Suche innerhalb von reisebuch.de

Zahlungsmittel in den USA und Kanada


Kreditkarten

Auch wer keine Kreditkarte besitzt und sie vielleicht in der Heimat nicht benötigt, sollte erwägen, sich für die Reise eine zuzulegen. Am täglichen Zahlungsverkehr spielt sie in Nordamerika immer noch eine weitaus stärkere Rolle als bei uns.

Ohne Plastikgeld setzt man sich in den USA und Canada leicht dem Verdacht aus, nicht kreditwürdig zu sein. Es gibt manche Gelegenheiten, bei denen Barzahlung mit Stirnrunzeln quittiert (Mo tel/Hotel/Mietwagen), wenn nicht sogar abgelehnt wird. Ohne die Angabe einer Kreditkartennummer, die sofort vom Computer geprüft wird, ist z.B. eine verbindliche telefonische Reservierung von Hotelzimmern (bei Ankunft nach 18 Uhr), Fähren, Veranstaltungstickets etc. nicht möglich.

Generell gilt: Kreditkarten sind für eine Amerika-Reise nicht nur hilfreich, sondern in vielen Situationen unabdingbar. Ihr Vorhandensein sichert darüberhinaus die Zahlungsfähigkeit im Notfall.



Vorteile von Kreditkarten

In ganz Nordamerika und Mexico(!) kann mit den auch bei uns üblichen Kreditkarten einen Großteil der laufenden Ausgaben ohne Geldwechsel und Vorwegbeschaffung von Reiseschecks bestritten werden. Eine übliche Frage in Läden und Tankstellen ist
Cash or charge? (»Bargeld oder Kreditkarte?«).

Kosten von Kreditkarten

Der heute für die normalen Kreditkarten ohne »Vergoldung« und Sonderleistungen geforderte Jahresbeitrag ist so niedrig, dass er sich – unabhängig vom effektiven Einsatz unterwegs – allein schon durch die damit eingekaufte Sicherheit rentiert. Darüber hinaus bieten auch »einfache« Karten teilweise geldwerte Zusatzleistungen
(vor allem Versicherungen, Í vorstehenden Abschnitt), die die Kosten wieder aufwiegen können. Manche Organisationen werben mit einer 3-Monats-Probekarte. Auch nicht schlecht für die Reise!

VISA/Eurocard (Mastercard)

Unter dem Aspekt der universalen Einsatzfähigkeit (und der Höhe der Jahresgebühr) geht nichts über die mit dem weltweiten Mastercard-System verbundene Eurocard und VISA Card. Mastercard- und VISA-Emblem sind in den USA und Canada allgegenwärtig. Mit beiden Karten läßt sich fast bargeldlos reisen, legt man es darauf an. Jahresgebühr und Konditionen hängen von der Vertragsgesellschaft ab. Da unter-schiedlichste Unternehmen diese Karten ausgeben, in erster Linie Banken und Versicherungen, aber z.B. auch der ADAC, ist Karte nicht gleich Karte.

Zur Frage, welche Karte man sich zu legen sollte, sind die Kreditkartenvergleiche
der Stiftung-Warentest und bekannter Wirtschaftsmagazine (Capital, EURO, Impulse u.a.) aufschlussreich.

American Express Card

Relativ viele Akzeptanzstellen findet man auch für American Express Cards (AE), die sich früher eher in besseren Hotels, Restaurants ab Mittelklasse, bei Autovermietungen und Fluggesellschaften einsetzen ließen, außerdem in Läden gehobener Preisklassen. Die Karte fand in den letzten Jahren jedoch ihren Weg auch in bis dato weniger typische Einsatzbereiche wie Tankstellen oder Motels der unteren Preisklasse.

Wechselkurs Dollar - Euro

Wichtige Vorteile der Zahlung per Karte sind die nachträgliche Belastung (speziell bei relativ hohen Ausgaben), die sich bei Ausgaben in Nordamerika oft erstaunlich verzögert, und die Zugrunde legung eines Wechselkurses (meist Devisenbriefkurs –
siehe Wirtschaftsteil jeder Tageszeitung – plus 1%-1,5%), der immer deutlich unter dem sog. »Sorten«-Verkaufskurs für Bardollars liegt. Der Verzögerungseffekt kann aber auch nachteilig ausfallen, wenn zwischen der Zahlung im Ausland und der Weiterreichung des Belegs an die Kreditkartengesellschaft der Wechselkurs
für den Dollar steigt. Man bezahlt dann mehr, als wenn man die Ausgaben bar getätigt hätte. Umgekehrt nimmt man Währungsgewinne mit, sinkt der Dollar.

Bargeld - Kreditkarte

Mit allen Kreditkarten läßt sich zu recht unterschiedlichen Konditionen auch Bargeld beschaffen. Mit Master- und VISA-Card kann der Inhaber bei allen angeschlossenen Banken – die man noch bis ins letzte Dorf findet – Bargeld erhalten, vorausgesetzt,
er weist sich durch seinen Reisepass aus. Ist die Geheimzahl bekannt, kann man sich auch bei zahlreichen Bargeldautomaten (Automatic Teller Machines – ATM) bedienen. Das Cashing per Credit Card kostet aber hohe Gebühren (3%-4% der Summe), sofern kein Guthaben bei der Kartenorganisation gehalten wird. In dem Fall sind bei einigen Banken Abhebungen gebührenfrei.

Belastungen

Barentnahmen werden im Gegensatz zu allgemeinen Ausgaben umgehend dem heimischen Konto belastet. Die häufige Entnahme kleiner Beträge ist nicht ratsam, wenn unabhängig von der Summe eine Minimum- oder fixe Basisgebühr anfällt.

Grenzen

Die Bargeldbeschaffung per Kreditkarte unterliegt recht unterschiedlichen Höchstgrenzen in Bezug auf die Summe und Frequenz der möglichen Abhebungen. Generell kann nicht mehr ausgegeben werden, als das heimische Konto letztlich zulässt. Unabhängig von der Kontodeckung gelten weitere Restriktionen. Wer unterwegs stark auf Kreditkartenzahlung und Bargeldbeschaffung per Karte setzen möchte, sollte sich über die im eigenen Fall gültigen Bedingungen genau informieren, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden und am besten auch noch die Bankkarte mitnehmen.

Edelkarten

Wenig schiefgehen kann mit Goldkarten und anderen Edelausführungen der gängigen Credit Cards, die den Inhabern durchweg einen größeren finanziellen Spielraum gewähren und nebenbei erweiterte Versicherungsleistungen bieten.

U.a. sind Versicherungspakete der Goldkarte des ADAC und der Postbank beachtlich. Besonders umfangreich sichert die Platinkarte der Netbank Automieter ab.

Verlust der Kreditkarten

Bei Verlust einer Kreditkarte ist die Haftung in allen Fällen auf €50 beschränkt, gleichgültig, welcher Schaden zwischen Verlust und Benachrichtigung der Organisation effektiv eintritt. Nach der Verlustmeldung entfällt jede Haftung.
Folgende Telefonnummern können in den USA gebührenfrei angerufen werden, sollte die Kreditkarte verlorengehen oder sonst irgendein Problem auftauchen:

  • American Express 1-800-528-4800
  • Mastercard 1-800-622-7747 (USA)
  • 1-800-307-7309 (Canada)
  • VISA 1-800-847-2911

Für in Deutschland ausgestellte Karten gilt eine Sammelnummer. Anruf aus USA und Canada unter 011-0049-116116.

Nächste Seite >>