Suche innerhalb von reisebuch.de

Heilschlamm mit besonderer Wirkung - Wellness in Abano Terme

Kategorie: Travel News ǀ

Italien zählt zu den beliebtesten Reisezielen deutscher Urlauber. In Norden des Landes, unweit der Großstadt Padua liegt der Kurort Abano Terme. Die Kleinstadt in den Euganeischen Hügeln ist mit ihren zahlreichen Thermalquellen das wichtigste Thermalzentrum Europas.

 

Norditalien bietet mehr als schöne Architektur vergangener Jahrhunderte; CC0

Italienisches Heilbad mit langer Tradition

Abano Terme gehört zu den Heilbädern mit langer Tradition. Die norditalienische, inmitten einer mediterranen Landschaft gelegene Kurstadt ist von der Lagunenstadt Venedig innerhalb kurzer Zeit erreichbar. Auch von der Provinzhauptstadt Padua sind es nur wenige Kilometer bis zum Thermalzentrum von Abano Terme.
Die Kurstadt verdankt ihre große Anziehungskraft den heißen Thermalquellen, deren Wasser Temperaturen bis zu 87 °C erreicht. Aufgrund der speziellen Zusammensetzung des Heilwassers, das Radon, Natriumsulfide, Brom und Jod enthält, werden Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Atmungssystems sowie Erkrankungen des Nervensystems und gynäkologische Probleme schon seit Jahrhunderten in Abano Terme behandelt. Die Unterbringung der Kurgäste erfolgt in Kurhotels wie dem Abano Terme Hotel, einem in vierter Generation von der Inhaberfamilie Maggia geführten Komforthotel. Neben großzügigen, gut ausgestatteten Zimmern verfügt das Kurhotel über spezielle Kureinrichtungen und bietet Gesundheitsdienste wie klassische Thermalanwendungen, kardiologische Prävention, physische Rehabilitation sowie einen Seniorenbereich an. Das inmitten eines großen Gartens gelegene Komforthotel ist von natürlichen Parkanlagen und den Euganeischen Hügeln umgeben.

Thermalschwimmbäder mit Relax Parcours, eingerichtete Terrassen sowie mehrere Bars sorgen dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen.
Im Zentrum von Abano Terme befinden sich einige Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale von San Lorenzo, die mit ihrem besonderen architektonischen Erscheinungsbild verschiedene Stilrichtungen vereint. Der Grundstein des Gotteshauses wurde bereits am Ende des 10. Jahrhunderts gelegt. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde der Glockenturm wieder aufgebaut, während der Innenraum der San Lorenzo Kathedrale im 17. Jahrhundert von einheimischen Handwerkern bemalt wurde.

Malerische Täler und hügelige Landschaften im Norden Italiens


Der Park Urbane Termale ist der zentrale Park der Kurstadt, in der sich Einheimische und Kurgäste treffen, Spaziergänge machen oder sich nach den Kuranwendungen einfach entspannen. Das Park-Projekt, das vom berühmten Architekten Pavel Portogesi gestaltet wurde, ist mit seinen großzügigen Rasenflächen, gepflasterten Gehwegen und Radwegen inzwischen zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Abano Terme ist Teil des Natur-Reservats der Euganeischen Hügel. Im Ort bestehen viele Möglichkeiten, Fahrräder zu mieten, um die malerischen Täler und hügeligen Landschaften der Umgebung zu entdecken. In der Nähe von Abano Terme liegen interessante Ausflugsziele wie die Festung Monselice und die mittelalterliche Stadt Arquà Petrarca. Aus einem See in Arquà Petrarca stammt auch der Heilschlamm, der als therapeutisches Element bei den Heilbehandlungen in Abano Terme zum Einsatz kommt.

Schlammbäder wurden in der Kurstadt bereits zur Römerzeit gegen gesundheitliche Beschwerden eingesetzt. Damit der biothermale Ton seine therapeutischen Eigenschaften entfalten kann, wird dieser zunächst in Thermalwasser für einen Zeitraum von mindestens 60 Tagen gesumpft. Dadurch erlangt der Heilschlamm die ihm zugeschriebenen chemisch-physikalischen Eigenschaften sowie seine therapeutische Wirksamkeit. Der in Abano Terme verwendete Heilschlamm ist wissenschaftlich patentiert und wird als analgetischer und entzündungshemmender Wirkstoff in verschiedenen Heilverfahren eingesetzt. Die ersten Thermalquellen des Kurortes wurden am Mont’Irone, einer kleinen Erhebung im heutigen Kurgebiet, entdeckt. Reste dieser Anlagen sind heute noch im kleinen Park zu sehen.