Suche innerhalb von reisebuch.de

America the Beautiful Annual Pass


America the Beautiful Annual Pass unentbehrlich bei Reisen in den USA

Das frühere Jahrespass-System verschiedener staatlicher Organisationen wurde komplett neu geordnet. Ausländische Touristen, die heute in den USA eine begrenzte Zeit auf Reisen unterwegs sind, müssen Folgendes wissen:

Die seit vielen Jahren etablierten Jahrespässe des National Park Service (Golden Eagle Pass) und anderer Organisationen wurden ersetzt durch einen einzigen Pass, den America the Beautiful Annual Pass, der nun für alle Einrichtungen des Nationalparksystems und alle Federal Recreational Lands gilt. Ohne diesen offiziell auch als »Interagency Annual Pass« bezeichneten Plastikausweis im Scheckkartenformat sollte niemand unterwegs sein, der mehr als nur ein paar Tage seiner Reise den Naturschönheiten der USA widmen möchte. Der Pass macht sich in kurzer Zeit bezahlt und erspart mit Sicherheit Frustration unterwegs.

Der National Forest Service, der die riesigen Nationalforste der USA verwaltet, das Bureau of Land Management, eine für viele andere Ländereien (speziell Wüstengebiete) verantwortliche Organisation, das Corps of Engineers, die Pioniereinheit der US-Armee, und weitere Bundesbehörden erheben mittlerweile Gebühren auf den von ihnen betreuten Arealen. Wer also wandern oder zu heißen Quellen laufen, wer einen Picknickplatz benutzen, sein Schlauchboot zu Wasser lassen oder mit dem Quad (ATV=All Terrain Vehicle) durch die Wüste brausen will, wird seit ein paar Jahren ziemlich lückenlos zur Kasse gebeten. Schon mangels Nähe zur Zivilisation stehen aber keine Minitresore zum Einwurf von Bargeldumschlägen mehr in der Wildnis (nur an Campgrounds), sondern an in Frage kommenden Parkplätzen/Ausgangspunkten für Wanderungen etc. unübersehbare Gebührentafeln mit Hinweisen, wo Parkausweise zu erstehen sind (selten unter $5/Tag bzw. Einmalnutzung und oft genug meilenweit weit weg) samt wüster Strafandrohung für Gebührenpreller. Früher existierende Zahlautomaten an frequentierten Stellen wurden – soweit ersichtlich – abgeschafft.

Erwerb des America the Beatiful Annual Pass

Der America the Beautiful Annual bzw. Interagency Pass kostet $80 und ist wie früher der National Parks Pass ein Jahr lang vom Monat der Austellung an gültig. Man kann ihn in allen Einrichtungen des Systems kaufen, am besten beim ersten Besuch eines Nationalparks oder in einem Büro der anderen sog. Agencies), die man unweigerlich irgendwo passiert. Der Pass kann auch im Internet erworben werden (www.store.usgs.gov/pass).

Mit dem Pass erhält man einen sog. Hangtag (ggf. nachhaken!), der am Innenspiegel des Autos befestigt wird, wenn man eine nicht personell besetzte Einrichtung nutzt (vor allem Picnic Areas und Parkplätze von Freizeiteinrichtungen und Trailheads). Unter www.recreation.gov und der Adresse oben erfährt man weitere Einzelheiten. Einen Fragenkatalog samt Antworten gibt es unter www.store.usgs.gov/pass/annual.html. 

Weitergabe des Annual Pass illegal

Eine Unsitte war es, noch nicht abgelaufene Pässe im Internet zu verhökern. Deren Nutzung durch Dritte ist aber illegal und auch unangemessen. Inhaber werden immer öfter – etwa bei der Einfahrt in einen Park – per Ausweiskontrolle (Übereinstimmung von Unterschriften) und Befragen überprüft. Besser Hände weg!