Suche innerhalb von reisebuch.de

Der perfekte Städtetrip nach Hamburg

Kategorie: Travel News ǀ

Ein beliebtes Ziel für einen Kurztrip ist die Hansestadt Hamburg an der Elbe. Die Metropole in Norddeutschland bietet eine große Anzahl an echten Highlights und Sehenswürdigkeiten, die es am besten über mehrere Tage verteilt zu entdecken gilt. Ob St. Pauli, die Reeperbahn, ein Spaziergang an der Alster oder das Entdecken der Speicherstadt – in Hamburg ist immer was los. Für alle, die Hamburg zum allerersten Mal besuchen wollen, haben wir eine Zusammenfassung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengetragen.

Hamburgs Binnenalster mit ihren architektonischen Highlights; CC0

Die besten Tipps für einen Kurzurlaub in Hamburg

Offen, vielseitig und immer spannend – Hamburg ist bei vielen Touristen als Reiseziel begehrt. Am besten startet man daher ganz gediegen, indem man im zentral gelegenen Steigenberger Hotel Hamburg ein Zimmer bucht. Nach einem reichhaltigen Frühstück beginnt der Tag in der Elbmetropole mit einem entspannten Spaziergang um die Alster. Das vermittelt direkt einen ersten Eindruck der beeindruckenden Architektur von Hamburg. Anschließend ist eine geführte Städtetour mit einem der Busse zu empfehlen. Diese führt an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei und dauert in der Regel zwischen zwei und vier Stunden.

Möchte man sich die Stadt auf eigene Faust ansehen, so gehören in jedem Fall der Jungfernstieg, das Rathaus, die Nikolaikirche, die Deichstraße, die Speicherstadt und die St. Michaeliskirche auf den Sightseeing-Plan. Danach kann man es sich bei einer Hafenrundfahrt auf einem der Ausflugsboote gemütlich machen. Das bietet ebenfalls die Gelegenheit, den berühmten Hafen und die dazugehörige Hafencity kennenzulernen. Eine Linie bringt Besucher zudem von den Landungsbrücken direkt zur Elbphilharmonie. Hamburg kann man jedoch noch ganz anders erleben.

Spezielle Touren in Hamburg

Berühmt sind die Unterwelten von Hamburg, zum Beispiel der Tiefbunker Steintorwall. Hier finden regelmäßig unterirdische Führungen statt. Für ganz Mutige empfiehlt sich ebenfalls der Besuch des Hamburger Dungeons. Aber auch die geführten Hafentouren um den Hafen und via Schiff sind in jedem Fall eine gute Idee, um Hamburg von einer anderen Seite kennenzulernen. Speziell wird es bei einer Reeperbahntour: Hier einmal hinter die Kulissen zu Blicken und die Geschichte der sündigen Meile zu erfahren, ist nicht nur spannend, sondern auch sehr informativ.

Ebenfalls zu empfehlen sind die vielen Museen in Hamburg. Hier sollte man sich im Vorfeld informieren und einen Besuch gemäß den eigenen Interessen auswählen. Besonders empfehlenswert ist das Miniatur Wunderland, das örtliche Schokoladen-Museum, das historische Speicherstadtmuseum und das Auswanderermuseum.

Hamburg ist mit Sicherheit eines der Top-Reiseziele in Deutschland und kann zusätzlich mit einer Menge norddeutschem Charme punkten. Nicht umsonst kommen Besucher aus aller Welt in die Hansestadt. Ein besonderer Tipp zum Abschluss: Den Sonntagmorgen sollte man in jedem Fall auf dem berühmten Fischmarkt verbringen.