Suche innerhalb von reisebuch.de

Venice Beach in Los Angeles

Kennzeichnung des Venice Beach

Folgt man vom Hancock Park der Fairfax Ave in südliche Richtung, stößt man bald auf den Venice Blvd, der gradlinig hinunter an den Ozean nach Venice führt, während der Wilshire Blvd weiter nördlich am gepflegten Palisades Park (Ocean Ave/Santa Monica Beach) endet. Das Venedig Los Angeles’, eine Art alternativer, dem Namensvorbild nur sehr entfernt verwandter Stadtteil mit populären, an Kanälen gelegenen Wohnbereichen, gehört zu den schillernden Attraktionen von Greater LA. Für Besucher kommt es im wesentlichen auf die Venice Beach an mit Kernabschnitt zwischen Grand und Venice Blvd westlich von Ocean Ave bzw. Speedway.

Strandpromenade des Venice Beach in LA

Die »entscheidende« Rolle spielt der Ocean Front Walk, eine betriebsame Strandpromenade mit bisweilen exzentrischem Treiben. Diese Fußgängerstraße ist eigentlich keine spezielle Venice- Einrichtung, denn sie läuft von der Santa Monica Pier, einem Jahrmarkt über dem Wasser, bis zur Marina del Rey, Ausgangshafen der olympischen Segelwettbewerbe 1984 mit einem unglaublichen Bestand an Booten der Luxusklasse, und dann weiter bis hinunter zur Halbinsel Rancho Palos Verdes. Aber während in Santa Monica, im angrenzenden Stadtteil Ocean Park und weiter südlich Radfahrer und Jogger den Front Walk meist nur mäßig beleben, gesellt sich in Venice »viel Volk« hinzu. Entlang einer Open-air Restaurantzeile und bunter Verkaufsstände zeigen Könner ihre Skate Board Artistik, starke Männer, Volley- und Basketballer produzieren sich im neuen Recreation Center, Radfahrer und Skater preschen auf einer Betonspur über den Strand. Pflastermaler, Pantomimen und Musikanten sorgen an guten Tagen für zusätzliche Unterhaltung. Leider ist seit einigen Jahren ein langsamer, aber stetiger Niedergang zu verzeichnen. Unerfreulich wirkt schon manche Straße gleich hinter dem Strand. Am Abend meidet man Venice Beach besser.