Suche innerhalb von reisebuch.de

Port de Sant Miquel (Puerto de San Miguel)



Man erreicht Port de Sant Miquel via Sant Miquel (4 km) mit dem Bus von Sant Antoni und Eivissa aus. An der Bucht endet die Straße PM 804. Im Sommer sind Parkplätze in Strandnähe rar.

Port Sant Miquel ist trotz der Bezeichnung kein »Hafen« .Es gibt dort keine Hafenanlagen, nicht einmal einen Anleger, sondern gerade mal ein paar Segel- und Motoryachten, die in der Bucht vor Anker liegen.

Hotels

Mehrere große Hotelkomplexe stehen unmittelbar am bzw. hinter dem Strand und östlich am Hang. Vor allem letztere tragen kräftig dazu bei, dass Port de Sant Miquel erheblich an natürlichem Charme eingebüßt hat.



Strand

Die Badebucht ist ein felsig eingefasster Ausläufer der größeren Bucht Port Sant Miquel. Am Sandstrand, der im Sommer meist stark belegt ist, gibt es neben der üblichen Infrastruktur Surfschule und Segelbootverleih. Und da die Gewässer um Port Sant Miquel ideal für Taucher und Schnorchler sind, fehlt auch eine
Tauchschule nicht: Escuela de Buceo, Tel. 971 334539.

Fazit

Für aktive Urlauber, die wandern und mit dem Mietwagen vor allem die Nord- und Nordostküste erkunden wollen, ist Port Sant Miquel ein guter Standort. Familien mit Kindern sind in Port Sant Miquel ebenfalls gut aufgehoben. Auch wenn es tagsüber voll wird: Mit der Abreise der dort immer anzutreffenden
Tagesausflügler am späten Nachmittag gibt sich das, und es kehrt wieder Ruhe ein. Bei Ansprüchen an abendliche Zerstreuungsmöglichkeiten sieht es indessen schlecht aus. »Los« ist dort am Abend nur noch was in den Hotels selbst.