Suche innerhalb von reisebuch.de

Eine Woche Highlands - wie teuer ist der Urlaub in Schottland?

Kategorie: Travel News ǀ

Naturfreunde, Aktiv-Liebhaber und Ruhesuchende kommen in Schottland auf ihre Kosten. Die Region Großbritanniens vereint auf grandiose Art Natur und Kultur miteinander und zeigt sich dabei immer besonders gastfreundlich. Die Kosten für eine Woche Highlands hängen vor allem von der gewählten Reiseart ab.

Die schottischen Highlands; CC0 Frank Winkler pixabay

Für viele gilt Schottland als teures Pflaster und so sind die Zweifel groß, ob eine Woche in den Highlands auch mit knappem Budget überhaupt zu realisieren ist. Seitdem sich die Briten dazu entschlossen haben, aus der Europäischen Union auszusteigen, sinkt der Kurs des britischen Pfundes anhaltend. “Wer schon einmal nach Schottland reisen möchte, findet jetzt ideale Rahmenbedingungen. Flüge und auch Übernachtungen vor Ort sind so günstig wie lange nicht. Euro und Pfund haben sich durch die politischen Entscheidungen in Großbritannien deutlich angenähert, was vor allem der Reisekasse zugutekommt.”, hält Julia Reinert von Fitformoney fest. 

Kosten für den Flug

Am bequemsten ist die Anreise nach Schottland mit dem Flugzeug. Die beiden schottischen Flughäfen Edinburgh und Glasgow werden von verschiedenen deutschen Airports aus angeflogen. Mit ein wenig Glück lassen sich Billigflüge von Berlin, Stuttgart und München aus ergattern. Die Flugkosten hängen natürlich auch davon ab, wie viel Gepäck mitgenommen wird.

Mit ein bisschen Glück und der nötigen Flexibilität lassen sich die Flüge zwischen Deutschland und Schottland schon für rund 20 Euro pro Person buchen. Hier kommen natürlich noch Gebühren dazu. Im Durchschnitt sollte mit Flugkosten je Reisenden in Höhe von rund 100 Euro gerechnet werden. Die Ankunft in Edinburgh oder Glasgow sollte übrigens auch genutzt werden, um sich mit Bargeld für die Reise einzudecken. Wer wirklich in die Highlands aufbricht, wird dort nur noch selten einen sogenannten cashpoint finden. Das Abheben wird von vielen Banken mit einer kleinen Gebühr belegt

Übernachtungskosten oft höher als in Deutschland

In Schottland angekommen, dürfte die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit eine der ersten Aufgaben sein, wenn diese nicht im Voraus von Deutschland aus gebucht wurde. Für beides gilt jedoch: Für die Übernachtung muss in Schottland oft ein bisschen mehr gezahlt werden als in Deutschland. Schon Übernachtungen in einer einfachen Bed & Breakfast Pension schlagen mit rund 80 Euro für das Doppelzimmer zu Buche. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, ein Zimmer im Voraus in Ruhe zu Hause zu suchen. Zum einen bieten sich so bessere Vergleichsmöglichkeiten und zum anderen besteht kein Zeitdruck, sodass im Voraus auf Schnäppchen gewartet werden kann.

Neben der Übernachtung ist oft auch der Restaurantbesuch sehr kostenintensiv. Wer sich beim Urlaub in den Highlands den einen oder anderen Abend im Restaurant gönnen möchte, muss für ein Hauptgericht schon mit 15 Euro kalkulieren. Doch es gibt auch Möglichkeiten, mit denen im Schottland Urlaub gespart werden kann. Das ist beispielsweise bei Eintrittsgeldern der Fall. Auf diese wird in vielen Attraktionen verzichtet. Auch wer sich vorwiegend selbst verpflegt, kann sparen, denn die Lebensmittel sind nicht wesentlich teurer als in Deutschland.

Auch für Benzin und öffentliche Verkehrsmittel muss nicht viel mehr gezahlt werden. Eine Ausnahme sind die Äußeren Hebriden, wo Kraftstoff viel mehr kostet.