwangsläufig viele Kontaktmöglichkeiten mit anderen Urlaubern.

Am Ende auch eine Geldfrage?

Die Wahl zwischen Hotel oder Ferienhaus läuft also aufs Geld hinaus. Pro Kopf gerechnet sind Ferienwohnungen meistens günstiger als Hotels derselben Kategorie, zumindest bei vielen Teilnehmern, da Ferienwohnungen und –häuser nicht wie im Hotel pro Person gerechnet werden. Dieser Preisvorteil gilt allerdings nur für die Übernachtungen – dort sind aber noch nicht alle Kosten enthalten. In Ferienhäusern muss die Verpflegung komplett selbst getragen werden, außerdem kommen oft noch Kosten für Strom und die Endreinigung hinzu. Darüber hinaus verlangen viele Vermieter eine Kaution vor Urlaubsbeginn; diese bekommt man zwar wieder, bedeutet aber dennoch Geld, das erst einmal aufgewendet werden muss. Im Hotel dagegen sind all diese Posten enthalten, wenn auch nur teilweise, denn bei Halbpension müssen Mittag- und Abendessen noch dazugerechnet werden, und zwar zu höheren Preisen als in der Ferienwohnung, da im Hotel nicht (oder nur sehr selten) selbst gekocht werden kann. Außerdem ist der Preisanstieg in Hotels stärker als in Ferienwohnungen – für die Zukunft womöglich ein klarer Fingerzeig.