Suche innerhalb von reisebuch.de

Wertsachen im Urlaub sicher verwahren

Kategorie: Travel News ǀ

Jeder Urlauber stellt sich diese Frage: Wohin mit den Wertsachen? Viele Menschen verstecken ihre Wertsachen und Bargeld in den Socken, im Koffer oder zwischen den Hygieneartikeln. Diebe kennen allerdings die gängigen Verstecke und werden fast immer fündig. Eine alternative stellen Safes dar, die in vielen Hotels zur Verfügung gestellt werden. Doch wie sicher sind diese Safes und wie sieht es bei Campingurlauben aus?

 

Einen Hotelsafe sollte man benutzen; © jannoon028 / shutterstock.com

Wie sicher sind Hotelsafes?

Hotelsafes sind in den meisten Fällen ein zweischneidiges Schwert. Sie bieten einen gewissen Schutz und Schrecken unerfahrene Diebe ab. Das Knacken eines Safes dauert zudem immer eine gewisse Zeit – und die haben Einbrecher nicht. Denn mit jeder Sekunde, die sie länger im Hotelzimmer sind, steigt die Gefahr entdeckt zu werden. Viele Hoteldiebe lassen deshalb die Finger von Safes. Studien zeigen jedoch, dass die meisten Hotelsafes nicht besonders sicher sind und relativ leicht geknackt werden können. Knoxsafe.de hingegen bietet qualitativ hochwertige Tresore, die für Hotels geeignet sind. Zwar ist das Verstauen der Wertsachen in einem Safe sicherer, als sie zu verstecken, einen zu hohen Wert sollten Urlauber darin aber nicht aufbewahren. Darüber hinaus ist es oft nicht nur der materielle Wert, sondern auch Bilder und empfindliche Daten, die bei einem Diebstahl verloren gehen.

Wie ist die rechtliche Lage, wenn ein Hotelsafe geknackt wird?

Grundsätzlich haftet der Hotelier, wenn ein Hotelsafe geknackt wird – allerdings nur über einen Wert bis zu 3.500 Euro, bzw. 800 Euro, wenn es sich um Bargeld handelt. Anders gestaltet sich die Situation, wenn der Tresor einen Mangel hat. Dann muss der Hotelbesitzer für den gesamten Schaden aufkommen. Diese Regelung gilt in ganz Europa, übrigens auch dann, wenn der Safe mit einem „Keine Haftung“ Aufkleber versehen ist. Von dieser Regelung kann sich der Hotelier nicht einfach drücken.

Alternativen zum Hotelsafe

In der Regel ist es sicherer, Wertsachen direkt an der Rezeption abzugeben. Hier befinden sich üblicherweise auch Safes, in denen das Personal Wertgegenstände der Gäste verstauen kann. Diese versprechen eine höhere Sicherheit, da das Personal ein Auge auf die Tresore hat. Der Urlauber sollte sich aber stets eine Quittung geben lassen.

Für den Urlaub im Wohnmobil gibt es mobile Sicherheitslösungen, die immerhin einen gewissen Grad an Sicherheit bieten. Diese können mit einem Stahlkabel an festen Gegenständen fixiert werden, was verhindert, dass der Dieb sie einfach mitnimmt. Im Zelt bringen aber auch diese Sicherheitslösungen nichts. Dann ist es am besten, die Wertsachen immer im Blick zu haben. Smartphone, Kamera und Geldbeutel befinden sich sowieso stets am Körper. Im Rucksack sollte man dann außerdem immer Tablet/Laptop und Reiseunterlagen mit sich führen. Den Rucksack darf man allerdings niemals aus dem Blickfeld lassen.