Suche innerhalb von reisebuch.de

Big Bend National Park


Big Bend NP © by NationalPark Service – wikipedia.org
Big Bend National Park; © by NationalPark Service – wikipedia.org

Ein (mindestens) 3-Tage-Umweg könnte von den Guadalupe Mountains (oder bereits ab Carlsbad über Pecos) zum Big Bend National Park führen, lohnenswert ab Mitte September und bis maximal Mitte Juni. Im Hochsommer ist das Gebiet zu heiß. Zum einsamen Nationalpark im »großen Bogen« (daher Big Bend) des Rio Grande sind es auf der landschaftlich optimalen Straßenkombination #54/I-10/#118 über Fort Davis und Alpine bis zum Big Bend Visitor Center rund 280 min.

Eine bei Hitze überaus angenehme Abwechslung bietet der Balmorhea State Park östlich der Davis Mountains mit seinem riesigen, von den glasklaren Solomon Springs gespeisten Pool: Memorial bis Labor Day, komfortabler Campground und Apartment- Motel ganzjährig, Reservierung unter Tel. (512) 389-8900 oder per E-mail und Kreditkarte unter www2.tpwd.state.tx.us park. Bei Fahrt über Pecos liegt Balmorhea am Weg, bei Anfahrt über die Guadalupe Mountains/Van Horne sind mit dem Besuch 15 mi Umweg verbunden; www.tpwd.state.tx.us/park/balmorhe. In Fort Davis, einem idyllischen Dorf, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein; www.fortdavis.com. Die gepflegten Reste des alten Militärpostens Fort Davis (National Historic Site) sind einen kleinen Zwischenstop allemal wert; www.nps.gov/foda. Einige Meilen nördlich des Ortes, an der Straße #118, liegt der Davis Mountains State Park mit sehr schönen Campingarealen und der Indian Lodge; Tel. (432) 426-3254 , ab $90, in den Bergen hoch über dem Campground; www.tpwd.state.tx.us/park/davis.
In Fort Davis kann man gut im nostalgischen Limpia Hotel, Tel. 1- 800-662-5517, www.hotellimpia.com, übernachten, ab ca. $80. Auf der Straße #118 geht es über Alpine, einer Universitätsstadt in der Einöde des westlichen Texas, zur Westeinfahrt des Big Bend. Etwa 15 mi vor dem Park liegt das Longhorn Ranch Motel (mit RV-Parking), eine ordentliche Unterkunft für die Gegend mit Zimmern ab $50, Tel. 1-888-522-2542.



Der Big Bend Park umschließt ein rund 3.000 km2 großes Gebirgsareal (Chisos und Santiago Mountains; www.nps.gov/bibe). Von der Durchgangsstraße zweigen Zufahrten zu drei Bereichen ab:
• Rio Grande Village mit Campground in der Uferoase
• The Basin, eine Hochebene im zerklüfteten Chisos Gebirge
• Santa Elena, am Endpunkt des Ross Maxwell Scenic Drive
In allen Regionen gibt es lohnenswerte Trails. Besonders zu empfehlen sind der hübsche Pfad durchs Uferschilf des Rio Grande zum Eingang des Boquillas Canyon und der Trail in den Santa Elena Canyon hinein. Von der Rio Grande Road zweigt eine miserable Schotterstraße ab (nicht für Camper und flachliegende Pkw geeignet) zu heißen Quellen am Ufer des Flusses. Vom Village führt dorthin ein Trampelpfad.

Abgesehen von der Chisos Mountain Lodge (ca. $70) auf der Höhe des Basin, ✆ 915-477-2352, kleinen Stores und den Campgrounds am Ende aller Stichstraßen (Rio Grande mit Hook-up) gibt es im Park außer 2 Tankstellen keine weitere Versorgungs-Infrastruktur. Einziger Ort in Parknähe mit einer Handvoll Motels, Stores und einfachen Campingplätzen ist die Doppelsiedlung Study Butte/Terlingua. Aber besser campt es sich in Lajitas.



Das Nest Lajitas am Ufer des Rio Grande verfügt über eine Handvoll Motels und das Badlands Hotel in einem Komplex im Western Town Look mit Boardwalk, Restaurant und Shops, ✆ 1-877-525-4827 (auch für weitere Unterkünfte und den – teuren – Maverick Ranch RVPark). Grund für ein Verweilen in Lajitas wäre z.B. die Buchung eines Schlauchboot-Trips durch den Santa Elena Canyon des Rio Grande in den Big Bend Park hinein, etwa bei Big Bend River Tours, Tel. 1-800- 545-4240, ca. $130 ganztägig; www.bigbendrivertours.com.

Zur Weiterfahrt nach El Paso sollte man unbedingt die attraktive, (leider) heute bestens ausgebaute, früher wie eine Achterbahn geführte Straße #170 am Rio Grande entlang über das halb-mexikanische Grenzdorf Presidio wählen. Am Wege liegt kurz vor Presidio das restaurierte Fort Leaton mit Picknickplatz, ein geeigneter Ort für eine Pause. Nach Überquerung der Cuesta Del Burro Mountains landeinwärts »verflacht « die Strecke. Es folgen ab Marfa auf der Straße #90 und – ab Van Horne, dort zahlreiche preiswerte Motels an der I-10 Business – rund 200 mi ohne nennenswerte Abwechslung. Rund 30 mi östlich von El Paso (Exit 49) liegt das Cattleman’s Steakhouse, eines der besten in ganz Texas, auf der Indian Cliffs Ranch mitten in einer Wildwest-Landschaft, Tel. (915) 544-3200. Wer im Campmobil vorfährt und in rustikaler Atmosphäre Steaks und Budweiser genießt, darf auf dem großen Parkplatz über Nacht stehen bleiben.