Suche innerhalb von reisebuch.de

Coca de Patata - eine Spezialität aus Valldemossa auf Mallorca


Coca de Patata - Kartoffelküchlein

Die Coca de patata werden noch warm mit heißer Schokolade verspeist ©fotolia.de artesiawells

Die Kartoffelküchlein stammen ursprünglich aus Valldemossa, sind jedoch schon lange über die ganze Insel verbreitet. Besonders gerne werden sie in der Weihnachtszeit verzehrt, wobei man sie mit Vorliebe in heiße dicke Schokolade stippt.
Aber auch in der Silvesternacht, bzw. am frühen Morgen des Neuen Jahres sind sie, zusammen mit dem Schokoladengetränk, ein beliebter Muntermacher. In vielen Bars wird diese Köstlichkeit den durchnächtigten Gästen gratis serviert – sozusagen als kleiner Dank für regelmäßiges Erscheinen während des vergangenen Jahres.

400 g Mehl
350 g mehlige Kartoffeln
150 g feinster Zucker
100 g Schweineschmalz
4 Eier
ca. 35 g Hefe
etwas Milch
1 Prise Salz
Olivenöl
Puderzucker zum Bestäuben

Zuerst die Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen, auskühlen lassen und anschließend durch ein Sieb streichen oder durch die Kartoffelpresse drücken.

Nun das Mehl in eine Schüssel geben und mit einem umgedrehten Esslöffel in die Mitte eine kleine Vertiefung drücken. Dahinein die zerbröselte Hefe mit einem Teelöffel Zucker geben und mit ein wenig lauwarmer Milch verrühren, anschließend den Vorteig etwas aufgehen lassen.
In der Zwischenzeit die Eier trennen und die Eiweiße aufschlagen.

Nun den Vorteig gleichmäßig unter das Mehl rühren, dann die verrührten Eigelbe, eine Prise Salz und das lauwarme (!) Schweineschmalz unterrühren. Zum Schluss die Eiweiße unterziehen und die Kartoffelmasse dazugeben. Alles miteinander zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und gehen lassen.

Den aufgegangenen Teig erneut durchkneten und anschließend circa 10 bis 12 gleichgroße Kugeln formen. Die Teigkugeln mit genügend Abstand auf ein leicht geöltes Backblech setzen und an einem warmen zugfreien Ort erneut aufgehen lassen.
Wenn sich ihr Volumen annähernd verdoppelt hat (etwa auf Dampfnudelgröße), schiebt man das Blech in den 160° vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene.

Nach gut 30 Minuten sind die cocas fertig gebacken. Man lässt sie etwas abkühlen und bestäubt sie noch warm mit Puderzucker.

Unverzichtbar ist dazu eine heiße dicke Tasse Schokolade.


Menzel Kochbuch Mallorca