Suche innerhalb von reisebuch.de

Vorbuchen von Unterkünften in den USA und Kanada


Mietwagen und reservierte Unterkunft

Beim Abwägen der Vor- und Nachteilen verschiedener Transportalternativen war bereits von Rundreisen die Rede, die sich auf die Kombination Mietwagen und vorausgebuchte Hotels beziehen. Kritisch beurteilt wurde dabei die unumgängliche Vorweg-Festlegung der Tagesetappen, die die mit dem Auto an sich verbundene Flexibilität wieder zunichte macht. Indirekt entsteht durch derartige Kombiangebote sogar der Eindruck, es gäbe unterwegs Schwierigkeiten, ohne Reservierung über haupt unterzukommen.

Kapazitäten und Preise

Das aber ist in Nordamerika meist nicht der Fall. Im Umfeld vieler Städte und Touristenattraktionen gibt es außerhalb der jeweiligen absoluten Hochsaison und von Wochenenden eher Überkapazitäten mit erfreulichen Auswirkungen auf die Effektivpreise; sie liegen dann häufig unter den in Hotelverzeichnissen (z.B. AAA-Tourbooks) und Reisekatalogen und ggf. auch im Internet früher veröffentlichten Tarifen.

Vorbuchen?

Für die großen City- und Airporthotels gibt es vergleichsweise günstige Übernachtungstarife heimischer Reiseveranstalter auch bei Einzelbuchung (d.h. unabhängig von als Paket gebuchten Mietwagen+Hotel-Reisen), die bei Eigeninitiative vor Ort oder auch im Internet teilweise schwer zu realisieren sind. Außerhalb der Großstädte indessen ist die Chance groß, bei spontaner Buchung ohne Qualitätsverlust preiswerter zu übernachten als bei Vorbuchung. Außerdem finden sich häufig durchaus nicht schlechte Alternativen, die in keinem Reisekatalog stehen. 


Grundsätzlich ist die Buchung von Unterkünften nur in folgenden Fällen bereits vor Reisebeginn ausdrücklich zu erwägen:

1. Für die erste(n) Nacht/Nächte in der Ankunftscity. Besonders Campmobil-Mieter müssen fast immer eine Übernachtung zwischen Transatlantikflug und Übernahme vorsehen.
2. für ganz bestimmte beliebte Hotels wie z.B. das Chateau Frontenac in Québec City und in Park Lodges, in denen man im Sommer nur bei Voranmeldung unterkommt.
3. bei saisonalen Sonderfällen wie etwa dem Indian Summer in Kerngebieten von Vermont und New Hampshire oder im Juli/ August entlang der Ferienküsten Neuenglands auf Long Island, in Massachsetts (Cape Cod) und in Maine.
4. zu Zeiten, in denen bekannte Veranstaltungen/Festivals stattfinden wie Tanglewood in Massachusetts (Niagaraon-the-Lake in Ontario), Saratoga Springs in NY-State im August zur Zeit der Pferderennen und Cooperstown/ NY-State im ganzen Juli-August während des Opera Festival.

Mit Einschränkungen gilt dies auch noch für

5. Wochenendübernachtungen in oder in der Umgebung von Touristen-attraktionen und beliebten Parks, speziell, wenn sie mit nationalen Feiertagen zusammenfallen.
6. für die letzte Nacht vor dem Abflug ggf. in Airportnähe.

Nächste Seite >>>