Suche innerhalb von reisebuch.de

Die Universal Studios



Universal Eingang © by David Dolder - RKH-Verlag
Eingang zu den Universal Studios

Seit 1991 macht der Film-Themenpark Universal Studios den Disney-Parks, speziell den Disney’s Hollywood Studios Konkurrenz. Der erweiterte und modifizierte Nachbau der Universal City Studios von Los Angeles bietet gegenüber dem »Original« durchaus Neues, die anfangs starken Übereinstimmungen der Hauptshows und Rides an beiden Orten nahmen über die Jahre ab.

Eintritt Discounts, Zeiten

Ein Tagesticket (für einen Park) für Erwachsene kostet an der Tageskasse $75, für Kinder bis 9 Jahre $65, jeweils inkl. tax. Bei online-Beschaffung spart man jeweils etwa $3/Ticket. Ein Tagestikket zum Besuch beider Parks kostet $90 bzw $80 mit Ersparnis von $5/Ticket bei online-Kauf.



Espress Tickets mit »Vorfahrt«

Für $120 ist man 2 Tage in beiden Parks dabei, online für $90. Als Park Hopper kommt man also besser weg als in den Disneyparks.

Eine Spezialität (man könnte in Anbetracht der hohen Normal-Ticketpreise auch sagen Unverschämtheit) sind hier sog. Express Plus Passes, die zusätzlich zum jeweiligen Eintritt erworben werden können. Mit ihnen umgeht man die normale Warteschlange und wartet an keinem Ride länger als maximal 15 min. Je nach Saison kosten diese Pässe $20-$53 extra und erlauben für jeden Ride jeweils einmal die Nutzung der »Schnellschiene«. Gäste des Hard Rock und der Loews Hotels auf dem Universal-Gelände zahlen dafür nichts, sondern haben immer »Vorfahrt«.

Geöffnet täglich ab 9 Uhr bis mindestens 18 Uhr, Fr+Sa bis 21 Uhr, ansonsten saisonal variierende Schlusszeiten.

  • www.tickets.universalstudios.com

Flextickets

Weitere Discounts gibt es für Intensivbesucher von Vergnügungsparks in Form von Flex Tickets, die 14 Tage gelten.und für 5 bzw. 6 Parks gekauft werden können (Universal Studios, Islands of Adventure, Seaworld, Wet’n Wild und Aquatica plus ggf. die Busch Gardens in Tampa als #6): $235 bzw. $280; für Kinder bis 9 Jahre $214 bzw. $260.

Die Bereiche

Ähnlich wie die Disney Parks ist das Universal-Gelände in ineinander übergehende Bereiche unterteilt:

  • Production Central
  • New York
  • San Francisco & Amity Island
  • World Expo
  • Kid Zone
  • Hollywood

 

Außerdem gibt es einen zentralen See, um den sich alles gruppiert. Auf ihm lief früher die mittlerweile eingestellte Action Show Stuntacular, während der nach und nach alles in die Luft flog.



Production Central

Im ersten Bereich hinter der Eingangsplaza mit den Guest Services geht es links zunächst zu Studios des bekannten amerikanischen Kindersenders Nickelodeon, wo das Publikum u.a. einen offenbar in den USA wohlbekannten Helden des Genres »Cartoon und Animation« in der Show Jimmy Neutrons Blast auf einer etwas albernen Jagd durch den Weltraum »unterstützen« darf.

Rip Ride Rockit (ab 2009)

Im Bereich Production Central beginnt im Sommer 2009 der neuartige Rollercoaster Hollywood Rip Ride Rockit seine wilde Jagd hinauf und hinunter auf/von fast 50 m Höhe kombiniert mit Special Effects, was immer das sein mag. Für jeden Mitfahrer gibt’s am Ende ein individuelles Video mit von ihm selbst vor der Tour ausgewähler Musik – natürlich zu heftigen Extrakosten.