Suche innerhalb von reisebuch.de

Preiswerte und gebührenfreie Campingplätze in den USA


Die Anzahl der gebührenfreien Plätze wird laufend geringer, dasselbe gilt fürs Camping unter $10/Nacht. Viele halboffizielle, früher freie Plätze wie die Lone Rock Area am Ufer des Lake Powell sind heute nicht mehr gratis. Die schon mehrfach erwähnte Website www.freecampgrounds.com hilft aber immer noch, Campinggebühren zu sparen und auch manch ungewöhnlichen, oft nur auf abenteuerlicher Piste erreichbaren Platz zu finden.


Umsonst über Nacht stehen darf man mit einem Motorhome ganz offiziell auf den Parkplätzen vieler, aber nicht aller Wal Marts (in den USA über 3000). Welche von denen diesen Service einschließlich Toilettenbenutzung des Hauses zu den Öffnungszeiten bieten, findet man in der Website www.allstays.com. Das gilt auch für die Parkplätze der indianischen Kasinos (!) und weiterer Department Stores. Wenn man in den Abendstunden einen weitgehend autofreien Parkplatz vor einem Supermarkt oder K-Mart/Target oder Cracker Barrel oder Sam’s Club etc. mit einigen nichtsdestoweniger dort stehenden RVs passiert, kann man von der Overnight-Parkerlaubnis ausgehen – fragen kostet nichts. Auch im Rahmen dieses Buches wird auf einige Möglichkeiten explizit hingewiesen. Eine Gesamtübersicht liefert www.overnightrvparking.com.