Suche innerhalb von reisebuch.de

<< Vorherige Seite

Giant Forest zwischen LA und dem Yosemite Park


Überblick über den Giant Forest
Überblick über den Giant Forest

Bester Ausgangspunkt für eine beeindruckende Wanderung durch die Sequoias ist der General Sherman Tree, der gewaltigste aller Mammutbäume. Sein Bodendurchmesser beträgt ca. 12 m, seine Höhe 83 m, sein Alter schätzt man auf 2.500 Jahre. Sein jährliches zusätzliches Wachstum entspricht der Holzmenge eines »normalen « Baums von 20 m Höhe. Für die Rundwanderung auf dem Congress Trail (weitgehend ein Spaziergang, Gesamtlänge 3,2 km) benötigt man je nach Verweildauer an den Baumriesen und Schritttempo 1-2 Stunden. Wer sich mehr zutraut, kann bis zum Moro Rock (6 km) laufen und auf anderen Wegen zurückkehren, z.B. über den Pine Trail und den Trail of the Sequoias, einer Erweiterung des Congress Loop (Sequoia/Circle Meadow Loop Trail 10 km Gesamtlänge). Eine genaue Karte des Giant Forest mit allen Trails ist am Hauptparkplatz (Sherman Tree), im Museum und in den Visitor Centers erhältlich.


Lodgepol zwischen LA und Yosemite Park

Ein großes Visitor Center mit Serviceinrichtungen ist Lodgepole. Internetinfo:www.nps.gov/seki und www.visitsequoia.com Vom Besucherzentrum kann man einige 100 m weiterfahren bis vor den ausgedehnten Campground mit vielen fantastischen Stellplätzen (ab $18) am Oberlauf des bereits erwähnten Kaweah River. Ein Trail führt von dort am Fluss entlang zu den Tokopah Falls (3 km).

Auf der Weiterfahrt passiert man auch noch den weniger sensationellen, dennoch einen Stopp werten Lost Grove.

NF-Camping zwischen LA und dem Yosemite Park

Im angrenzenden Sequoia National Forest bieten einfache NF-Campgrounds ($14) Ausweichquartiere, wenn Lodgepole voll sein sollte. Zwei davon liegen am (kürzesten) Weg ab Quail Flat zum Kings Canyon Park über Hume Lake.

Hume Lake zwischen La und dem Yosemite Park

Der hübsch gelegene See ist erstaunlich warm und daher beliebte Sommerfrische mit Stränden, Bootsverleih und einer (begrenzten) touristischen Infrastruktur im Ort Hume Lake. Sandy Cove ist ein schöner Badestrand am Südausläufer.

Kings River Valley auf der Route von LA zum Yosemite Park

Einige Kilometer nördlich von Hume Lake stößt man auf den Kings Canyon Highway (#180), der auf großartiger Strecke hinunter in das Tal des South Kings River führt. Kurz nach der Einfahrt in den Canyon passiert die Straße die Boyden Caverns, ein Höhlensystem mit Zugang hoch über dem Fluss. Geöffnet 11-16 Uhr nur Mai-Oktober; $10, bis 13 Jahre $5.


Infrastruktur Kings Canyon

Der Canyon erweitert sich nach Überquerung der Brücke zu einem breiten Tal, dem Cedar Grove, ähnlich dem Yosemite Valley. In kurzer Folge passiert man 4 einfache Campingplätze zwischen Straße und Kings River ($18). Im Sommer sind sie trotzdem bisweilen am frühen Nachmittag voll; keine Reservierung. Unterkunft nur in der Cedar Grove Lodge (Reservierung: Tel. (559) 335- 5500). Tankstelle mit Duschanlage, Restaurant und kleiner Shop stellen die Basisversorgung sicher.

Trails zwischen LA und dem Yosemite Park

Die Stichstraße endet etwa 6 mi hinter dem Campingbereich. Am Parkplatz Roads End beginnen verschiedene Trails. Nur gut 100 m in südliche Richtung sind es zur Badestelle John Muir Rock am (kalten) Kings River. Eine Brücke führt über den Fluss zum River Trail. Nach Westen (also zurück) geht’s zu den Roaring River Falls (auch auf kurzem Trail von der Straße aus), nach Osten auf schönem Pfad zur nächsten Brücke (ca. 3 km). Von dort kehrt man auf einem gutem Weg auf der anderen Flussseite (Paradise Valley Trail) zum Parkplatz zurück oder setzt die Wanderung noch zu den Mist Falls fort (bester Tagestrip). Für die Rückfahrt sollte man die rechtsseitig des Kings River verlaufende rauhe Einbahnstraße River Road wählen.

Nächste Seite >>

Sequoia Kings Canyon National Park
Sequoia Kings Canyon National Park