Suche innerhalb von reisebuch.de

Was in der Strandtasche jeder Familie nicht fehlen sollte

Kategorie: Travel News ǀ

Die Vorbereitung eines Familienurlaubs ist meist eine sehr langwierige Geschichte. Je nach Alter der Kinder, geplanter Aktivitäten und Reiseziel muss an sehr Vieles gedacht werden. Dabei ist die Vorbereitung auf einem Tag im Freien mit den Kindern schon komplex. Besonders, wenn es an den Strand gehen soll.

Ein Tag am Strand will gut vorbereitet sein; (c) Natalya Zaritskaya CC0

Natürlich hat jedes Familienmitglied andere Bedürfnisse, auf die es einzugehen gilt. Während einige mit einem Buch, einem Handtuch und etwas Bargeld den ganzen Tag am Strand verbringen können, gilt es besonders die Kleinen zu unterhalten und sie vor der starken Sonnenstrahlung, die durch Sand und Wasser verstärkt wird, zu schützen.

Wird kein Schirm vor Ort gemietet, gilt es im Vorhinein für ausreichend Schatten zu sorgen. Hierfür kann entweder Schirm, Strandmuschel oder Ähnliches zur Strandtasche gelegt werden. Natürlich reicht dies nicht als Schutz vor der Sonne aus. So sollte in jeder Strandtasche Sonnencreme vorhanden sein. Dabei ist es wichtig, besonders für die Kinder einen hohen Lichtschutzfaktor zu wählen und das Eincremen mehrmals am Tag zu wiederholen. Zudem sollte für jedes Familienmitglied eine Kopfbedeckung in der Strandtasche sein, die den Kopf vor der starken Sonnenstrahlung schützen kann.

Auch eine Sonnenbrille zum Schutz der Augen ist zu empfehlen. Hier sollte man auf keinen Fall zu günstigen unbekannten Marken greifen, da deren Gläser häufig mangelhaft sind und die Augen dauerhaft schädigen können. Heute ist es sehr einfach, an stylishe Sonnenbrillen mit guten Gläsern zu kommen. Viele Marken wie Ray-Ban bieten inzwischen sogar Brillen Konfiguratoren an, mit deren Hilfe sich die ganze Familie schicke und individuelle Sonnenbrillen designen kann. So steht dem coolen Aufritt am meist heißen Strand nichts mehr im Wege.

Neben Sonnenschutz sind natürlich Badeutensilien das A und O für den Strand. Neben Badeanzug und Badehose sollten Handtücher in der Strandtasche sein. Diese können auch als Liegeunterlage für den heißen Sand genutzt werden, wenn keine eigene Picknickdecke oder Standmatte vorhanden ist. Wenn man wie viele die Badesachen schon auf dem Weg zum Strand trägt, sollte trockene Kleidung zum Wechseln in der Tasche sein. An manchen Stränden empfiehlt es sich, neben den normalen Schuhen oder Schlappen, Badeschuhe dabei zu haben. Besonders die Kleinen sind beim Anblick des Wassers nicht immer zu bremsen und sollen an steinigen Stränden auch im Wasser Schuhwerk tragen.

Auch Gegenstände, mit denen sich Groß und Klein am Strand unterhalten können, gilt es einzupacken. Während die Kleinen gerne mit Sandspielzeug wie Schaufel, Eimer, Sieb und Förmchen spielen, hören die Älteren gerne Musik oder lesen. MP3-Player, Kopfhörer, Buch und Illustrierte sind somit weitere wichtige Dinge, die es einzupacken gilt.

Am wichtigsten für einen Tag am Strand sind:

• Sonnencreme

• Sonnenhut

• Sonnenbrille

• Handtuch, Liegeunterlage

• Buch, MP3-Player

• Badeanzug, Badehose

• Schwimmschuhe

• Strandspielzeug

Natürlich sind die Ansprüche der Einzelnen häufig sehr unterschiedlich. Bei den erwähnten Dingen für die Strandtasche handelt es sich nur um das Wichtigste. Etwas Bargeld für Snacks und die Dinge, die man vergessen hat und vor Ort kaufen muss, sollte natürlich immer griffbereit mitgeführt werden.